Montag, 6. Dezember 2021

Ein ferner Duft wie von Zitronen

Bild von Argon Verlag
Steckbrief
Name: Ein ferner Duft wie von Zitronen 
Autor:in: Rachel Joyce
Verlag: Argon Verlag
Geeignet für: Menschen, die ungewöhnliche weihnachtliche Kurzgeschichten mögen
Gelesen oder gehört: gehört als ungekürztes Hörbuch
Sprecher:in: Andrea Sawatzki
Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Klappentext

"Binny hat noch genau fünf Stunden Zeit, um alles für die Festtage vorzubereiten. Sie fühlt sich ganz und gar nicht weihnachtlich: Es regnet Bindfäden, ihr Haus fällt auseinander, und die Stadt ist völlig überfüllt. Und das ist alles, alles nur Olivers Schuld. Um nicht auch noch Smalltalk mit einer Bekannten machen zu müssen, flieht Binny in einen Laden, den sie normalerweise nie betreten würde. Und findet dort einen ganz unerwarteten Ort voll Frieden, Trost und Freundlichkeit – eingehüllt in einen Hauch von Zitronenduft."

Meine Meinung 
Die Blogger:innen unter euch kennen es vielleicht: Im Rahmen der Buchmessen ziehen jede Menge Verlagsvorschauen ein. In einem Gesamtverzeichnis des Argon Verlages entdeckte ich diesen Titel, der mir vom Namen her gut gefiel. Allerdings brauchte es noch eine Weile, bis das Hörbuch bei mir einziehen konnte. 

Bei Ein ferner Duft wie von Zitronen ist die Gefahr sehr groß, im Klappentext zu viel vom Inhalt zu verraten, weil es sich um eine Kurzgeschichte handelt. Was mir besonders gut gefällt ist, dass der Klappentext das Wesentliche der Handlung gut herausarbeitet, ohne aber zu viel über die Geschichte an sich zu verraten. 
Spannend fand ich vor allem, dass es Rachel Joyce schafft, innerhalb kurzer Zeit eine interessante Geschichte zu erzählen, obwohl diese nur an einem Ort spielt. Der Inhalt zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sehr viel auf zwischenmenschlicher Ebene passiert. 

Hauptfigur Binny scheint nicht nur mit den Vorbereitungen für das Weihnachtsfest überfordert. Schon seit längerem läuft es in ihrem Leben nicht gerade gut. Da kommt die Auszeit im Laden gerade recht. Hier schafft sie es, zur Ruhe zu kommen und Kraft tanken zu können. 
Interessant fand ich vor allem die Beziehung zwischen Binny und der Verkäuferin des Ladens. Schnell wird klar, dass Binny nicht wegen eines bestimmten Produktes gekommen ist. Die Verkäuferin scheint genau das zu spüren und bleibt offen für das Gespräch. 

Was die Hörbuchgestaltung betrifft, habe ich unterschiedliche INfos. Als ich die Rezension vor ein paar Jahren vorgeplant habe, schien es den Titel nur noch als Download zu geben. Ein Blick auf die Verlagsseite verrät mir aber auch, dass der Titel (wieder) als CD verfügbar ist. 
Der Argon Verlag hat den Titel als ungekürztes Hörbuch produziert. Das Hörbuch hat eine Laufzeit von 89 Minuten und wird von Andrea Sawatzki gelesen, deren Interpretation mir sehr gut gefallen hat. Sie fasst Binnys Orientierungslosigkeit in Worte und schafft es auch die Entwicklung in der Kurzgeschichte verbal herauszuarbeiten. 

Was mich an Rachel Joyces Schreibstil beeindruckt hat war, dass sie es schafft, eine Geschichte innerhalb so kurzer Zeit und mit so wenigen Worten zu erzählen, ohne, dass irgendetwas fehlt. Joyce arbeitet die Themen, die im Verborgenen liegen, Stück für Stück heraus, sodass uns Hörer*innen klar wird, worum es eigentlich geht. 

Gesamteindruck
Unter dem Titel hatte ich mir etwas völlig anderes vorgestellt. Ich rechnete mit einem Hörbuch, das einen langsam aber sicher auf das Weihnachtsfest einstimmt. Stattdessen ist es ein Titel für all diejenigen unter euch, die mit Weihnachten überhaupt nichts anfangen können und jedes Jahr aufs Neue dem weihnachtlichen Stress ausgesetzt sind. 

2 Kommentare:

  1. Das klingt nach einer Geschichte für mich! Vielen Dank fürs Vorstellen! Liebe Grüße aus Berlin von JED!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi JED,
      super! Ich bin sehr gespannt, wie Dir die Geschichte gefällt!
      Ich hoffe, Du hast auf den letzten Metern nicht allzu viel Weihnachtstress und Dir stehen entspannte Feiertage bevor!
      viele Grüße
      Emma

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.