Montag, 27. September 2021

Die unendliche Geschichte (Hörspiel)


Bild von Silberfisch

Steckbrief 
Name: Die unendliche Geschichte 
Autor:in: Michael Ende 
Verlag: HörbuchHamburg unter dem Label Silberfisch produziert von WDR, 2014 
Geeignet für: Kinder, Fantasy Liebhabende, oder Leute, die gerne Hörspiele hören, 
Gelesen oder gehört: gehört als Hörspiel 
Sprecher:innen: u.a. Sebastian Rudolph, Finn Oleg Schlüter, Udo Koschwald, Benny Hogenacker, Hans Kremer, Anna Thalbach, 
Bewertung: 3 von 5 Punkten 

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Klappentext 
von Silberfisch

"Phantásien ist in Gefahr. Das unheimliche Nichts droht alles zu verschlingen. Um das Reich der Kindlichen Kaiserin zu retten, muss Bastian immer tiefer in das Land der Irrlichter, Schlamuffen, Gnomen und Glücksdrachen eindringen, das er in einem geheimnisvollen Buch entdeckt hat. Gemeinsam mit dem jungen Krieger Atréju macht er sich auf die gefährliche Reise zum Elfenbeinturm und gerät in einen Strudel grenzenloser Fantasie. [...}" 

Meine Meinung 
Als feststand, dass wir im Buchclub Die unendliche Geschichte besprechen wollten, war mir klar, dass ich es diesmal mit einem neuen Medium probieren wollte. Ich war sehr gespannt, wie die Handlung im Hörspiel umgesetzt wird. 

Was mir besonders gut an der Handlung gefällt ist, dass zwei Geschichten erzählt werden. Erst einmal lernen wir Bastian kennen, der sich einsam fühlt. In der Schule ist er ein Außenseiter. Sein Vater versinkt in Trauer um Bastians Mutter und sieht deswegen nicht, dass es seinem Sohn ebenfalls nicht gut geht. Als Bastian eines Tages den Roman Die unendliche Geschichte entdeckt, kann er seinem trostlosen Alltag entfliehen. Die Handlung lässt ihn nicht mehr los. Phantasien muss nämlich gerettet werden. Und zwar von Atreju. 

Zum einen geht es in Die unendliche Geschichte um die Rettung Phantasiens. Die Handlung bringt also fast alles mit, was wir von einer phantastischen Geschichte erwarten. Froh war ich, dass das Gut / Böse Thema nicht im Mittelpunkt stand, sondern vor allem innere Konflikte ausgetragen wurden. 
Zum anderen entwickelt sich auch Bastian im Roman weiter. Gerade am Anfang gehört er eher zu den Nebenfiguren, weil Atreju und sein Gefährte, ein treuer Glücksdrache, im Vordergrund stehen. Doch unmerklich wird Bastian zur Hauptfigur in diesem Roman. Ihm steht eine herausfordernde Aufgabe bevor, die ihn an seine Grenzen bringen wird. 

Michael Ende schafft, äußere und innere Konflikte zusammenzubringen. Der äußere Konflikt ist die Frage, wie eine Welt gerettet werden kann. Im inneren Konflikt geht es vor allem um die Frage, ob oder wie Bastian glücklich wird. Beide Elemente sind gut ineinander verwoben und gehen fließend ineinander über. 

Die Hörspielgestaltung hat mich leider etwas enttäuscht. Kommen wir aber zuerst zu den Punkten, die mir gut gefallen haben. Alle Sprecher:innen haben mir sehr gut gefallen. Sie haben stimmlich gut zusammengepasst und mir ein bisschen Phantasien ins Wohnzimmer gebracht. Positiv hervorheben möchte ich an dieser Stelle auch, dass der letzte Track des Hörspiels dafür gebraucht wurde, um die wichtigsten Sprecher:innen namentlich zu nennen. Toll fand ich, dass nicht einfach alle Namen öde aneinandergereiht wurden, sondern man einen kurzen Auszug aus dem Hörspiel eingeblendet hat, in dem die jeweilige Stimme zu hören war. Da es sehr viele Nebenfiguren gibt, habe ich dadurch einen schnellen Überblick bekommen, wer hinter welcher Rolle steckt. 
In diesem Hörspiel gab es auch manche Rollen, die von denselben Sprecher:innen gesprochen wurden. Da unglaublich viele Sprecher:innen an diesem Hörspiel mitgewirkt haben, habe ich im Steckbrief nur diejenigen aufgezählt, die in den Hauptrollen zu hören waren. 

Was mir außerdem sehr gut gefallen hat, war das Stilmittel der zwei Erzähler:innen. Da wir zwei Perspektiven haben, nämlich Bastians und die von Atreju in Phantasien, bewegen wir uns in zwei Welten. Um diese Welten besser voneinander abzugrenzen, gab es zwei Erzähler:innen. Anna Thalbach begleitet Bastian in seinem Alltag, während wir mit Hans Kremer nach Phantasien reisen. 

Leider hat mir die Umsetzung des Hörspiels etwas Mühe bereitet. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass ich bereits den Film gesehen und die Buchvorlage gelesen habe und somit zwei Vergleiche hatte. Mir war das Intro zu Raumeinnehmend. Es wurde von einem Orchester produziert. Es klingt zwar groß und gibt mir das Gefühl, eine große fantastische Geschichte vor mir zu haben. Aber es war mir stellenweise auch zu laut und, im Vergleich zur Geschichte, zu groß. 
Außerdem hatte ich den Eindruck, dass durch das Hörspiel viel von Michael Endes sprachlichen Bildern verloren gegangen ist und die Handlung so etwas an Tiefe verloren hat. Allerdings ist das Hörspiel auch für eine deutlich jüngere Zielgruppe produziert. Ich kann mir also gut vorstellen, dass Kinder gebannt zuhören und unbedingt wissen wollen, wie es mit Atreju weitergeht. 

Zu Michael Endes Schreibstil kann ich, bezogen auf diese Produktion, nicht viel sagen, weil ich die Handlung ja nicht in der Rohfassung erlebt habe. Was mir sehr gut gefallen hat war seine bildhafte Sprache. Er hat tolle Bilder gewählt, über die ich gerne diskutieren möchte. 

Gesamteindruck 
Das Hörspiel hat mir an sich gut gefallen. Allerdings konnte es meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Dennoch glaube ich, dass es die eigentliche Zielgruppe gut unterhalten wird. Wenn ihr älter seid und Die unendliche Geschichte noch nicht kennt, rate ich euch aber zum Hörbuch oder zum Buch zu greifen. 

Frau, die uns über 
ein Buch hinweg anschaut. 
Um sie herum ein Kreis in dem 
Buchclub steht.  
steht. Foto: A. Mack 

Und Du? 
Hast Du uns im #TeamUnendlich Gesellschaft geleistet? 
Wie hat Dir die Handlung gefallen? 
Wer ist Deine Lieblingsfigur? 

Gerne darfst Du in den Kommentaren spoilern. Allerdings bitte ich Dich darum, Deine Spoiler zu kennzeichnen, damit niemand eine böse Überraschung erlebt. 

2 Kommentare:

  1. Hi Emma!

    Mein Lieblingsbuch von ihm ist zwar Momo, aber auch Die unendliche Geschichte liebe ich sehr! Seine Fantasie scheint wirklich grenzenlos wenn man sieht, was für originelle Ideen ihm eingefallen sind und wie viele Abenteuer zu bestehen sind.

    Für mich auf jeden Fall ein großartiges Buch!
    Schade dass die Umsetzung im Hörbuch dir nicht immer so gut gefallen hat.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Aleshanee,

      das freut mich, dass Dir "Die unendliche Geschichte" gefallen hat. Ich habe gehört, dass das Hörbuch von einem guten Sprecher gelesen wird. Deswegen glaube ich, dass es vielleicht doch früher oder später bei mir einzieht.
      Das Interessante in der Buchclub Gruppe bei Facebook ist, dass es vielen Leuten gegen Schluss zu zäh wurde.


      aCHTUNG SPOILER

      Sie meinten, dass Bastians Reise sie nicht wirklich interessiert habe. Mir hat das beim ersten Mal lesen total gut gefallen, dass es dann mit ihm weitergeht.


      SPOILER ENDE

      "Momo" möchte ich auch unbedingt noch hören.

      viele Grüße

      Emma

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.