Montag, 21. Juni 2021

NEBEL (Hulda Trilogie Band 3)

Bild von der Hörverlag

Steckbrief 
Name: Nebel 
Autor:in: Ragnar Jonasson 
Verlag: der Hörverlag 
Geeignet für: Krimi-Fans, Fans der Hulda-Reihe, Fans von isländischen Krimis 
Gelesen oder gehört: gehört als gekürztes Hörbuch 
Sprecher:in: Katja Bürkle 
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten 

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen 

Klappentext 

"Kurz vor Weihnachten, inmitten eines Schneesturms, klopft es plötzlich an der Tür eines abgelegenen Bauernhauses. Das dort lebende Paar sieht sich konfrontiert mit einem Fremden, der schon bald in Erklärungsnot gerät. Ist der unerwartete Gast nicht nur ein Lügner, sondern auch ein Mörder? Die Handlung spielt zehn Jahre vor INSEL und deckt die ganze Wahrhet um Huldas Schicksal und den Tod ihres Mannes auf ..." 

Meine Meinung 
Nachdem mich der zweite Band der Hulda-Trilogie etwas enttäuschte, hoffte ich im dritten Band auf einen spannenden Fall und ein rundes Ende. Wie ihr schon anhand der Bewertung sehen könnt, kam das Hörbuch ganz gut bei mir an. 

Der Inhalt in NEBEL spielt 10 Jahre vor INSEL, also dem zweiten Band der Hulda-Trilogie. Allerdings ist mir aufgefallen, dass es hier eine chronologische Schwäche gibt. Im zweiten Band gibt es eine Szene, in der Hulda nach Hause kommt und nach ihrer Tochter fragt. Dieser Band hingegen hält gleich zu Beginn einen harten Schicksalsschlag für Hulda bereit. Deswegen bin ich mir nicht sicher, ob wirklich 10 Jahre zwischen den beiden Bänden liegen. 

Aber beginnen wir erstmal von vorne: Hulda ist inzwischen verheiratet und ist Mutter der 13-jährigen Tochter Dima. Ihre Tochter bereitet ihr Sorgen. In den letzten Monaten zieht sie sich immer mehr von ihren Eltern zurück. Hulda glaubt nicht daran, dass sie hier nur die Auswirkungen der Pubertät vor sich hat. Kann sie Dima helfen? 
Auf der Arbeit ist sie mit dem Fall eines verschwundenen Mädchens konfrontiert. Als sie zwei Monate später zu einem anderen Einsatz gerufen wird, ahnt sie nicht, dass diese beiden Fälle mehr miteinander zu tun haben. 
Leider erfahren wir auch in diesem Band nichts Neues über Hulda. Dennoch wird hier ausführlicher von ihr erzählt, als es im zweiten Band der Fall war. 

Ihr ahnt es vielleicht schon: Der Kriminalfall hat mir hier wieder richtig gut gefallen, weil uns Ragnar Jonasson sehr lange auf eine falsche Fährte führt. Während wir glauben, dass ein älteres Ehepaar in Gefahr schwebt, lernen wir nach und nach, das nicht alles so ist, wie es scheint. Dass dieser Fall zum Schluss aufgelöst wurde und es keine offenen Fragen mehr gibt, hat mir ebenfalls gut gefallen. 

Etwas traurig fand ich das Ende von Huldas Handlungsstrang, obwohl es ein tolles Zitat gab, das mir half nachzuvollziehen, warum die Reihe so endet, wie sie endet. Was ich hingegen spannend gefunden hätte, wäre wenn dieser Band in der Zukunft, z.B. fünf oder zehn Jahre nach DUNKEL gespielt hätte. Aber ich stelle es mir sehr schwierig vor, so eine Reihe umzusetzen. 

Die Hörbuchgestaltung hat mir wieder gut gefallen. Auch dieser Band ist Teil der CD Box. Wie auch die vorherigen Bände wurde der Titel gekürzt produziert. Dennoch hatte ich nicht das Gefühl, dass mir Inhalt fehlt. 
Katja Bürkle interpretiert hier sehr subtil. Durch ihre Interpretation wurde die Spannung und die Atmosphäre verstärkt, sodass ich mich kaum von dem Hörbuch trennen konnte. 

Ragnar Jonassons Schreibstil hat mich diesmal wirklich gepackt. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass lange nicht klar war wer der Antagonist in diesem Kriminalfall ist. Besonders faszinierend fand ich, wie der Fall aufgelöst wurde, ohne, dass zum Schluss offene Fragen zurückblieben. Was mir am Schreibstil vor allem gefallen hat war die Art, die Handlung leise zu erzählen. Gerade das sorgte aus meiner Sicht an manchen Stellen für Dramatik. 

Gesamteindruck
An dieser Stelle gibt es ein kleines Fazit zur gesamten Trilogie: Die Idee eine Handlung von hinten nach vorne zu erzählen, finde ich grundsätzlich ziemlich spannend. Allerdings erwarte ich dann auch, dass Stück für Stück mehr Aspekte der Hauptfigur aufgedeckt werden und die Folgebände nicht dazu benutzt werden, Huldas Schicksal ausführlich zu wiederholen. Das war hier leider der Fall. 
Die Trilogie hält aber spannende Kriminalfälle für uns bereit, die Fans von isländischen Krimis sicher gefallen wird. Ragnar Jonasson schafft es außerdem eine düstere Atmosphäre aufzubauen, die von Katja Bürkles Interpretation untermalt wird. 
Wenn ihr also eine schaurige Krimireihe für den Herbst sucht, schaut euch die Hulda-Trilogie mal genauer an. 

Übrigens: Ihr könnt die Reihe auch chronologisch richtig herum hören, also beispielsweise mit Band 3 beginnen. Eine Freundin von mir hat das nämlich für uns getestet. 

-----------------------------------------------------

Weitere Bände: 
DUNKEL (Band 1) 
INSEL (Band 2) 


Dieses Hörbuch wurde mir von der Hörverlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.