Mittwoch, 22. April 2020

Hörbuchverlage im Home Office - Teil 2

Hallo Buchlinge, 

heute geht der zweite Teil meiner Hörbuchverlage im Home Office-Rehe online. Vergangene Woche erzählten euch Verena Reiser und Ana Kohler von der Hörverlag, wie sie sich im Home Office organisieren und auf welche Titel wir uns in nächster Zeit freuen dürfen. 
Lisann Matusek (Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Blogger Relations) von JUMBO - Neue Medien und Verlag GmbH hält die Stellung im Verlag und hat sich die Zeit genommen, meine Fragen zu beantworten. 


Bild von JUMBO Verlag
Über den JUMBO Verlag 
JUMBO - Neue Medien & Verlag vereint mehrere Produktionen unter einem Dach. Der Verlag wurde 1991 mit dem Ziel gegründet, hochwertige und spannende Hörbücher für Kinder zu produzieren.
Inzwischen erscheinen aber nicht nur Hörbücher, Hörspiele oder Musik CDs im Hause JUMBO. Es gibt auch eine Auswahl an Bilder-, Vorlese-, Mal-, oder Bastelbücher für Kinder. Bei manchen Titeln gibt es auch eine CD, die das Buch ergänzt.

Der JUMBO Verlag produziert unter den Labels JUMBO (Kinder), GoyaLibre (Jugendliche) und GoyaLit (Erwachsene) Hörbücher und Hörspiele. Unter diesem Link findet ihr eine ausführliche Verlagsvorstellung, die ich im Februar anlässlich einer Blogtour geschrieben habe. 

JUMBO
... im Web 
... bei YouTube
... bei Facebook 
... bei Instagram 


Bild von: A. Mack

Das Interview 
Liebe Lisann, Du hältst im Jumbo Verlag die Stellung. Inwiefern hat sich Dein Arbeitsalltag aufgrund der aktuellen Situation verändert? 

Die größte Veränderung ist, dass momentan nur sehr wenige von uns vom Verlag aus arbeiten – die meisten sind inzwischen im Homeoffice, genauso wie meine Kollegin, mit der ich mir sonst ein Büro teile. Das ist manchmal schon ein bisschen einsam und ungewohnt. Aber zum Glück gibt es ja Mails, Telefon und Skype, sodass wir aus der Presseabteilung uns trotzdem weiter absprechen und zusammen arbeiten können. 

Da die Leipziger Buchmesse abgesagt werden musste, seid ihr gar nicht dazu gekommen, euer Herbstprogramm vorzustellen. Auf welche Titel dürfen wir uns freuen? 

Ich bin ein großer Fan von (Hör-)Büchern aus dem Jugend- und All Age-Bereich, deswegen freue ich mich besonders auf die Fortsetzungen von Kiss me once und Night of Crowns von Stella Tack. 

In Kiss me twice (wie sollte der Titel auch anders heißen) folgen wir Daisy Silver, die wegen ihrer schlagfertigen Art von ihrem letzten Klienten entlassen wurde. Da Jobs für weibliche Bodyguards rar sind, beschließt sie, ihren besten Freund Ryan in Kanada zu besuchen. Doch schon am Flughafen läuft sie Prescot, dem Prinzen des Kleinstaats Nova Scotia, über den Weg, der von der Klatschpresse verfolgt wird und niemandem um sich herum trauen kann. Silver übernimmt seinen Undercover-Begleitschutz und muss sich plötzlich mit höfischer Etikette und politischen Intrigen herumschlagen – und ganz nebenbei auch noch versuchen, d Charme des Prinzen zu widerstehen. 
Wie schon bei Kiss me once ist das Hörbuch zu Kiss me twice ungekürzt und wird aus zwei Perspektiven von Julia Meier und Aleksandar Radenkovic gesprochen. 

Der erste Teil von Night of Crowns hat uns ja mit einem spannenden Cliffhanger zurückgelassen, deswegen freue ich mich sehr auf das Finale der Dilogie: Night of Crowns - Kämpf um dein Herz, das wie der erste Teil ungekürzt und mitreißend von Madiha Kelling Bergner gesprochen wird. 


ACHTUNG SPOILER 

Alice hat das magische Spielfeld verlassen, doch dem Fluch, der auf Chesterfield und St. Burrington lastet, kann keiner entkommen. Je verzweifelter Alice nach Antworten sucht, desto mehr düstere Geheimnisse kommen an die Oberfläche. Trotzdem kann sie den dunklen König Jack nicht vergessen und der weiße König Vincent verfolgt sie selbst bis in ihre Albträume. Die Schicksale der drei scheinen undurchdringlich miteinander verwoben zu sein. Damit nicht Zug um Zug weitere Figuren fallen, muss Alice sich dem Fluch stellen. Auch wenn das bedeutet, sich selbst Schachmatt setzten zu lassen.

SPOILER ENDE 


Natürlich stehen auch im Kinder- und Erwachsenenbereich viele spannende, lustige und gefühlvolle Hörerlebnisse im Programm. All die Geschichten ausführlich vorzustellen, würde den Rahmen dieses Interviews sprengen, aber so viel sei verraten, es wird Begegnungen mit vielen liebgewordenen Figuren geben: Dabei sind zum Beispiel Tilda Apfelkern, Missi Moppel, Snöfrid, Thabo und Emma, die Nordseedetektive, Luna Wunderwald, Lotta, Tafiti und viele, viele andere. 
Und mit dem Spitzentitel im JUMBO-Programm können wir uns in Zurück in Sommerby  von Kirsten Boie auf ein Wiederhören mit Martha, Mikkel und Mats freuen! Auch unser Buch-Programm wird immer größer und bietet Neues von Rocio Bonilla, Bettina Göschl, Marko Simsa, Andrea Reitmeyer und vielen anderen. 

Im Erwachsenen-Programm freuen wir uns unter anderem auf die Spitzentitel von Klaus-Peter Wolf, Neues von Dora Heldt und Anthony Horowitz und einen emotionalen und kritischen Lebensbericht von Schauspieler und Hörbuchsprecher Rolf Nagel.

Gibt es auch Titel, die aufgrund der aktuellen Situation zu einem anderen Zeitpunkt erscheinen? 

Ja, ein paar Titel, die sonst im Juni und Juli erschienen wären, mussten in den August oder September verschoben werden. Wir arbeiten eng mit den Buchverlagen zusammen und sprechen uns natürlich auch in dieser Hinsicht ab, sodass der Erscheinungstermin des Hörbuchs zu dem des Buches passt. 

Gibt es einen Titel, der es leider nicht zum Spitzentitel geschafft hat, aber trotzdem mehr Aufmerksamkeit verdient hat? 

Da wäre zum Beispiel Ein Sonntag mit Elena von Fabio Geda, gesprochen von Julia Nachtmann. Es ist die sehr berührende und poetische Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft: 
Protagonist ist "Er", der einst als Ingenieur um die Welt reiste und riesige Brücken baute. Nach dem Tod seiner Frau aber ist es still geworden in der Turiner Wohnung am Fluss. Sein Sohn lebt in Finnland, mit der jüngeren Tochter hat er keinen Kontakt, nur die älteste sieht er ab und zu mit ihrer Familie. An einem Sonntag kocht der Mann ein traditionelles Mittagessen für sie. Doch sie sagt kurzfristig ab. Dann lernt er im Park aber zufällig Elena und ihren Sohn kennen und lädt sie spontan zum Essen zu sich ein. Diese zufällige Begegnung wird alle drei für immer verändern. 

Und zum Schluss interessiert mich: Welcher Titel liegt Dir besonders am Herzen? 

Du meinst neben all denen, die ich schon aufgezählt habe? :-) 
Nach wie vor großartig finde ich die Wunderstürmer-Reihe von Ocke Bandixen. Auch wenn die EM jetzt aufs nächste Jahr verschoben ist, lohnt es sich auf jeden Fall, die ersten drei Teile und natürlich den neuesten, im August erscheinenden Teil zu hören – schon allein, wegen Uve Teschner als Sprecher. 

Zwei Hörbücher, die mir aus den letzten Programmen noch lange im Gedächtnis geblieben sind, sind Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte von Kirsten Boie und Die Reise des weißen Bären von Susan Fletcher – beides wirklich schöne, emotionale und einnehmende Geschichten!

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.