Montag, 28. März 2022

Evie und die Macht der Tiere

Bild von
Der Audio Verlag

Steckbrief 
Name: Evie und die Macht der Tiere 
Geschrieben von: Matt Haig 
Verlag. der Audio Verlag 
Geeignet für: Fans von Matt Haig, Kinder, die Romane lieben, in denen Tiere eine Rolle spielen 
Gelesen oder gehört: gehört als ungekürztes Hörbuch 
Gelesen von: Rufus Beck 
Bewertung: 2,5 von 5 Punkten 

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Klappentext 

"Niemand, wirklich NIEMAND, darf davon wissen, dass Evie die Gedanken von Tieren hören kann. Diese Gabe könnte sie in große Gefahr bringen, und sie muss ihrem Vater fest versprechen, ihr Geheimnis auf keinen Fall zu verraten. Doch als ein mysteriöser Mann auftaucht, der Evies außergewöhnliches Talent zu teilen scheint, muss sie handeln. Denn dieser Mann hat finstere Pläne! Ob es Evie mit Hilfe der Tiere gelingen wird, das drohende Unheil abzuwenden?" 

Meine Meinung 
Der Klappentext von Evie und die Macht der Tiere verspricht ein interessantes Abenteuer. Leider konnte mich das Hörbuch im Vergleich zu Matt Haigs anderen Kindergeschichten nicht überzeugen. Wir lernen Evie kennen, die schnell zur Außenseiterin in der Schule wird. Die anderen Kinder finden sie komisch. Zum Schluss kündigt ihr auch noch ihre beste Freundin die Freundschaft. 
Doch Evie hat eine große Liebe zu allen Tieren, die ihr Halt gibt. Das Hobby wird aber eine echte Gefahr für sie. 

Da das Hörbuch recht kurz ist, möchte ich gar nicht mehr über den Inhalt verraten. Was mir vor allem fehlte war die Tiefe. Bisher waren Matt Haigs Kindergeschichten immer so aufgebaut, dass sie auch einen Mehrwert für die Erwachsenen parat hatten. Hier gab es zwar eine deutliche Botschaft, die auch sehr wichtig ist. Mir war die Botschaft im Vergleich zu den anderen Romanen aber etwas zu schwach. 

Die Hörbuchgestaltung hat mir gut gefallen. Der Titel wurde ungekürzt im Audio Verlag produziert und hat eine Laufzeit von 4 Stunden und 17 Minuten. Das Hörbuch kann also gut an einem Nachmittag durchgehört werden. 
Der Titel wird, wie bereits die anderen Kinderhörbücher von Matt Haig, von Rufus Beck gelesen. Ich habe mich sehr auf ein Wiederhören mit ihm gefreut, da mir seine Lesungen von Kinderhörbüchern sehr gut gefallen. Was mir diesmal aufgefallen ist, ist das er die Handlung gefühlt leiser und ruhiger gelesen hat. Das hängt vermutlich auch mit der ernsten Handlung zusammen. 
Beeindruckt hat mich Rufus Beck bei der Interpretation der verschiedenen Tiere. Hier wird er kreativ und hat mich das ein oder andere Mal zum schmunzeln gebracht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Kinder Gefallen an dem Hörbuch finden. 

Das Schwierige bei Matt Haig ist, je mehr Hörbücher ich von ihm höre, desto höher scheint auch mein Anspruch an seinen Schreibstil zu sein. Er hat mit Evie und die Macht der Tiere ein kurzweiliges Abenteuer geschaffen. Was mir aufgefallen ist und was ich eher ungewöhnlich für ihn finde war, dass er die Figuren viel erzählen uns aber nur wenig mit ihnen erleben lässt. Dennoch arbeitet er Konflikte gut heraus und sorgt an den richtigen Stellen für Spannung. Nur die Elemente, die ich sonst von Matt Haig kenne, nämlich eine tiefgründige Handlung, die sowohl eine oberflächliche Geschichte bereithält, als auch eine Botschaft, die etwas tiefer liegt, habe ich diesmal etwas vermisst. 

Gesamteindruck
Für Kinder ist Evie und die Macht der Tiere ein kurzweiliges Abenteuer, das von Rufus Beck lebendig interpretiert wird. Wer noch nicht viele Hörbücher von Matt Haig gehört hat, wird hier hoffentlich unterhaltsame vier Stunden erleben. 
Im Vergleich zu anderen Hörbüchern von Matt Haig kann Evie und die Macht der Tiere für mich jedoch nicht mithalten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.