Samstag, 21. Dezember 2019

Vorweihnachtliche Lesewochen oder: #ArianasAdventslesen Teil 1



Bild von Ariana
Hallo Buchlinge, 

an diesem Wochenende geht Arianas weihnachtliche Aktion in die letzte Runde. Ziel der Aktion ist es, die Vorweihnachtszeit bewusst zu genießen und sich eine kleine Auszeit vom Weihnachtsstress zu nehmen.
Ich konnte leider nur an zwei Wochenenden mit einem Blogbeitrag dabei sein. Auch am diesem Adventswochenende möchte ich euch ein bisschen von meinen weihnachtlichen Aktivitäten erzählen. 



Updates am Samstag 
Kommen wir also zu den ersten Updates: 

10:10 Uhr 
In dieser Woche höre ich die letzten weihnachtlichen Hörbücher und muss kleinlaut gestehen, dass ich etwas gesättigt bin. Erst einmal erzähle ich euch von den Titeln, die ich seit dem letzten Beitrag beendet habe: 

Bild von oetinger-audio
Weihnachten im Stall und andere Geschichten von Astrid Lindgren 
Die Kurzgeschichtensammlung hat mir sehr gut gefallen. Wir treffen alte Bekannte wieder und erfahren, wie sie das Weihnachtsfest feiern. Außerdem fand ich es spannend, Astrid Lindgrens Schreibstil beobachten zu können und auf Stilmittel zu achten, die sie verwendet. Sie benutzt beispielsweise die Perspektive der allwissenden Erzählerin und erklärt sehr viel, anstatt uns das, was sie beschreibt mit den Charakteren erleben zu lassen. Allerdings nehme ich dieses Stilmittel hier nicht als Nachteil wahr. 

Bild von der Hörverlag
*Morgen, Kinder, wird's was geben (Anthologie) 
Hierbei handelt es sich um einen Adventskalender aus dem Hause Hörverlag. In der Anthologie erwarten uns Geschichten und Gedichte, die mir größtenteils sehr gut gefallen haben. Außerdem ist das Hörbuch unglaublich schön gestaltet. 
Schön fand ich hier, dass ich einige Sprecher*innen der Geschichten bereits kannte und mich deswegen freute, sie bei der Interpretation der Texte wiederzuhören. 
Am Wochenende wird auch eine Podcast folge online gehen, in der ich u.a. über diesen Titel sprechen werde. 

Jetzt werde ich diesen Beitrag erstmal posten und schauen, was meine Familie so macht (die von der Katze wach miaut wurde...). 

14:33 Uhr
Meine heutigen To Dos sind nicht unbedingt weihnachtlich. Vorhin habe ich mein letztes weihnachtliches Hörbuch beendet. Später werde ich noch die morgige Podcast Folge aufnehmen.

Aktuell höre ich Winter der Welt von Ken Follett, dem zweiten Band seiner Jahrhundert Saga. Dort lernen wir die zweite Generation von den Charakteren aus dem vorherigen Band kennen. Der Generationswechsel ist dem Autor gut gelungen.
Dieser Band ist zwar auch gekürzt, aber ich hoffe, dass er mir etwas besser gefällt, als der erste Band und die Kürzungen hier an anderen Stellen vorgenommen wurden.


Updates am Sonntag 
Ich muss gestehen, dass es mir etwas schwer fällt, regelmäßige Updates zu schreiben, weil ich kaum Input habe. Ich glaube, im nächsten Jahr überlege ich mir im Voraus Fragen, die ich in den wöchentlichen Posts beantworten werde.

Mein Tag begann um kurz vor 9:00 Uhr. Nachdem die Katze versorgt war, habe ich mich gleich an die vierte und letzte Adventsgeschichte gesetzt, die ich eigentlich schon gestern so vorbereiten wollte, dass sie um 00:00 Uhr online geht. Hier endet nämlich meine vierteilige Adventsserie. Außerdem gibt es wieder ein paar Titel zu gewinnen. Vielleicht mögt ihr ja mitmachen?

Ansonsten werde ich jetzt erstmal einen Blick in meine Social Media Kanäle und mein Mail Postfach werfen und nebenbei ein paar Plätzchen essen. (Okay, ich gebe zu, dass der kleine Teller neben mir schon fast bis zur Hälfte geleert ist...).

Ich wünsche euch jedenfalls einen frohen, vierten Advent! Bis später!

18:03 Uhr
Heute ist ein wirklich gemütlicher Advent. Vorhin habe ich den weihnachtlichen Podcast aufgenommen, der gerade vor sich hin konventiert. Und da dachte ich, das ist eine gute Gelegenheit mich kurz zu melden.

Es ist irgendwie ein komisches Gefühl das bis auf eine Rezension alle weihnachtlichen Projekte so gut wie abgeschlossen sind. Das ist ein tolles Gefühl in diesem Jahr nichts mehr Wichtiges erledigen zu müssen. In ein paar Tagen setze ich mich zwar an den Jahresrückblick, aber das empfinde ich nicht unbedingt als Arbeit, sondern freue mich mehr darauf, auf das Jahr zurückzublicken.

Ich denke, wenn ich das Update hier fertig geschrieben habe, werde ich mich auf eine kleine Stöberrunde begeben und schauen, was die anderen Mitleser*innen berichten.

Bis später!


19:35 Uhr 
Während die weihnachtliche Podcast Folge bei YouTube hochgeladen wurde, habe ich zu meiner aktuellen Printlektüre, nämlich Goldene Zeiten im Gepäck von Adriana Popescu gegriffen. Ich möchte diesen Titel in diesem Jahr unbedingt noch beenden und könnte es auch wirklich schaffen.
Da ich gerade im Flow bin, wollte ich mich nur ganz kurz verabschieden und mich wieder meiner Lektüre widmen.

Ich wünsche euch einen schönen Abend und ein hoffentlich tolles, angenehmes Weihnachtsfest mit euren Lieben. Oder ein paar schöne freie Tage, falls ihr kein Weihnachten feiert.

Bis hoffentlich bald!


-------------------------------------------------------------------

Mitleser*innen: 
Ariana von Mein (Hör)Buchblog (Twitter: @ArianaTarellia). 
Tanja von lesen und mehr
Neyasha von Neyashas Allerlei 
Kiya von Kiya liest
Natira von Natiras Blog
Konstanze von Alles außer Lyrik
Anette von Nette Bücherkiste

-------------------------------------------------------------------

Die mit * markierten Titel wurden mir als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. 

9 Kommentare:

  1. Ich kann verstehen, dass du nach einer gewissen Anzahl an weihnachtlichen Hörbüchern gesättig bist. Mir geht das grundsätzlich auch so, dieses Jahr habe ich aber das Pensum noch nicht erreicht, an dem mich die Weihnachtsgeschichten nicht mehr so begeistern können. Ich bin einfach nicht genug dazu gekommen und freue mich eher auf das, was ich noch auf dem Stapel liegen habe.

    Schönes Adventslesen heute!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ariana,
      das freut mich natürlich, dass Dich noch spannende, weihnachtliche Geschichten auf Deinem Stapel ungelesener bzw. ungehörter Hörbücher erwarten. Einen weihnachtlichen Titel habe ich mir für kommendes Jahr aufgehoben.

      In diesem Jahr fühlt es sich für mich irgendwie noch gar nicht weihnachtlich an. Ich bin gespannt, ob die Weihnachtsstimmung noch kommen wird.

      viele Grüße und vielen Dank, ich werde später auf jeden Fall noch zum Hörbuch greifen!

      Emma

      Löschen
  2. Irgendwann reichts dann ja auch wieder mit den Weihnachtsbüchern ... ;-)
    Super, dass du deine weihnachtlichen Projekte schon abgeschlossen hast. Dann kannst du hoffentlich den heutigen Abend und die Weihnachtsfeiertage entspannt genießen!
    Ich schreibe meinen Lese-Jahresrückblick auch immer gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Neyasha,

      vielen Dank für Deinen Besuch. Ja, ich freue mich schon sehr auf die Feiertage und bin gespannt, was wir machen. Letztes Jahr habe ich für Silvester ein Intro raten Spiel vorbereitet. Da habe ich meine Musikbibliothek geplündert und die Intros zu vielen Liedern rausgeschnitten. Ich überlege, ob ich dem Spiel morgen noch ein paar Lieder hinzufügen werde.

      Ich bin gespannt, welche Titel Du in Deinem Lese-Jahresrückblick vorstellst. Ich muss aufpassen, dass mein Beitrag nicht zu lang wird. Ich finde längere Beiträge zwar interessant, habe aber neulich im Rahmen einer Twitter Umfrage erfahren, dass sich viele Leser*innen eher über kurze Beiträge freuen.

      viele Grüße und einen schönen Abend wünscht,

      Emma

      Löschen
  3. Ah, ich bin gestern morgen anscheinend zu früh vorbeigeflitzt, es gab doch einen Beitrag von dir, und auch wenn du inzwischen Weihnachtshörbuch-gesättigt bist, so klingt es, als ob du eine entspannte Vorweihnachtszeit mit den Geschichten verbracht hättest. :)

    Oh, du hast eine Katze? Dann hoffe ich, sie hat dir Gesellschaft geleistet, während du es dir heute gemütlich gemacht und deine Plätzchen gegessen hast! Ich überlege gerade, ob ich noch einmal eine Runde Kekse backe. Es sind nur noch sechs Stück in der Dose, was nicht sooo viel ist, auf der anderen Seite habe ich eine Dose mit Pralinen geschenkt bekommen und beides zusammen sollte eigentlich für die kommende Woche reichen. ;)

    Ich wünsche dir weiterhin einen entspannten Abend. Das Gefühl alles fertig zu haben und nun für den Rest des Jahres alles stressfrei angehen zu können, ist wunderbar, nicht wahr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Konstanze,

      ja, mein Beitrag kam gestern etwas später online bzw. ist auch durch die ganzen weihnachtlichen Rezensionen oder Projekte etwas versteckt.
      Die Katze ist inzwischen glücklich auf meinem Bett gestrandet und hat heute schon gutes Essen abgesahnt :).

      Eigentlich wollte ich gleich mein Buch weiterlesen. Aber gerade kam mein Bruder vorbei und hat verkündet, dass wir in 10-15 Minuten wahrscheinlich ein Spiel spielen (das ich aussuchen darf, weil ich die ganzen Spiele habe :) ).

      Ich wünsche Dir noch einen schönen vierten Advent und hoffe, Deine Kekse reichen. Und wenn nicht: Kekse kann man nie genug haben. Eine kleine Runde backen, könnte wahrscheinlich nicht schaden ;).

      Löschen
    2. Also das perfekte Leben für eine Katze! :D

      So eine spontane Planänderung ist doch auch schön, ich hoffe, ihr habt einen schönen Spieleabend genossen.

      Danke dir - ich werde mal sehen, ob ich mit den Keksen über die Runde komme. Eigentlich wollte ich in diesem Jahr gar nicht mehr backen oder wenn doch, dann Zimtschnecken ... so oder so, es ist ein lösbares Problem. ;)

      Löschen
    3. Guten Morgen :),
      ja, wir haben gestern eine Runde Tabu in der Kinderausgabe gespielt. Allerdings war das trotzdem hier und da recht knifflig und vor allem lustig.

      Zimtschnecken sind eine sehr coole Idee :)

      Löschen
  4. Hast Du Dich über den Dezember durch 6 Weihnachts-Hörbücher gehört? Respekt. Ich glaube, mir wäre das schon früher zu viel gewesen. Mein weihnachtliches Hörbuch bestand in diesem Jahr aus "Last Christmas", herausgegeben von Greg Wise und Emma Thompson, das (soweit ich weiß, ich kenne den Film nicht) nichts mit dem Kinofilm zu tun hat und den Song nur als Inspirationsquelle nutzt. Unglaublich viele verschiedene Leute, darunter die Herausgeber und Familienmitglieder, Schauspielerkollegen, Helfer von "Crisis", ein Pastor, Flüchtlinge, eine Kriegskorrespondentin etc. haben Beiträge, eigentlich immer in Form persönliche Erinnerungen, eingesprochen. Die Mischung ist bunt, häufig traurig und zugleich hoffnungsvoll, aber am Stück konnte ich es auch nicht hören, das wurde dann zu viel und die "Einzelstimmen" gingen dann unter.

    Hab noch einen schönen Adventssonntag, genieße Deine Lektüre und ich wünsche Dir bei dieser Gelegenheit ein schönes Fest.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.