Samstag, 25. April 2020

Hörbücher gegen Langeweile

Hallo Buchlinge, 

bitte entschuldigt, das ich den Blogbeitrag, der eigentlich für gestern vorgesehen war, erst heute veröffentliche. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich am Montag mein Manuskript aus dem Lektorat zurückbekommen und sitze seit Dienstag an der Überarbeitung. Gestern Abend fiel mir dann leider etwas zu spät ein, dass ich den Blogartikel ganz vergessen habe. 
Kommen wir aber nun zum eigentlichen Thema: 

Drei Hörbuchverlage der Verlagsgruppe RandomHouse, nämlich der Hörverlag, RandomHouse Audio und Der Audio Verlag haben Anfang April eine tolle Aktion auf Instagram gestartet. Hörbuchblogger*innen sind herzlich eingeladen, von ihren Lieblingshörbüchern zu erzählen und somit zum einen spannende Geschichten für die Zeit zu Hause zu empfehlen und zum anderen durch die Empfehlungen den stationären Buchhandel zu unterstützen. Schließlich sollen die neu entdeckten Titel am besten sofort bei euch einziehen. 

Empfehlungen gibt es unter dem gemeinsamen #zuhausehören oder #Buchladenliebe. Da ich meinen Instagram Account nicht mehr aktiv betreibe, habe ich ein paar meiner Empfehlungen bereits auf Twitter in einem Thread veröffentlicht. (Keine Sorge, das könnt ihr auch ohne Twitter Konto lesen). 
Außerdem habe ich euch in meiner letzten Podcast Folge ein paar Hörbücher vorgestellt, die besonders für die Hörbuch Neulinge unter euch geeignet sein können. 

Inzwischen gibt es ein paar Lockerungen. Dennoch sind alle Großveranstaltungen bis Ende August abgesagt. Das heißt: höchstwahrscheinlich bleibt uns nach wie vor viel Lese- oder Hörbuchzeit. Eigentlich war bis gerade eben nur ein einmalige Artikel geplant. Aber mr sind beim stöbern so viele Hörbücher eingefallen, die ich euch empfehlen möchte. Deshalb gibt es jetzt eine kleine Artikel Reihe für euch. Heute geht es um Hörbücher 

... gegen Langeweile 
Mein Hauptkriterium war hier, dass die Geschichten so spannend oder unterhaltsam sein müssen, das man das Hörbuch kaum von den Ohren nehmen mag. Die meisten dieser Empfehlungen sind zwar Jugendhörbücher, können aber auch für ältere Hörer*innen geeignet sein. 
Wenn ihr auf die Titel klickt, gelangt ihr zu meiner vollständigen Rezension. 


Bild von Argon Verlag
*28 Tage lang von David Safier 
Die 16-jährige Mira lebt mit ihrer Familie im Warschauer Ghetto. Eines Tages erfährt sie, dass die gesamte Bevölkerung des Ghettos in ein Konzentrationslager verlegt werden soll, was ihren sicheren Tod bedeutet. Da fasst sie einen Entschluss, der womöglich ihr Überleben sichern könnte. 

Wir alle können uns wahrscheinlich noch an die Unterrichtseinheiten zum Thema Zweiter Weltkrieg erinnern. Oft ist Geschichte ziemlich zäh und wirkt sehr weit weg. Mit diesem Hörbuch lässt David Safier Geschichte lebendig werden und vermischt Fiktion und Realität gekonnt miteinander. Denn: Das Warschauer Ghetto und einige Nebencharaktere aus dem Hörbuch gab es wirklich. Protagonistin Mira hingegen ist frei erfunden. 
Euch erwartet hier eine spannende Geschichte, in der es nicht nur um Leben und Tod, sondern auch um die Frage nach Gerechtigkeit geht. 

Gelesen wird das Hörbuch von Maria Koschny, die viele von euch wahrscheinlich als die Synchronstimme von Jennifer Lawrence in den Tribute von Panem Filmen kennen. (Übrigens hat sie auch die ungekürzten Hörbücher eingelesen). Sie schafft es diese düstere Atmosphäre in Worte zu fassen, aber auch die Hoffnung, die es gibt herauszuarbeiten.  Durch ihre Lesegeschwindigkeit hat mich das Erzähltempo der Geschichte erreicht, was dafür gesorgt hat, das ich das Hörbuch kaum von den Ohren nehmen konnte. 
Das Hörbuch ist zwar als gekürzte Fassung beim Argon Verlag erschienen. Ich hatte aber nicht das Gefühl, dass uns Inhalt verloren gegangen ist. 


Bild von der Hörverlag
*Der Fall des verschwundenen Lords von Nancy Springer 
Enola Holmes, die jüngere Schwester von Sherlock Holmes, muss sehr früh auf eigenen Beinen stehen: Ihre Mutter verschwindet und sie scheint die Einzige zu sei, die sich um sie sorgt. Also macht sie sich auf den Weg nach London, in der Hoffnung Hinweise auf den Aufenthaltsort ihrer Mutter zu bekommen. Und dort wird sie in eine Entführung verwickelt. 

Enola Holmes ist eine clevere Protagonistin, die sich nicht so leicht einschüchtern lässt. Was mir an ihr besonders gut gefällt ist, dass sie lösungsorientiert denkt und begreift, dass sie sich selbst am besten helfen kann. 
Der Reihenauftakt wurde von der Hörverlag als ungekürztes Hörbuch produziert. Es liest Luisa Wietzorek, die selbst Mutter ist, aber hier in diesem Hörbuch unglaublich jung klingt. Sie schafft es, Enola als Protagonistin gut herauszuarbeiten und die Handlung lebendig werden zu lassen. 


Bild von Hörbuch Hamburg 
Ein Zauberer und eine Hexe haben ihr Soll an bösen Taten nicht erreicht und können das nur durch den Wunschpunsch wieder gerade rücken. Doch ihre beiden Haustiere ein Rabe und ein Kater, ahnen, dass das keine so gute Idee ist und unbedingt verhindern werden muss. 

Ich bin früher mit der Zeichentrickserie zum Wunschpunsch aufgewachsen und habe mich hier auf ein Wiederhören mit vertrauten Charakteren gefreut. Bei diesem Hörbuch handelt es sich um eine Kindergeschichte, die von Christoph Maria Herbst, den viele nur als Stromberg kennen, unglaublich lebendig und vor allem lustig gelesen wird. Außerdem hat er mich hier mit seiner schnellen Lesegeschwindigkeit und seiner einfallsreichen Art, Charaktere zu interpretieren, positiv überrascht. Das Hörbuch ist ungekürzt bei HörbuchHamburg erschienen. 


*Eine Tüte grüner Wind von Gesine Schulz 
Lucy wird von ihrer Mutter nach Irland abgeschoben. Sie soll die Sommerferien bei ihrer Tante Paula verbringen. Einer Tante, an die sie sich nicht einmal erinnern kann. Und das alles nur, weil ihre Mutter lieber Urlaub mit ihrem neuen Freund machen möchte. Dabei hätte Lucy die Sommerferien auch lieber mit ihrer besten Freundin verbracht. 
Als sie in dem kleinen Dorf ankommt, in dem Paula lebt, nimmt sie sich eines vor: Nur nicht groß auffallen. Ob ihr das gelingt? 

Diese Kindergeschichte ist das perfekte Hörbuch für den Sommer. Lucy ist eine spannende Protagonistin mit der wir uns sehr schnell identifizieren können. Wir erfahren hier nicht nur, wie sich Lucy und Paula langsam einander annähern, sondern erleben selbstverständlich das ein oder andere Abenteuer mit dem jungen Mädchen. 
Das Hörbuch wurde als ungekürzte Lesung von steinbach - sprechende Bücher produziert. Das Hörbuch wird von Sanne Schnapp gelesen, die mir aufgrund ihrer Stimmfarbe als Interpretin sehr gut gefallen hat.  


Bild von cbj audio 
Infernale von Sophie Jordan 
Hierbei handelt es sich um einen Reihenauftakt, der aber sehr gut für sich allein stehend gehört werden kann. Davy lebt in einer dystopischen Welt. Sie ist ein ganz normales, liebenswertes Mädchen. Doch eines Tages ändert sich alles. Sie wird positiv auf das HTS-Gen getestet. Das heißt, sie wird irgendwann einen Mord begehen. Wie es dazu kommt, das ist völlig unbekannt. 
Davy verliert ihren Freund, ihre sozialen Kontakte und muss sogar die Schule wechseln. Wie kommt sie da nur wieder raus? 

Dieser Titel beschreibt sehr gut, was passiert, wenn man Menschen einfach aufgrund irgendwelcher Ergebnisse verurteilt und aufhört sich selbst zu vertrauen. Sophie Jordan beschreibt diese Spirale, in die Davy gerät, gekonnt und so, dass ich mich als Hörerin unglaublich darüber aufgeregt habe, welches Unrecht diesem Mädchen wiederfährt. 
Frederike Walke schlüpft hier in die Rolle von Davy und hat ihre Gefühle und Gedanken sehr gut transportieren können. Das Hörbuch wurde als gekürzter Titel von cbj audio produziert. Dennoch habe ich nicht den Eindruck, dass uns hier viel Inhalt fehlt. 

Hinweis: Falls eure regionale Buchhandlung ihr Sortiment über Libri bezieht, kann es sein, dass der Titel aus welchen Gründen auch immer, nicht lieferbar ist. Ich habe mich beim Verlag erkundigt und erfahren, dass der Titel nach wie vor lieferbar ist. 


Bild von der hörverlag 
*Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams 
Wenn ihr glaubt, Marc-Uwe und sein kommunistisches Känguru seien verrückt... Ja, Buchlinge dann habt ihr Arthur Dent und seinen außerirdischen Freund Ford Prefect noch nicht kennengelernt. Arthur ist am Boden zerstört, als er erfährt, dass sein Haus abgerissen werden soll. Doch letztendlich ist das gar nicht so schlimm, weil kurzerhand auch die Erde in die Luft gesprengt wird. Ford nimmt seinen Freund mit in die Galaxis. Mithilfe eines spannenden Reiseführers soll Arthur die Eingewöhnung erleichtert werden. 

Wer den roten Faden in dieser Handlung sucht, der sucht vergeblich. Aber das ist überhaupt nicht schlimm, weil die Geschichte einfach völlig verrückt und sehr unterhaltsam geschrieben ist. Christian Ulmen liest uns das ungekürzte Hörbuch vor. Ich hätte mir keinen besseren Sprecher für diese Geschichte vorstellen können. Er passt seine Lesegeschwindigkeit, der teils rasanten Erzählweise an und schafft es, trotz schnellen Sprechens, jedem Charakter eine eigene Stimme zu verleihen. 


Bild von Argon Verlag 
Die Silber-Trilogie von Kerstin Gier (Link führt zu Band 1). 
Liv Silber hat ziemlich merkwürdige Träume. In einem zum Beispiel beobachtet sie vier Jungs bei einem geheimnisvollen Ritual. Doch als sie genau diesen Jungs in ihrer Schule begegnet, wird sie plötzlich misstrauisch. Irgendetwas geht da nicht mit rechten Dingen zu... 

Wie ihr schon erahnen könnt, entführt uns Kerstin Gier hier in die Welt der Träume. Wir erforschen gemeinsam mit Liv nämlich nicht nur ihre Traumwelt. Was mir an Kerstin Gier besonders gut gefällt, ist ihr Schreibstil. Sie erzählt Geschichten nämlich nicht nur auf eine lebendige, sondern auch auf eine sehr humorvolle Art. 
Das Hörbuch wurde ungekürzt vom Argon Verlag produziert und von Simona Pahl gelesen. Sie hat eine helle, angenehme Stimme und schafft es wunderbar, sich in Ich-Erzählerin Liv hineinzuversetzen, aber dennoch die anderen Charaktere in ihrer Interpretation nicht aus den Augen zu verlieren. 

Natürlich wäre es super, wenn ihr die Titel über den stationären Buchhandel bezieht. Falls ihr euch nicht sicher seid, ob eure Lieblingsbuchhandlung zu einer Kette oder einer unabhängigen Buchhandlung gehört, dann schaut doch mal bei der Seite geniallokal vorbei. Mir wurde gesagt, dass hier auch Bücher bestellt werden können und Autor*innen und Buchhandlungen auch etwas davon haben. 

Und Du? 
Mich interessiert jetzt natürlich: 

Kennst Du bereits eine der vorgestellten Geschichten? 
Wenn nur eine der Geschichten bei Dir einziehen dürfte, welche wäre es? 

--------------------------------------------------

Die mit * markierten Titel wurden mir als Rezensionsexemplar kostenlos vonden jeweiligen Verlagen zur Verfügung gestellt. 

Kommentare:

  1. Hallo Emma,
    ich finde es immer schwer ein gutes Hörbuch zu finden, weil für mich mich auch der/die Sprecher*in passen muss.
    Ich bin zwar nicht so der Fan von historischen Büchern, aber 28 Tage hört sich wirklich interessant an. Werde mal reinhören.

    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jasmin,

      vielen Dank für Deinen Besuch und Deinen Kommentar. Ja, das mit den Sprecher*innen ist manchmal echt schwierig. Ich habe inzwischen auch schon eine Art "Blacklist" also Sprecher*innen, die ich gar nicht gerne höre. Dafür gibt es auch die Sprecher*innen, die ich immer hören kann. Da ist es mir dann fast egal, um was es in dem Roman geht :).

      Was ich Dir empfehlen kann: Von den meisten Hörbüchern gibt es Hörproben, die man z.B. auf der Verlagswebsite hören kann. Da bekomme ich z.B. oft einen recht guten Einblick, ob mir die Geschichte und / oder die Sprecher*innen liegen.

      Ich bin gespannt, ob Du "28 Tage lang" hörst oder liest und wie Dir der Roman gefällt.

      viele Grüße

      Emma

      Löschen
  2. Ich liebe die Silber-Hörbücher. Ich glaube ich habe kein Hörbuch so oft gehört, wie diese Reihe und mittlerweile zählt es zur Tradition, dass ich immer im Herbst einen Reread beziehungsweise Relisten mache.

    Herzlich
    Josia

    #Litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Josia,
      vielen Dank fürs Vorbeischauen und Deinen Kommentar.
      Das ist ja eine coole Idee, jedes Jahr ein Relisten der Silber-Reihe zu machen.
      Bei mir stehen ein paar Bücher herum, von denen ich auch gern die Hörbuchfassung hören möchte, weil mir meine Rezensionen zu den Titeln nicht mehr gefallen.

      Vor ein paar Monaten habe ich Ken Folletts Jahrhundert Saga nochmal gehört, weil ich den dritten Band noch nicht kannte. Da war ich dann echt überrascht, wie viel ich vom ersten Band noch wusste.

      Bei Dir schaue ich später auch noch vorbei :).

      viele Grüße

      Emma

      Löschen
  3. Hey Emma, super spannende Zusammenstellung! Als Sherlock-Holmes-Nerd kannte ich den Enola-Holmes-Roman, aber die anderen noch nicht oder nur vom Hörensagen. Um "Per Anhalter durch die Galaxis" schleiche ich schon länger rum, und auch die Jugend-Dystopie klingt echt spannend. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabine,
      vielen Dank für Deinen Besuch.
      Es freut mich, dass für Dich einige Empfehlungen dabei waren. ich bin gespannt, ob oder welche Titel demnächst bei Dir einziehen werden und vor allem interessiert mich dann, wie sie Dir gefallen haben.

      viele Grüße

      Emma

      Löschen
  4. Liebe Emma,
    bisher kenne ich keins der Hörbücher. Doch würde bei mir am ehesten der Wunschpunsch nochmal enden. Das Buch habe ich als Kind bzw. Jugendliche mehr als einmal gelesen oder vorgelesen bekommen. An das Buch als solches kann ich mich noch gut erinnern, denn in meiner gebundenen Ausgabe waren die Seiten am Ende in abenteuerlicher Reihenfolge gebunden. So musste man erstmal die richtigen Seiten suchen, um die Geschichte richtig lesen zu können. An den Inhalt erinnere ich mich eher vage. Da ist das Hörbuch genau der richtige Weg, sich die Geschichte nochmal vor Augen oder besser vor Ohren zu führen.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      Kindheitserinnerungen sind einfach die besten. Das hört sich nach einer abenteuerlichen Lesereise an. Ich bin früher mit der Zeichentrickserie groß geworden und wusste sehr lange gar nicht, dass es sich dabei um eine Buchverfilmung handelt.

      Vielen Dank fürs vorbeischauen und kommentieren. Ich hoffe, Du hast noch ein schönes Litnetzwerkwochenende vor Dir.

      viele Grüße

      Emma

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.