Freitag, 21. Mai 2021

Hörbuchregal Tour: Meine Reihen Teil 2

Drei CD Regale, die 
all meine Hörbücher 
enthalten. 

Hallo Buchlinge,

Im Auftakt zu meiner Hörbuchregaltour-Reihe habe ich euch bereits die ersten Hörbuchreihen vorgestellt, die sich in meinem Regalen befinden. Da ich aber zu viele (angefangene) Hörbuchreihen besitze, habe ich alle Titel auf zwei Beiträge aufgeteilt. Deswegen gibt es heute den zweiten Teil meiner Hörbuchreihen-Regaltour für euch. 

Mein Hörbuchregal: Die Fakten 
Meine Hörbücher teilen sich momentan auf zwei CD Regale auf, die aber nicht voll bestückt sind. In meinen Hörbuchregalen stehen inzwischen etwas über 100 Hörbücher, Tendenz steigend, sofern mir die Digitalisierung keinen Strich durch die Rechnung macht. Von diesen Hörbüchern bzw. Hörspielen gehören 22 Titel zu den Reihen. 
Sortiert habe ich meine Hörbücher nach Reihen und Einzelbänden. Innerhalb dieser Sortierung sind die Titel nach den Nachnamen der Autor:innen sortiert. Wenn ich mehrere Hörbücher oder Hörspiele von denselben Autor:innen habe, sind die einzelnen Titel nach alphabetischer Reihenfolge sortiert. 
In mein Hörbuchregal ziehen Titel ein, die
... mir inhaltlich gefallen haben. 
... deren Interpretation mir gefallen hat. 
... die sowohl einen tollen Inhalt als auch eine geniale Interpretation haben. 

Meine Hörbuchreihen - Teil 2 
Kommen wir also zu den Titeln, die ich euch noch nicht vorgestellt habe. Ihr seht stellvertretend für die ganze Reihe das Cover des ersten Bandes. Die Titel sind mit der Verlinkung zur Rezension des ersten Bandes unterlegt. 

Bild von cbj audio 

Infernale von Sophie Jordan 
Davys Welt ändert sich von heute auf morgen: Sie wird positiv auf das Mördergen getestet. Das bedeutet, dass sie irgendwann in der Zukunft einen Menschen ermorden wird - und das obwohl sie bisher eine freundliche, liebenswerte Person ist. Ihre Freunde wenden sich von ihr ab. Davy muss sogar die Schule wechseln. Doch dann ergibt sich ein lukratives Angebot, das sie vor eine schwere Entscheidung stellt. 
Das Hörbuch erschien als gekürztes Hörbuch bei cbj audio und wird von Friederike Walke gelesen, die aufgrund ihrer jungen Stimmfarbe sehr gut zur Geschichte passt. Obwohl der Titel von vielen Blogger:innen positiv besprochen wurde, blieb der Erfolg offenbar aus. Die Fortsetzungen wurden nämlich nicht mehr als Hörbuchfassung produziert. Zum Glück kann man den ersten Band auch gut als Einzelband stehen lassen. Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass die anderen Bände zumindest als Downloads produziert worden wären. 

Bild von JUMBO Verlag

*Beast Changers-Reihe von Amie Kaufman 
Die Geschwister Rayna und Anders leben in einer dystopischen Welt. Ihre Heimatstadt wird von den Drachen bedroht. Aus diesem Grund sucht die Wolfsgarde in regelmäßigen Abständen neue Jugendliche, die sie zu Soldat:innen ausbilden können. Anders und Rayna werden dazu gezwungen, an dem Auswahlverfahren teilzunehmen. Ihr Leben ändert sich von einem Schlag auf den anderen: Rayna verwandelt sich in einen Drachen. Anders hingegen scheint ein Eiswolf zu sein. Doch wie passt das zusammen? Finden die Geschwister trotzdem wieder zusammen, obwohl beide Völker seit Jahrhunderten verfeindet sind? 
Ich bin mir nicht sicher, ob es sich hier wirklich um eine Dystopie handelt, oder ob es sich hier um das Genre Fantasy dreht. Das Abenteuer der Geschwister ist jedenfalls sehr gut für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Das Hörbuch wird von Julian Greis gelesen, der als Sprecher sehr gut zur Geschichte passt. 

Bild von Argon Verlag 

**Gereon-Rath-Reihe von Volker Kutscher
Viele von euch kennen diese Reihe wahrscheinlich vor allem unter dem Titel Babylon Berlin. Wir reisen in dieser Krimireihe in das Berlin der 1920er Jahre und lernen den Rheinländer Gereon Rath kennen, der sein Glück in der neuen Heimat sucht. Uns erwarten nicht nur spannende Kriminalfälle, sondern auch Machtkämpfe innerhalb der Polizei oder das Leben im Berliner Untergrund. Immer von der Frage bestimmt, welche Auswirkungen der Nationalsozialismus auf diese Bereiche hat. Im Mittelpunkt dieser Reihe stehen vor allem die Charaktere, was mir sehr gut gefällt. 
Bei dieser Hörbuchproduktion gab es am Anfang ein bisschen Chaos, was die Besetzung des Sprechers und die Produktion betreffen. Die ersten sechs Bände wurden im Argon Verlag als gekürzte Titel produziert. Es dauerte zwei Bände, bis die Reihe mit David Nathan einen festen Sprecher bekam. Deswegen wurden die ersten Bände ungekürzt als Download ebenfalls mit ihm produziert. Der erste Band wurde von Sylvester Grtoh gelesen, den ich mir als Sprecher dieser Reihe ebenfalls sehr gut vorstellen konnte. 
Ab Band 7 zieht die Reihe dann in den HörbuchHamburg Verlag um. Zum Glück bleibt uns David Nathan als Sprecher erhalten. 

Bild von Argon Verlag
 

**Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes 
Ich habe keine Ahnung, wie diese Reihe heißt. Deswegen nehme ich hier einfach mal den Namen des ersten Bandes. Die Reihe erzählt von Louisa Clark, die ihr Glück sucht. Im ersten Band arbeitet sie als Alltagsassistenz bei Familie Traynor. Will sitzt nämlich im Rollstuhl und braucht daher im Alltag Unterstützung. Seine Mutter möchte vermeiden, dass er zu Hause vereinsamt. 
Leider hat mir ausschließlich der erste Band dieser Reihe sehr gut gefallen. Ich empfehle euch aber unbedingt, das Hörbuch in ungekürzter Fassung zu hören, da ich befürchte, dass durch die Kürzungen Tiefe verloren geht. 
In den Folgebänden hat Louisa dann ein paar neue Stationen in ihrem Leben. Verglichen mit dem ersten Band waren die Folgebände aber leider sehr oberflächlich. Dennoch: Reihen gehören für mich irgendwie zusammen. Es käme mir daher blöd vor, Bände, die ich gehört habe, auszusortieren. Die Reihe wurde im Argon Verlag produziert und von Luise Helm gelesen, die mir als Sprecherin wirklich gut gefallen hat. 

Bild von der Hörverlag

*Die Schokoladenvilla von Maria Nikolai 
Hier habe ich ebenfalls keine Ahnung, ob die Reihe wirklich Die Schokoladenvilla-Reihe genannt wird. Die Reihe erzählt von der fiktiven Familie Rothmann und deren Schokoladenfabrik, die in Stuttgart zu finden ist. Wie es sich für einen historischen Roman gehört gibt es viel Drama und die ein oder andere Intrige. Außerdem werden im ersten Band fleißig Fährten für die Folgebände gelegt, die erahnen lassen, dass dort ebenfalls Konflikte auf uns warten werden. 
Mir hat der Reihenauftakt sehr gut gefallen. Das Hörbuch könnte gut in die Weihnachtszeit passen. 
Die Reihe wurde gekürzt von der Hörverlag produziert. Der erste Band wird von Beate Himmelstoß gelesen. Es würde mich wundern, wenn für die Folgebände eine andere Sprecherin engagiert worden wäre. 

Bild von RandomHouse Audio

*Die Jenny-Aaron-Reihe von Andreas Pflüger 
Jenny Aaron arbeitete in einer geheimen Abteilung der Polizei. Als ein Einsatz schief geht, erblindet Aaron und verlässt nicht nur die Abteilung, sondern auch ihre Heimat Berlin. Doch eines Tages bitten die Kollegen um ihre Mithilfe und sie wird gezwungen, sich wieder mit ihrer Vergangenheit und ihrer Erblindung auseinanderzusetzen. 
Lange habe ich mich vor dieser Reihe gedrückt, weil ich befürchtete, dass wir ziemlich viele unnötige und unrealistische Bilder über Blinde geliefert bekommen. Aber ich habe mich zum Glück getäuscht. Uns erwarten in drei Bänden nicht nur spannende Fälle, sondern auch viel Input was das Thema Auseinandersetzung mit der eigenen Erblindung betrifft. Diese Mischung hat mir sehr gut gefallen, weil sie für genug Abwechslung und Spannung sorgt. Sowohl auf der zwischenmenschlichen Ebene als auch auf der Handlungsebene. Die Reihe wurde ungekürzt von RandomHouse Audio produziert und wird von Nina Kunzendorf gelesen. Ich habe immer noch die leise Hoffnung, dass wir vielleicht einen vierten Band hören werden. 

Bild von der Hörverlag

Harry-Potter-Reihe von J. K. Rowling 
Harry Potter wächst bei seiner Tante und ihrer Familie auf. Doch wohl fühlt er sich dort nie. Eines Tages bekommt er einen merkwürdigen Brief, der sein Leben verändern wird. Es gibt nämlich Menschen, die glauben, dass er ein Zauberer ist.
Okay, wirklich viel muss ich zu Harry Potter wohl nicht mehr erzählen. Der Schuber zog im Rahmen eines Sales gespickt mit einem Thalia Gutschein bei mir ein. Was mich an dem Schuber etwas irritiert: Die Hörbücher fallen sehr leicht heraus. Einerseits ist das natürlich praktisch, weil man die einzelnen Bände leicht herausnehmen kann, ohne dabei den Schuber zu beschädigen. Andererseits ist mir das ein oder andere Hörbuch auch schon mal heruntergefallen. Schlimm ist das eigentlich nicht, da sich die einzelnen Bände in Digifile Hüllen befinden und somit nicht beschädgit werden. 
Inzwischen gibt es alle Bände als ungekürzte mp3-Produktionen. Gelesen wird die Reihe von Rufus Beck, dessen Interpretation mir sehr gut gefällt. Wem das aber zu lebendig ist, der kann auch auf eine Lesung für Erwachsene von Felix von Mantheuffel zurückgreifen. (Allerdings habe ich mich noch nicht getraut in die Lesung reinzuhören). Gerüchten zufolge wurde Harry Potter auch mal auf Bayrisch produziert. (Fränkisch hätte ich cooler gefunden). 

Bild von Argon Verlag
*Vanitas von Ursula Poznanski 
Caro lebt im Rahmen eines Zeugenschutzprogramm in Wien. Eines Tages taucht der Polizist bei ihr auf, der ihr zum Zeugenschutzprogramm verholfen hat. Caro soll ihn dabei unterstützen, einen Fall zu lösen. Dafür muss sie ihre Deckung aufgeben und sich mit der Tochter eines reichen Unternehmers anfreunden. Ihr ist nicht wohl bei der ganzen Sache. Schließlich lebt sie nicht ohne Grund so zurückgezogen. 
Was mir am Auftakt der Reihe so gut gefiel war nicht nur der spannende Fall, der uns bevorsteht. Wir finden schnell heraus, dass Caro eine Hintergrundgeschichte hat. Worum es da genau geht? Das erfahrt ihr in den Folgebänden. Nachdem ich Teil 1 beendet hatte, wusste ich noch nicht, dass es sich um einen Reihenauftakt handelt. Ich fand es ziemlich faszinierend, wie Ursula Poznanski die Geschichte erzählt hat, ohne, dass ich das Gefühl hatte, dass mir Inhalt fehlt. 
Die Reihe wurde im Argon Verlag produziert. Etwas schade ist, dass der erste Band in einer größeren Plastikhülle und die Folgebände in einer Digifile Hülle untergebracht wurden. So sieht das im Hörbuchregal etwas merkwürdig aus. Die Reihe wird übrigens von Luise Helm gelesen. 

Bild von Argon Verlag

*Eisenblut von Axel Simon 
Mit diesem Hörbuch verbindet mich ein besonderes Ereignis: Unter Buchblogger:innen ist es keine Seltenheit das Verlage manche Titel als Vorabexemplare verschicken. Das heißt, die Blogger:innen dürfen den Titel bereits vor Erscheinen lesen. Der Vorteil ist das die Rezension so zum Erscheinungstermin online gestellt werden kann. 
Mir war nicht bekannt, dass es so eine Aktion auch für Hörbücher gibt und das ich zu den Glücklichen gehören konnte, die das Angebot bekommt, den Titel vorab zu hören. 
Nun aber zum Inhalt: Berlin im 19. Jahrhundert. Der Detektiv Gabriel Landow wird mehr oder weniger beauftragt eine Reihe mysteriöser Morde aufzudecken. Dabei glaubt niemand so recht daran, dass ausgerechnet er die Verbrechen aufklären wird. Mir hat der Auftakt gut gefallen. Hier und da war es für mich etwas chaotisch, was daran liegt, dass Eisenblut viel Konzentration erfordert und nicht einfach nebenbei gehört werden kann. Gelesen wird das Hörbuch übrigens von David Nathan. 

Bild von der Hörverlag

*Tod unter Lametta von Kai Magnus Sting 
Das ist eines von wenigen Hörspielen, die sich in meinem Hörbuchregal verstecken. Eigentlich dachte ich, dass es ein Hörbuch ist. (Ich habe mal wieder nicht genau gelesen). 
Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg hat in der Adventszeit mit mordenden Weihnachtsmännern zu tun. Kann er die Verbrechen aufklären? 
Ein sehr humorvoller Adventskalender. Allerdings handelt es sich um ein anspruchsvolles Hörspiel. Zumindest für mich als Hörspiel Einsteigerin. 
Das Hörspiel hat aber nicht nur eine tolle Besetzung und lustige Dialoge, sondern auch tolle Stilmittel, die ich in dieser Form von Hörspielen noch nicht kannte. 

Bild von der Hörverlag 

*Shadowmarch von Tad Williams 
In einer Fantasywelt droht Krieg auszubrechen: Die Schatten breiten sich aus und wollen verlorene Gebiete zurückerobern. Die Zwillinge Barrick und Briony müssen ihr Volk irgendwie verteidigen, während ihr Vater, der König von Südmark, irgendwo in der Fremde gefangen gehalten wird. Und als wäre das nicht genug drohen noch ganz andere Gefahren von denen die beiden noch nichts ahnen. 
Was mir an dieser Fantasyreihe so gut gefällt sind vor allem die zwischenmenschlichen Konflikte, die auch in unserer Welt zu finden sind. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt und was soll ich sagen? Ich mag fast alle Figuren und fand es fast ein bisschen traurig, sie am Ende der Reihe gehen lassen zu müssen. Der Hörverlag produzierte die Reihe ungekürzt und mit David Nathan als Sprecher. Damals kannte ich ihn nur als Sprecher von Krimis und Thrillern. Deswegen saß ich die ersten Stunden gebannt vor dem Hörbuch, weil ich auf den Thriller-Effekt wartete, der natürlich ausblieb - kleiner Funfact am Rande. Seine Interpretation aht mir sehr gut gefallen. 

Und Du? 
Welche Buchreihen oder Hörbuchreihen befinden sich in deinen Regalen? 
Gibt es Titel, die du bereits kennst? 

---------------------------------------------------------

* Dieser Titel wurde mir von dem jeweiligen Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

** Einzelne Bände wurden mir als Rezensionsexemplare kostenlos zur Verfügung gestellt. Manche Bände habe ich mir aber selbst gekauft. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.