Alles über Rentierfieber (mein weihnachtliches Kinderbuch)

(Diese Seite wird laufend aktualisiert). 

Eine Schneelandschaft. 
Ein Rentier, das freundlich 
aussehend auf uns zu läuft. 
Im Geweih hängt eine 
Weihnachtsmannmütze
Foto: A. Mack 
Rentierfieber
Die wichtigsten Infos 
In meinem weihnachtlichen Kinderbuch geht es um den Weihnachtsmann, dem eine Rentierverwandlung droht. Der Klappentext lautet folgendermaßen: 

»Du willst mir also sagen, dass all meine Rentiere in Wahrheit verzauberte Weihnachtsmänner sind?«

Als das Christkind Besuch vom Weihnachtsmann bekommt, erschrickt es. Der sonst so fröhliche Mann sieht müde aus und zeigt erste Anzeichen einer drohenden Rentierverwandlung. 
Um dieses Schicksal zu verhindern und Weihnachten zu retten, schickt ihn das Christkind zu den Menschen, um einen Nachfolger zu finden. Doch was er wirklich bei den Menschen entdeckt, ist noch viel wichtiger.“

Die Eckdaten: 
216 Seiten 
Ab 8 Jahren 
Erschienen als: 
... Hardcover 
... Paperback 
... eBook 

Mein Kinderbuch hat 24 Kapitel und kann somit wunderbar als Adventskalender in der Vorweihnachtszeit gelesen werden. Für Vielleser*innen gibt es außerdem einen Prolog (Vorwort) und zwei Epiloge (Nachworte). Das heißt, es ist ein Adventskalender mit drei Jokern. 

Wenn ihr eines der Printbücher in den oben verlinkten Shops kauft, ist meine Provision ein klein bisschen höher. Allerdings braucht der regionale Buchhandel eure Unterstützung mindestens genauso dringend. Ich freue mich also sehr, wenn ihr eurer regionalen Buchhandlung einen Besuch abstattet und Rentierfieber vor Ort (oder im Onlineshop eurer Lieblingsbuchhandlung) bestellt. 

Aktionen zum Buch 
In den nächsten Wochen finden ein paar Aktionen zum Buch statt, zu denen ich euch in Kürze ganz offiziell einladen werde. 

Eure Meinung! 
Rentierfieber ist bereits bei ein paar Rezensent*innen eingezogen. In diesem Abschnitt werde ich euch ein paar Rezensionen verlinken. Wenn ihr ein paar Liveeindrücke haben wollt, könnt ihr gerne bei Twitter oder Instagram unter dem #Rentierfieber stöbern. (Bei Twitter geht das sogar ohne, dass ihr ein Konto braucht). 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.