Mittwoch, 1. Dezember 2021

Zurückge(h)blickt November 2021

Foto: A. Mack

Beendet - Die Statistik
Gelesene / gehörte Zeit: 2 Tage 8 Stunden 6 Minuten  
Beendete Hörbücher: 7 Hörbücher 
Abgebrochen: David Copperfield von Charles Dickens
Hörbuchseiten: 2.466 Seiten 
Gelesene Seiten: 51 Seiten 
Ich lese / höre gerade: 
Das Fundament der Ewigkeit von Ken Follett (pausiert) 
Oliver Twist von Charles Dickens 
Pfoten vom Tisch von Hape Kerkeling 
Neuzugänge: 
Hier geht's lang von Elke Heidenreich 
*Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein von J.K. Rowling 
Winter der Hoffnung von Peter Prange 

Der November wurde vor allem von David Copperfield einem unserer Buchclub Bücher bestimmt. Ich habe mich wirklich schwer mit dem Hörbuch getan und mich deswegen auch entschlossen, es abzubrechen. Das lag auch hauptsächlich daran, dass ich im Dezember bei einer coolen Aktion mitmache und dafür dringend noch ein paar Hörbücher hören musste. Umso glücklicher war ich, dass ich alle Titel im November geschafft habe, die ich auch beenden wollte. 
Allerdings werden meine Weltreise-Bingo Ziele wohl nicht mehr erreicht werden. Im Jahresrückblick gibt es wahrscheinlich auch eine Zusammenfassung zum Weltreise-Bingo. Also, seid gespannt. 

Beendet - Die Hörbücher 
Die Weihnachtstitel, die ich im November beendet habe, stelle ich euch an dieser Stelle nicht vor. Haltet Augen und Ohren offen. Außerdem lasse ich meine Meinung zu David Copperfield weg. Dazu wird es nämlich ebenfalls einen eigenen Beitrag geben. Wie immer gilt: Wenn eine Rezension erschienen ist, ist der Titel verlinkt. Die anderen Rezensionen sind aber größtenteils schon vorgeplant und erscheinen ab Januar. 

Bild von Argon Verlag

Playlist von Sebastian Fitzek
Feline verschwindet spurlos, aber ihre Musik Playlist wird nachträglich verändert. Alexander Zorbach und Alina Gregoriev versuchen die Playlist zu entschlüsseln und Feline zu finden. 
Playlist ist der inoffiziell letzte Teil der Augensammler-Trilogie. Rund um den Thriller gab es eine recht große Marketingaktion, weil eigens für den Roman passende Lieder geschrieben wurden. Den Thriller kann ich vor allem denjenigen unter euch empfehlen, die auch die beiden vorherigen Augensammler Bände kennen. Ich kannte die Augensammler Bücher nicht, hatte zwar keine Verständnisprobleme, aber muss auch sagen, dass mir die Hauptfiguren über das ganze Hörbuch hinweg fremd und in der Tendenz eher unsympathisch blieben. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es damit zusammenhing, dass ich die Entwicklung der Figuren nicht kannte. Die Handlung ist kurzweilig, aber verglichen mit anderen Romane von Sebastian Fitzek hat mir Playlist nicht ganz so gut gefallen. Das lag vor allem an der Auflösung. 
Das Hörbuch wurde ungekürzt von Audible produziert und ist im Argon Verlag als gekürzte Fassung erschienen. Es liest Simon Jäger. 

Bild von der Hörverlag

*Die Märchen von Beedle dem Barden von J. K. Rowling
Ich habe so lange auf das Hörbuch gewartet und mich unglaublich gefreut, als der Titel als CD im Hörverlag erschienen ist. Wie der Titel schon verrät, lernen wir hier die Märchen kennen, mit denen Hexen und Zauberer aufwachsen. Zu jedem Märchen gibt es jeweils eine Kommentierung von Albus Dumbledore, welche dem Hörbuch eine Sachhörbuch Note geben, die aber ziemlich gut passt. Die Märchen an sich sind abwechslungsreich, aber auch etwas düster, was für Märchen aber nicht ungewöhnlich ist. Die Hörbuchgestaltung hat mir gut gefallen. Pro Märchen gibt es unterschiedliche Sprecher:innen. Nur die Kommentierung von Dumbledore wird von demselben Sprecher gelesen, was einen tollen Wiedererkennungswert hat. Die Märchen sind außerdem mit passenden, dezenten Hintergrundgeräuschen unterlegt. (Die Art der Produktion nennt sich szenische Lesung). Ein Muss für alle, die noch etwas mit J. K. Rowling oder dem Harry Potter Universum anfangen können. 

Reality Show von Anne Freytag 
Eine Gruppe maskierter Menschen nimmt einflussreiche Personen und deren Familien an Heiligabend als Geiseln. In einer Liveshow nämlich der Reality Show werden die Verbrechen der Persönlichkeiten verkündet. Das Publikum entscheidet darüber, wie die Angeklagten bestraft werden. 
Anne Freytag hat hier ein spannendes Setting geschaffen, das mich zum Nachdenken anregt. Im Mittelpunkt stehen die Fragen, was richtig und was falsch ist und vor allem, wie man über Menschen urteilt. Was mich beeindruckt hat war Anne Freytags Schreibstil. Das Hörbuch lässt sich fast wie ein Film hören. Viele Szenenwechsel, viele Figuren und eine durchweg spannende Handlung. Der Titel wurde ungekürzt im Audio Verlag produziert. Es liest Matthias Koeberlin, der mich mit seiner Interpretation positiv überrascht hat. Er transportiert die Dynamik des Inhalts unglaublich gut und arbeitet die verschiedenen Perspektiven der Handlung gekonnt heraus. 

Bild von
Der Audio Verlag

Evie und die Macht der Tiere von Matt Haig 
Evie hat eine Gabe. Sie kann die Gedanken von Tieren hören. Doch sie muss ihrem Vater versprechen, dass sie ihre Gabe für sich behält und nicht einsetzt. Warum? Das wird sie bald herausfinden. 
Leider lässt mich Evies Geschichte etwas enttäuscht zurück. Was ich an Matt Haigs Kindergeschichten besonders mag ist, dass er komplexe Themen auf eine verständliche Ebene herunterbricht. Hier hingegen war mir der Inhalt etwas zu oberflächlich. Erstmal hat die Handlung lang gebraucht, um in Gang zu kommen. Dann hat Matt Haig auch ziemlich viel erklärt, was ich sehr schade fand. Das kurzweilige Abenteuer ist für die eigentliche Zielgruppe, nämlich Kinder, sicher super geeignet. Ich hingegen hatte mir inhaltlich etwas mehr Tiefe erhofft. Das Hörbuch wurde ungekürzt im Audio Verlag produziert. Auch diesmal ist Rufus Beck wieder mit von der Partie. Seine Interpretation, insbesondere die der Tiere, hat mir sehr gut gefallen. 

Und sonst so? 
Eines meiner Highlights im November war die digitale Ausgabe des Literaturcamps. Es waren spannende zwei Tage mit interessanten Sessions. Im nächsten Abschnitt verlinke euch euch meinen Artikel zur Veranstaltung. Schaut gern mal vorbei. 
Wie weiter oben schon angekündigt, habe ich im November einen Artikel für eine Aktion vorbereitet, der am Freitag online gehen wird. Ich bin gespannt, wie euch die Aktion gefällt. 
Außerdem hatte ich eine Idee für eine Aktion, die 2022 auf dem Blog stattfinden wird. Davon werde ich euch kommende Woche erzählen. 

Das gab's im November zu erzählen
Da im November ein paar Beiträge online gegangen sind, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben, verlinke ich euch diesmal wieder die Beiträge, die im November online gegangen sind: 

In der November Ausgabe von Ge(h)schrieben gab es einen neuen Zwischenstand zum Halloweenbuch von mir. Mir fällt es immer noch schwer, das Schreiben in meinen Alltag zu integrieren. Wie ich dagegen vorgehe? Das verrate ich euch unter anderem im Artikel. 

Ausstehende Rezensionen: 
*Vergissmeinnicht von Kerstin Gier. 
Der Heimweg von Sebastian Fitzek

Am zweiten Novemberwochenende fand nicht nur das digitale Literaturcamp statt. Auch die tolino story days feierten Premiere. Ich war auf beiden Veranstaltungen unterwegs und erzähle euch in diesem Beitrag, wie mir die Veranstaltungen gefallen haben. Außerdem habe ich euch die Beiträge verlinkt, die aufgezeichnet und im Anschluss auf YouTube hochgeladen wurden. 

Nach und nach versuche ich die Formate meines Podcasts in Blogartikel Reihen zu etablieren. Im November gab es eine neue Ausgabe von Neues aus der Hörbuchwelt. Dort stelle ich euch eine Auswahl ein Neuerscheinungen vor, die im letzten Quartal veröffentlicht wurden, oder noch erscheinen. 

Die Vorweihnachtszeit hat offiziell begonnen. Seit Montag gibt es deswegen auch eine Preisaktion zum eBook von Rentierfieber. Um euch etwas neugierig auf meinen Debüt zu machen, erzähle ich euch in diesem Artikel von vier Dingen, die ich bisher noch nicht über mein Debüt verraten habe. 

Und Du? 
Das war der letzte Monatsrückblick in diesem Jahr. Ende Dezember wird dann mein Jahresrückblick online gehen. Ich bin jedes Jahr aufs Neue erstaunt, wie schnell die Zeit vergeht.
Nun interessiert mich aber: 

Welche Bücher hast Du im November gelesen oder gehört? 
Warst Du auch beim Literaturcamp oder den tolino story days mit dabei? 
Hast Du Dir dieses Jahr einen Adventskalender gegönnt? 


2 Kommentare:

  1. Huhu Emma!

    Das war ja insgesamt ein ganz guter Lesemonat bei dir :)
    Die Märchen von Beedle dem Barden finde ich total klasse, ich hab das letztens sogar erst wieder gelesen!
    Das Weihnachtsschwein reizt mich auch total aber ich befürchte, dass ich es jetzt im Dezember nicht mehr schaffe. Das muss wohl auf nächstes Jahr Weihnachten warten...

    Mein November war als Lesemonat definitiv sehr gut, kein Flop, kein Abbruch und viele Bücher die mich sehr begeistern konnten :D

    Die Überstunden werden leider immer noch nicht weniger, aber ich hoffe, dass ich trotzdem etwas von der Weihnachtsstimmung mitbekomme - bisher tut sich da bei mir leider nichts. Ich hab auch keinen Adventskalender, aber meine Kinder haben welche bekommen, auch wenn sie schon groß sind ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Lesemonat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      das freut mich, dass Du einen guten Lesemonat hattest. Jetzt bin ich ziemlich neugierig, welche Titel Dich begeistert haben. Ich schaue am Wochenende also auf jeden Fall mal bei Deinem Monatsrückblick vorbei.

      Oje, das mit den Überstunden hört sich stressig an. Ich hoffe sehr, dass Du zwischen den Jahren ein paar Überstunden abbauen kannst. Ich habe im September und Oktober auch fleißig Überstunden gesammelt und bin gerade am jonglieren, dass es nicht noch mehr Überstunden werden.

      Das Weihnachtsschwein ist super. Wenn Du es in diesem Jahr nicht mehr schaffst, ist es vielleicht ein cooler Auftakt für die Vorweihnachtszeit im neuen Jahr. Ich bin jedenfalls sehr positiv überrascht von dem Hörbuch. Mir wurde gesagt, dass der Titel für jüngere Leser:innen geschrieben ist. Da war ich erst etwas misstrauisch. Jedenfalls bin ich sehr froh, dass ich mich für das Hörbuch entschieden habe.

      Einen guten Start ins Wochenende wünscht,

      Emma

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.