Samstag, 1. Mai 2021

Zurückge(h)blickt April 2021

Ein Hase, um den eine
Schleife gebunden ist.
Im Hintergrund ein
Baum. 

Beendet - Die Statistik 
Gelesene / gehörte Zeit: 2 Tag 18 h 25 min 
Beendete Hörbücher: 7 Hörbücher 
Beendete eBooks: ein eBook 
Hörbuchseiten: 2.588 Hörbuchseiten.
Gelesene Seiten: 186 Seiten. 
Ich höre gerade: 
*Insel von Ragnar Jonasson 
Der Sommer der Sternschnuppen von Mary Simses
Neuzugänge: 
*1984 von George Orwell
Der Buchspazierer von Carsten Henn 
Das Fundament der Ewigkeit (Kingsbridge 3) von Ken Follett 
*Die Houlda-Trilogie von Rangar Jonasson 
*Jaffa Road von Daniel Speck 
Lieblingsmomente von Adriana Popescu 
*Noah von Takis Würger 
Der erste letzte Tag von Sebastian Fitzek 

Beendet - Die Hörbücher und Bücher 
Hier findet ihr die Titel, die ich im April beendet habe. Die Rezensionen sind bereits geschrieben und gehen mit viel Glück in den nächsten Monaten online. 

Bild von Argon Verlag

Lunapark von Volker Kutscher 
Wir befinden uns im Berlin der 1930er Jahre. Als eine Leiche auftaucht, die an einem Glasauge erstickt ist, muss Gereon Rath mit seinem früheren Kollegen Reinhold Gräf zusammenarbeiten. Ob das gut geht? 
An sich hat mir der sechste Band der Gereon-Rath-Reihe gut gefallen. ich habe mich gefreut, zu erfahren, wie es den altbekannten Figuren geht und war gespannt, mit welchen Problemen sie sich diesmal herumschlagen müssen. Leider fehlte mir in der Handlung etwas der Bezug zum Titel Lunapark. Das kann aber auch damit zusammenhängen, dass ich das Hörbuch als gekürzten Titel gehört habe, weil ich das Hörbuch gerne zu den anderen Bänden ins Regal stellen wollte. Inzwischen gibt es aber auch eine ungekürzte Version. Beide Versionen werden von David Nathan gelesen, der mir als Sprecher nach wie vor sehr gut gefällt. Ich mag seine Interpretationen und finde es super, dass er in der Reihe auch seinen Berliner Dialekt nutzen kann. 

Bild von
cbj Verlag

Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln von Adriana Popescu 
Samuel wünscht sich einen Neustart: An seinem ersten Schultag in der neuen Schule lernt er Marie kennen. Sie weckt sofort sein Interesse. Als er über Umwege Maries Bruder Theo kennenlernt, ahnt er, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist. 
Buchlinge, lest dieses Buch! Ich bin wirklich sehr beeindruckt von dieser Geschichte: Wir lernen spannende Figuren kennen, die sich nicht nur mit schwierigen Themen herumschlagen müssen, sondern auch Gefahr laufen, in virtuelle Schubladen gesteckt zu werden. Außerdem zeigt Adriana Popescu hier, dass sie sich sehr gut darauf versteht, Handlungsstränge zu verbinden und zwischen den ernsten Themen doch das ein oder andere Mal für lustige Situationen zu sorgen. Dieses Buch ist eines meiner Monatshighlights. Freut euch also auf meine Rezension, in der ich euch weiter von diesem Buch vorschwärmen werde. 

Bild von Argon Verlag

*Jaffa Road von Daniel Speck 
Das ist der Folgeband von Piccola Sicilia. Eine jüdische Familie sucht ihr Glück in Israel. Allerdings lernen wir auch eine arabische Familie kennen, die ihr Glück in der Ferne suchen muss. Denn in ihrer Heimat können sie nicht mehr bleiben. 
Dieses Hörbuch hat mich sehr wütend gemacht. Immer wieder habe ich mich gefragt, wie ich diesen Titel rezensieren soll, weil es eben sehr politisch wird. Der Inhalt ist aber auch spannend und bewegend. Deswegen kann ich euch das Hörbuch sehr weiterempfehlen. 
Produziert wurde der gekürzte Titel im Argon Verlag. Das Hörbuch hat aber eine Laufzeit von fast 20 Stunden. Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass viel Inhalt gekürzt wurde. Gelesen wird das Hörbuch wieder von Luise Helm und Michael Rotschopf, die stimmlich sehr gut zusammenpassen. 

Bild von 
steinbach - sprechende 
Bücher


Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück von Francois Lelord 
Nachdem ich Jaffa Road beendet habe, wollte ich eine ruhige, angenehme Geschichte hören. Deswegen griff ich endlich zu Hectors Reise um gemeinsam mit Hector das Glück suchen zu gehen. Das Hörbuch glänzt vor allem durch seinen philosophischen Schwerpunkt. Die Figuren sind oberflächlich und die Handlung ist überschaubar. Allerdings bekommen wir eine Menge Erkenntnisse über das Glück geliefert, die wir auch wunderbar auf unseren Alltag beziehen können. Das hat mir sehr gut gefallen. 
Der Titel wurde ursprünglich ungekürzt von steinbach - sprechende Bücher produziert, ist inzwischen aber leider nicht mehr lieferbar. Der Roman wird von Edgar M. Böhlke gelesen. Durch seine Interpretation hat er der Handlung etwas leichtes verliehen, was mir sehr gut gefallen hat. 

*Noah - Von einem, der überlebte von Takis Würger 
Diese Biografie erzählt Ausschnitte aus Noah Kliegers Leben. Wir erfahren, wie er seine Zeit im Konzentrationslager Auschwitz erlebte und wie ihm Glück und Zufall in den entscheidenden Momenten zur Hilfe kamen. Außerdem erfahren wir, wie es ihm nach der Befreiung des Konzentrationslagers erging. Auf der letzten CD des Hörbuches gibt es zudem ein Nachwort von Takis Würger, einer Angehörigen von Noah und einem längeren Kommentar, der dem Hörbuch auch eine kleine wissenschaftliche Note gibt. 
Dieses Hörbuch hat mich ebenfalls sehr bewegt, was vor allem damit zu tun hat, dass sich Takis Würger sehr gut darauf versteht, eine gehetzte, bedrohliche Atmosphäre zu erzeugen. Das Hörbuch wurde ungekürzt von RandomHouse Audio produziert. Gelesen wird der Titel von Aaron Altaras, Jannik Schümann, Sabin Tambrea, Adriana Altaras, Anna Thalbach und Takis Würger. Leider konnte ich nur Takis Würger und Anna Thalbach stimmlich zuordnen, finde aber, dass die Stimmen allgemein sehr gut zueinander passen. 

Bild von DAV

Aus schwarzem Wasser von Anne Freytag 
Anne Freytag hat ein inhaltlich sehr komplexes Thrillerdebüt hingelegt. Dieser Thriller zeigt uns nicht nur innerhalb kurzer Zeit Machtkämpfe verschiedener Politiker:innen auf, sondern führt auch ein Sciene-Fiction Element ein, das aber wunderbar in die Handlung eingebaut war und aus meiner Sicht nicht unrealistisch wirkte. Hier und da hätte ich ein paar Fragen gehabt, glaube aber, dass diese Fragen den Kürzungen des Hörbuches geschuldet waren. Leider hat mich der Grundkonflikt, den ich aus Spoilergründen leider nicht verraten kann, nicht interessiert, was aber nichts mit dem Inhalt, sondern einfach mit meinem Geschmack zu tun hat. Dennoch glaube ich, dass es da draußen viele Buchlinge geben wird, die etwas mit diesem Hörbuch anfangen können. 
Der Titel wurde von der Audio Verlag produziert und wird von Monika Oschek, Timo Weisschnur und Stefan Kaminski gelesen, die stimmlich alle gut zusammengepasst haben. 

Bild von audiolino

Die schönsten Märchen der Brüder Grimm von Jakob und Wilhelm Grimm 
Dieser Titel ist im Rahmen unseres Weltreise Bingos bei mir eingezogen. In dieser Sammlung gibt es ein paar ausgewählte Märchen der Autoren. Spannend fand ich, dass das ein oder andere Märchen ein anderes Ende hatte, als ich es z.B. durch Adaptionen kennengelernt habe. Außerdem waren auch Märchen dabei, die ich bisher noch gar nicht kannte. 
Das Hörbuch hat eine Spieldauer von 70 Minuten. Entweder kann man es an einem Stück hören, oder sich die Märchen einteilen. 
Das Hörbuch wurde von audiolino produziert. Mir war nicht klar, dass es sich bei audiolino um einen Verlag handelt. Ich dachte, es wäre einer dieser vielen Hörbuch Onlineshops. Was die Sprecher:innen betrifft ist unter anderem Julia Nachtmann mit dabei, auf die ich mich sehr gefreut habe. 

Bild von der Hörverlag

*DUNKEL von Ragnar Jonasson 
Das ist der Auftakt der Hulda-Trilogie. Hulda steht kurz vor der Rente. Sie darf sich noch einen Fall raussuchen und stellt fest, dass bei den ersten Ermittlungen offenbar ziemlich viel schief gelaufen ist. 
Die Trilogie hat eine andere Erzählstruktur. Soweit ich das verstanden habe, wird die Handlung von hinten nach vorne erzählt. Ich habe ja immern och die Hoffnung, dass es noch eine Erklärung für das gruselige Ende des ersten Bandes gibt. Der erste Band hat mir sehr gut gefallen. Ich mag diese düstere, isländische Atmosphäre. Hulda ist eine tolle Protagonistin, aber das Ende ist wirklich gruselig. Momentan höre ich Band 2 und weiß daher noch nicht wirklich was ich von der Erzählstruktur halten soll. Aber dazu an anderer Stelle mehr. 
Das Hörbuch wurde von der Hörverlag produziert. Der erste Band ist ungekürzt als Download erhältlich. Ich habe mir aber eine gekürzte CD-Box mit allen drei Bänden gesichert, die alle von Katja Bürkle gelesen werden. 

Gefunden im Netz 
Hansi Jochmann, die viele von euch wahrscheinlich vor allem als die deutsche Stimme von Jodi Foster kennen, war in der Webtalkshow zu Gast. In diesem Interview erfahrt ihr unter anderem, worauf es beim Synchronsprechen ankommt und was Hansi Jochmann bei einer guten Zusammenarbeit wichtig ist. 

Jennifer möchte sich mit uns über das Thema Bücher in Büchern bzw. Romane, die eine Buchhandlung als Schauplatz haben, austauschen. In ihrem Artikel schildert sie, dass wir häufig mit der Buchhandlung als Handlungsort geködert werden und uns zum Schluss eine völlig andere Handlung erwartet. 

Ariana nimmt ebenfalls am Weltreise Bingo teil und hält uns in ihrem Beitrag über ihre Updates auf dem Laufenden. 

Ronja erzählt uns anlässlich des Welttag des Buches von ihrem Lieblingsbuch und vergleicht es mit anderen Büchern. 

Gefreut 
Das digitale litcamp21 
Im April fand das digitale Literaturcamp statt. Es gab zwei intensive Tage mit spannenden Sessions und sehr viel Spaß auf Twitter. Das Literaturcamp hat mir etwas Buchmessen-Feeling in mein Zimmer gebracht. In meinem Bericht erzähle ich euch, welche Sessions ich mir angeschaut habe und was es mit dem Camp überhaupt auf sich hat. 

Natürlich ist es nicht so, dass es in diesem Monat nur eine schöne Sache gab. Der April war toll. Aber ich muss gestehen, dass ich meine #3guteDingedesTages-Liste wieder schwer vernachlässige und viele kleine Freuden daher vergessen habe. 

Die beliebtesten Beiträge aus dem April 2019 
An dieser Stelle gibt es eine Top 10 für euch. Ich habe allerdings nur die Posts berücksichtigt und die Seiten wie z.B. die Bücherstammtisch-Seite nicht mitgezählt. 
Wenn ihr Ideen habt, nach welchen Kriterien ich im Blogarchiv stöbern kann, schreibt sie mir gerne in die Kommentare. 

2. Leere Herzen (Rezension) 
3. Wie lesen Blinde? Punktschrift Tutorial
4. [Buchclub]: Wie funktioniert's?
6. Tintenherz (Rezension) 
7. QualityLand (Rezension) 
9. Media Kit von Ge(h)Schichten
10. Zurückge(h)blickt März 2019 

Und Du? 
Wie war dein April? 
Welche Bücher hast du gelesen oder gehört? 
Warst du auch beim digitalen Literaturcamp dabei? Oder hat es dir im April eine andere Veranstaltung angetan? 

------------------------------------------------------------------------------

Die mit * markierten Titel wurden mir von den jeweiligen Verlagen kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Kommentare:

  1. Hi Emma!

    Ich hatte einen wirklich tollen Lesemonat im April! Zwar hatte ich weniger Zeit, aber dennoch viel gelesen und vor allem nur gute Bücher, die mich begeistert haben. Das hab ich echt selten :)

    Bei deinen Neuzugängen sehe ich "Der Buchspazierer", das hab ich auch auf meiner Wunschliste. Bin gespannt wie es dir gefällt.

    Genauso die Hulda Trilogie, die wartet ebenfalls noch auf der Wunschliste. Ein gruseliges Ende klingt klasse :) Aber was meinst du mit der Erzählstruktur jetzt beim Band 2?

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Lesemonat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      so, diesmal ist Dein verlinkter Lesemonat schon im neuen Tab geöffnet, damit ich diesmal wirklich vorbeischaue und es nicht verspreche und dann wieder vergesse :).
      Vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen Kommentar. Ich glaube, vom "Buchspazierer" werde ich im Mai berichten. Das Hörbuch ist wohl recht kurz.

      Was die Hulda-Trilogie betrifft: Ich hoffe, Du fühlst Dich jetzt nicht gespoilert, wenn ich Dir das jetzt verrate: Die Handlung wird, soweit ich das derzeit überblicke, von hinten nach vorne erzählt. Soll heißen: Wir bekommen im ersten Band mit, wie die Geschichte eigentlich endet. Der zweite Band spielt in der Vergangenheit. Das Ende des ersten Bandes ist sehr spannend und ich hoffe, dass der dritte Teil mit viel Glück nicht noch weiter in der Vergangenheit spielt, sondern in der Zukunft. Aber bei Band 2 fehlt mir gerade etwas die Motivation zum hören, weil die meisten Dinge, die passieren schon im ersten Band erwähnt worden sind. Aber es gibt einen anderen Kriminalfall. Der ist recht spannend.

      viele Grüße

      Emma

      Löschen
    2. Das ist kein Spoiler, keine Sorge ;) Das hab ich schon öfter mitbekommen, dass in Hulda die Geschichte "von hinten aufgezogen" wird. Auch grade das interessiert mich sehr, weil es ja auch gut zu klappen scheint. Sowas ist ja nicht immer einfach ...
      Allerdings wird es bei mir noch dauern mit dem Lesen, da ich noch einige andere Reihen vor mir habe :)

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.