Freitag, 7. Januar 2022

Ge(h)schrieben: Mein Plan im Januar

 

Schreibmaschine. Ein eingespanntes Blatt auf dem "Ge(h)schrieben" steht.
Bild von A. Mack

Hallo Buchlinge, 

neues Jahr, neues Glück. Kurz vor dem Jahresende habe ich euch von meinen Zielen für 2022 erzählt. Ich möchte nicht nur die Rohfassung des Halloweenbuches beenden, sondern habe mir auch einen kleinen Jahresschreibmarathon ausgedacht, um mich zu motivieren. 
Heute gibt es die aktuellen Wortziele für das Jahr. Dann lasst uns am besten gleich loslegen. 

Schreibziele für 2022 
Im oben verlinkten Artikel habe ich euch die Grundlage meiner Berechnungen erklärt. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass sich kein Fehler eingeschlichen hat. An dieser Stelle gibt es nur eine kleine Übersicht. Ihr erinnert euch: Aktuell schreibe ich nicht nur am Halloweenbuch, sondern auch an einer anderen kleinen Geschichte, die etwas mit dem Halloweenbuch zu tun hat. Beide Manuskripte will ich in diesem Jahr zumindest in der Rohfassung beenden. 

Wortziele für das Halloweenbuch: (Stand 04.01.22)

Gesamtzahl des Halloweenbuches:                       53.250 Wörter (ca. 250 Seiten). 
Bereits geschriebene Wörter:                                 19.774 Wörter 
Noch zu schreiben:                                                 33.476 Wörter 
Soll pro Monat:                                                          2.790 Wörter (aufgerundet). 

Wortziele für das Nebenprojekt: (Stand 04.01.22) 

Gesamtziel des Nebenprojektes:                             12.780 Wörter (ca. 60 Seiten). 
Bereits geschrieben:                                                  3.936 Wörter 
Es fehlen:                                                                   8.844 Wörter 
Soll pro Monat:                                                              737 Wörter 

Okay, aktuell glaube ich, dass ich für das Nebenprojekt vielleicht auch etwas mehr Wörter brauchen werde. Es bleibt auf jeden Fall ziemlich spannend und ich bin neugierig, wie viele Wörter beide Texte zum Schluss haben werden. 

Schreibziele für Januar 
Im Januar möchte ich mir eine Routine erarbeiten und schauen, dass ich an den Tagen, an denen ich frei habe, meine selbst verordnete Mindestzeit von einer halben Stunde schreibe. Ich habe die Hoffnung, dass ich mehr schreibe, sobald die kritische halbe Stunde überschritten ist. 

Anfang Januar habe ich weitere Anmerkungen einer Testleserin in das Halloweenbuch eingebaut. Mein Ziel ist es, etwas mehr am Nebenprojekt zu arbeiten, damit ich das auch an beide Testleserinnen verschicken kann. Aktuell hat es 19 Seiten. Im besten Fall möchte ich noch ein paar Seiten schreiben, damit die Geschichte schon etwas in Gang gekommen ist. Je weniger Seiten ein Text hat, desto weniger kann auch über den Inhalt gesagt werden. 

Liveticker auf Twitter 
Das Wort Liveticker ist vielleicht etwas hoch gegriffen, aber mir fällt aktuell keine passendere Alternative ein. Worauf ich hinaus will: Bei Twitter habe ich einen Thread zum Halloweenbuch eingerichtet. Was ich bei Rentierfieber nämlich etwas schade fand war, dass meine Tweets nirgends gebündelt sind. Natürlich habe ich den Hashtag verwendet, sobald ich wusste, wie mein Debüt heißt. Aber alle anderen Tweets sind eben verstreut unter #Weihnachtsbuch zu finden. 

Beim Halloweenbuch wünsche ich mir etwas mehr Struktur. Wir werden sehen, wie lange das gut geht. Die wesentlichen Erkenntnisse gibt es aber weiterhin hier auf dem Blog in den monatlichen Beiträgen. Allerdings bin ich mir noch unschlüssig, wie ich die Beiträge gestalten werde. Aber ich denke, das werden wir wohl gemeinsam herausfinden. 

Und Du? 
Schreibst Du auch an einem Projekt? 
Wie sehen Deine Ziele für das neue Jahr aus? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.