Freitag, 6. Mai 2022

Zurückge(h)blickt April 2022

Ein Hase, um den eine Schleife gebunden ist. Im Hintergrund ein Baum.
Foto von A. Mack 

Beendet - Die Statistik 
Gelesene / gehörte Zeit: 1 Tag 5 h 41 min 
Beendete Hörbücher: 3 Hörbücher 
Hörbuchseiten: 929 Hörbuchseiten. 
Gelesene Seiten: 111 Seiten 
Neuzugänge: 
*Elbleuchten von Miriam Georg 
*Die wilden Hühner (Hörspiel) von Cornelia Funke 
*Ein unvergänglicher Sommer von Isabel Allende 
*Randvoll mit Glück von Monika Feth 

Ihr könnt es anhand der Statistik schon erahnen. Im April bin ich nicht so viel zum Hörbuch hören gekommen. Das hat vor allem damit zu tun, dass ich sehr viel geschrieben habe. Aber davon erzähle ich euch dann kommenden Freitag. 

Beendet - Die Hörbücher 
Wie immer gilt: Wenn die Rezensionen bereits veröffentlicht sind, werden sie hier verlinkt. 

Bild von Argon Verlag

Schreib oder stirb von Sebastian Fitzek und Micky Beisenherz 
Im Thriller geht es um den Literaturagenten David Dolla, der ein fragwürdiges Angebot bekommt: Carl Vorlau behauptet, ein Mädchen entführt zu haben. Er verrät den Aufenthaltsort des Mädchens aber nur, wenn Dolla ihm einen Buchvertrag mit einem sehr hohen Vorschuss besorgt. 
Wie es bei Thrillern von Sebastian Fitzek üblich ist, wird Dolla natürlich schnell in einen Strudel gezogen. Es passieren ziemlich viele Dinge, die Dollas bisheriges Leben völlig auf den Kopf stellen. Die Handlung war für mich nichts Neues. Insbesondere der Plottwist ähnelte einem anderen Buch von Sebastian Fitzek. Das war der erste Punkt, der mich etwas enttäuschte. Der zweite Punkt, der mich nervte, war der Schreibstil. Er sollte lustig sein, bestand aber größtenteils aus Vergleichen, Beleidigungen und sehr langen Sätzen. Meinen Humor konnten die beiden leider nicht treffen. 
Interessant fand ich, dass sich die Veränderung im Schreibstil auch auf Simon Jägers Interpretation ausgewirkt hat. 

Bild von Christoph Zachariae

*ÖDLAND (Band 1) von Christoph Zachariae 
Dieser Reihenauftakt ist das beste Beispiel dafür, dass Autor*innen nicht immer einen Verlag brauchen, um gute Geschichten zu erzählen. In ÖDLAND begegnen wir Mega und Hagen, die sich in einer Welt durchschlagen, die zerstört wurde. Hagen droht zu verdursten und hofft, von einer Gemeinschaft gerettet zu werden. Mega lebt mit einer Gruppe in einem Keller. Das Überleben der Gruppe hängt von ihr ab. 
Christoph Zachariae hat einen spannenden Reihenauftakt geschaffen, der nicht nur aus der Perspektive von zwei Figuren erzählt wird, sondern auch auf zwei Zeitebenen spielt. ÖDLAND ist für mich ein absolutes Monatshighlight, weil ich nicht gedacht hätte, dass es nochmal eine Dystopie gibt, die mich so begeistern kann. Christoph Zachariae hat ÖDLAND im Selfpublishing veröffentlicht. Das Hörbuch wird von Vaile Fuchs und Bernd Egger gelesen. Als Distributor hat Christoph Zachariae Xinxii genutzt. 

Bild von Hörcompany

Skulduggery Pleasant (Band 2) von Derek Landy 
Leider konnte mich der zweite Band der Skulduggery Pleasant Reihe nicht ganz überzeugen. Die Handlung erinnerte mich sehr an den vorherigen Band. Es gab viele Kämpfe, Hinterhalte und auch die ein oder andere Intrige. Allerdings erfuhr ich wenig über die Gedanken und Gefühle unserer Figuren. Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass die Reihe für eine jüngere Zielgruppe geschrieben ist. Spannend fand ich Stephanies Entwicklung. Sie hat einen neuen Namen bekommen, der sie von der Welt der Menschen trennt. 
Das Hörbuch wurde gekürzt von der Hörcompany produziert. Diesmal ist mir aufgefallen, dass es sehr viele Szenenwechsel gab. Ich bin mir nicht sicher, ob das etwas mit den Kürzungen zu tun hatte. Gelesen wird der zweite Band von Rainer Strecker, dessen Interpretation mir wieder sehr gut gefallen hat. In diesem Band tauchen ein paar Nebenfiguren auf, die Strecker sehr unterhaltsam interpretiert hat. 

Ich höre gerade

Bild von Argon Verlag

*Elbleuchten (Band 1) von Miriam Georg 
Das ist eines unserer Buchclub Bücher der aktuellen Leserunde. Da ich den Klappentext nicht gelesen habe und noch recht am Anfang bin, kann ich euch noch gar nicht so viel von der Geschichte erzählen. Wie der titel schon erahnen lässt, spielt Elbleuchten in Hamburg. Wir lernen den Besitzer einer Reederei kennen, der ein neues Schiff taufen lassen möchte. Doch die Taufpatin verspätet sich. Außerdem sind wohl nicht alle Leute mit der Arbeit der Reederei einverstanden. 
Ich glaube, mich erwartet hier ein waschechter historischer Roman. Historische Romane gefallen mir ganz gut, wenn es nicht nur um Intrigen, Mord und Totschlag geht. Ich glaube, Elbleuchten könnte ganz spannend werden. 

Inoffiziell höre ich noch Das lügenhafte Leben der Erwachsenen von Elena Ferrante. Allerdings habe ich im April nicht weitergehört und kann euch deswegen nichts Neues zur Handlung berichten. Mir wurde das Buch aber empfohlen, sodass ich es nochmal mit der Geschichte versuchen möchte. 

Was gab's zu erzählen? 

Ge(h)fragt: Daniela Vogel 
Nach einer sehr langen Pause konnte ich im April mein Interviewformat Ge(h)fragt wieder aufleben lassen. Zu Gast war Daniela Vogel, die in ihrem Debüt Der zweite Strich von ihrem Kinderwunsch und der Schwangerschaft erzählt, die durch eine Eizellenspende zustande kam. 

Rezensionen: 
Skulduggery Pleasant (Band 1) von Derek Landy. 
Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis

Buchclub: Frühlingsgefühle 
In der zweiten Leserunde in diesem Jahr widmen wir uns den Frühlingsgefühlen. Der Start in die neue Leserunde war recht turbulent, weil zu Beginn nicht ganz klar war, ob überhaupt genug Bücher für eine Abstimmung zusammenkommen werden. Nun haben wir zwei Titel gefunden und werden uns am Ende des Quartals über die Bücher austauschen. 

Ge(h)schrieben: NaNoWriMo im April und die Sache mit dem Selfpublisher Verband 
Im April habe ich an einem Schreibmarathon teilgenommen. Was es damit auf sich hat und welche Ziele ich mir gesetzt habe, verrate ich euch im verlinkten Beitrag. Außerdem erzähle ich euch von meiner Mitgliedschaft im Selfpublisher Verband. 

Und Du? 
Welche Bücher hast Du im April gelesen oder gehört? 
War ein Monatshighlight dabei? 

--------------------------------------------------------------------------------

Die mit * markierten Titel wurden mir von den jeweiligen Verlagen oder Autoren kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

2 Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen Emma,

    schade dass dir der 2. Band der Skulduggery Reihe nicht so zugesagt hat. Mit gekürzten Hörbüchern kann ich mich nicht so gut anfreunden - wenn ich nicht weiß was gekürzt wurde bzw. was fehlt, da sträubt sich mein innerer Monk *lach* Ich hoffe, du versuchst es trotzdem noch mit dem nächsten Band?

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee,
      vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen Kommentar.
      Ja, ich werde die Skulduggery Pleasant Reihe auf jeden Fall weiterhören. Da Stephanie bzw. Walküre Unruh ja älter wird, habe ich die Hoffnung, dass mir die anderen Bände etwas mehr liegen.
      (Übrigens: Gerade habe ich festgestellt, dass Blogger das Layout der Kommentarfunktion überarbeitet hat. Da wird im Hintergrund wohl mal wieder gebastelt).

      viele Grüße und bis bald,
      Emma

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.