Mittwoch, 17. Juli 2019

Revolverheld beim Stimmen Festival 2019

gelbe Fläche, die mit einem
Reißverschluss aufgeschlossen wird.
Heraus schaut eine große Menschengruppe.
Foto: A. Mack 
Buchlinge, es ist schon viel zu lange her, dass ich euch von einem besuchten Konzert berichtet habe. Wie gut, dass ihr im Juli gleich 2 1/2 Konzertberichte bekommt. 
Ge(h)folge Mitglied Skyara und ich haben uns am Samstag den 13.07. gegen Abend auf den Weg nach Lörrach gemacht. Dort findet nämlich das jährliche Stimmen Festival statt. Und für diesen Abend standen Revolverheld auf dem Programm. 

Daten und Fakten 
Was: Revolverheld - Zimmer mit Blick Tour 2019 (mit den Vorgruppen: Celine Huber, Greg Holden). 
Wann: Samstag, 13.07. ab 19:30 Uhr. 
Wo: auf dem Marktplatz in Lörrach 
Preis: 49 € ermäßigt (d.h. die Begleitperson kommt kostelos mit rein). 

Tickets für Menschen mit Behinderungen müssen telefonisch bestellt werden. Hier war ich am Anfang etwas misstrauisch, weil mir die Tickets nicht vorab zugeschickt wurden, sondern direkt an der Abendkasse abgeholt werden mussten. Allerdings musste ich die Tickets auch nicht im Voraus bezahlen und habe zudem am Telefon auch eine Bestellnummer bekommen. 
Vor Ort lief die Ticketabholung aber wirklich problemlos. Ich war im System gespeichert und wir konnten uns schnell auf den Weg zum Festival Gelände machen. 

Über die Künstler 
Celine Huber, die erste Künstlerin des Abends, nahm bereits an einem ESC Vorentscheid (Unser Lied für Baku) teil und blieb dort für ein paar Runden im Rennen. Die Künstlerin kommt aus dem Raum Lörrach und beschreibt ihren Musikstil als eine Mischung aus Pop und R&B. Das aktuelle Album Auf der Suche (der Link führt zur Playlist bei Spotify) kann entweder auf allen Streaming Plattformen gehört, oder als physische CD bei der Künstlerin bestellt werden. 
Celine Huber bei Instagram

Greg Holden kommt aus Schottland und lebt aktuell in der USA. Er veröffentlichte bereits mehrere Alben und arbeitet unter anderem auch als Songwriter für andere Künstler*innen. 
Greg Holden bei Facebook
Quellen: Wikipedia

Revolverheld haben sich 2002 gegründet und ein Jahr darauf ihr erstes Konzert gespielt. Die Musiker aus Hamburg haben bereits fünf Studioalben veröffentlicht und stellten in Lörrach einige Lieder aus ihrem aktuellen Album Zimmer mit Blick vor. Der Musikstil der Gruppe wird als Pop-Rock bezeichnet. 
Revolverheld bei Instagram
Quelle: Wikipedia 

Der Countdown 
Revolverheld ist eine der Bands, die ich schon seit Jahren einmal live erleben wollte. Es gibt einige Lieder der Band, die ich sehr gerne höre und gerade in der vorletzten Staffel von Sing meinen Song - Das Tauschkonzert ist mein Interesse für die Band noch einmal gewachsen. 
Als ich dann hörte, dass Revolverheld nach Lörrach kommen sollte, war ich wirklich froh, dass Skyara sich mit mir auf die Reise zum Festival begeben wollte. 
Doch lange war ich mir unsicher, ob sich Zimmer mit Blick (Link führt zur Playlist bei Spotify) live wirklich gut umsetzen lässt. Einige Lieder aus dem Album gefielen mir zwar sehr gut. Andere hingegen konnte ich mir live überhaupt nicht vorstellen. 
Da die Band bereits auf ein gut gefülltes Repertoire zurückblickt, hoffte ich, dass auch ein paar ältere Lieder zur Setlist gehören würden. 
Am Tag des Konzertes begann ich mich dann mit Zimmer mit Blick auf den Abend einzustimmen und merkte, dass mich die Vorfreude packte und ich ziemlich gespannt war, welche der Lieder ich am Abend live erleben würde. 

Die Vorbands 
Als mir Skyara auf dem Weg nach Lörrach erzählte, dass es diesmal sogar zwei Vorgruppen geben sollte, war ich etwas misstrauisch. Meist begann die Vorgruppe um 20:00 Uhr und der Hauptact betrat gegen 21 Uhr die Bühne. Ich fragte mich also, ob wir vielleicht erst gegen 21:30 Uhr mit Revolverheld rechnen konnten. Natürlich fragte ich mich dann, ob das im Umkehrschluss nicht bedeutete, dass sie auch weniger Lieder spielen würden. 

Doch vor Ort stellte sich dann schnell heraus, was der Grund für die beiden Hauptgruppen war. Celine Huber, die bereits während dem Einlass die Bühne betrat, ist eine Künstlerin aus der Region. Die Organisator*innen des Stimmen Festivals hatten beim Management von Revolverheld angefragt, ob die Künstlerin den Abend eröffnen durfte und die Band hatte offenbar nichts dagegen. Obwohl ich mit Celine Hubers Musik nicht so viel anfangen kann, habe ich mich sehr gefreut, dass sie diese Möglichkeit bekommen hat. So konnte ein großes Publikum auf ihr aktuelles Album aufmerksam gemacht werden. Und da sie bereits um 19:30 Uhr zu spielen begann und gegen 20 Uhr fertig war, gab es auch keine Verzögerung im Ablauf. 
Ihr Musikstil erinnerte mich eher an eine Art deutschsprachigen Jazz. Die Lieder klangen zwar interessant, passten für mich aber leider nicht ganz zum Musikstil von Revolverheld. Außerdem fiel Skyara und mir auf, dass Celine Huber und ihre Band sehr leise klangen und das, was sie zwischen den Liedern erzählte bei uns akustisch teilweise nicht richtig ankam. (Wir standen etwas weiter hinten). 

Greg Holden hingegen wirkte wie der schottische Ed Sheeran. Er stellte erst einmal klar, dass er nicht unser Feind ist, was ich mit einem Schmunzeln kommentierte. Greg war der Support Act, den Revolverheld mitbrachte. er spielte ebenfalls eher ruhigere Lieder, was mich etwas überraschte. Häufig besteht die Aufgabe der Vorgruppe ja darin, dass Publikum auf den Hauptact vorzubereiten. Celine Huber und Greg Holden könnte ich mir super in einer Club- oder Kneipenatmosphäre vorstellen. Allerdings hatte ich beim Konzert den Eindruck, dass es bei den beiden Künstlern eher etwas unruhig war. 

Greg Holden konnte mich stimmlich zwar für sich gewinnen, aber seine Akustikversionen waren mir etwas zu schlicht und teilweise eben zu ruhig. Skyara und mir gefiel Hold on tight am besten, weil das Lied, neben den ruhigeren Liedern, etwas lebendiger wirkte. 
Leider wurde ich überhaupt nicht neugierig auf das Album, welches der Musiker im Gepäck hatte und nach seinem Konzert verkaufte. Zum Glück war Skyara mit dabei. Sie schlug nämlich nach dem Revolverheld Konzert zu, plauderte ein bisschen mit Greg und ließ sein Album mitgehen, das wir auf der Rückfahrt hörten. Und was soll ich sagen? Das Album (Link führt zur Spotify Playlist) klingt unglaublich vielversprechend und ich fand es fast etwas schade, dass er den Rock, den ich beim Album raushören konnte, nicht auf die Bühne bringen konnte. 
Skyara ist felsenfest davon überzeugt, dass wir noch viel von Greg Holden höen werden. Sie schätzt seine kraftvolle Stimme und findet, dass er einen klaren Wiedererkennungswert hat.

Revolverheld - Der Auftritt 
Wie erwartet traten die Künstler wegen denen das Publikum eigentlich gekommen war, gegen kurz nach 21:00 Uhr auf die Bühne. Sie eröffneten die Show mit dem Lied So wie jetzt, in dem es darum geht, dass man sich nicht mit seinen tausend Gedanken aufhalten, sondern lieber das Leben und die schönen Momente, die es mit sich bringt, genießen soll. Das Lied bringt nicht nur eine schöne Botschaft mit, sondern mit diesem Lied setzen Revolverheld auch ein klares Signal: Sie eröffnen die Show nicht, in einem Lied, das eine traurige Geschichte erzählt, sondern mit einem Lied, das Kraft gibt und eine neue Perspektive auf das Leben ermöglicht. 

Es gibt viel zu erzählen 
Bei den Konzerten, die ich bisher von Bands erlebt habe, waren die Leadsänger*innen nicht nur damit beschäftigt, gut zu singen, sondern erzählten zwischen den Liedern jede Menge Geschichten aus dem Leben eines Künstlers bzw. einer Künstlerin. Die Musiker hingegen blieben eher ruhig. Bei Revolverheld hingegen, erleben wir ein Gespräch unter Freunden. Die Musiker ziehen sich gegenseitig auf, ergänzen sich beim Geschichten erzählen und es wird deutlich, wie gut sie sich kennen und das sie eben nicht nur eine gemeinsame Band, sondern auch eine Freundschaft verbindet. (Leider habe ich natürlich nicht daran gedacht, ein paar der erzählten Witze mitzuschreiben. An dieser Stelle sie nur so viel gesagt: Es wurde an diesem Abend nicht nur viel gesungen, sondern auch geschmunzelt oder gelacht). 

Der Blick für den Nachwuchs
Was ich an Revolverheld ebenfalls schätze ist, dass sie ihre Support-Acts auch in ihr Konzert mit eingebunden haben. Bisher war Max Giesinger der einzige Künstler, den ich kenne, der seinen Support Act für ein gemeinsames Lied auf die Bühne holte. Andere Musiker*innen baten das Publikum sonst ausschließlich darum, noch einmal für den Support Act zu applaudieren. Revolverheld hingegen holten Greg Holden nochmal für eines der ersten Lieder mit auf die Bühne und gaben auch Celine Huber bei dem Duett Halt dich an mir fest noch einmal die Gelegenheit, ihre Stimme zu zeigen. Es macht deutlich, dass Revolverheld etwas daran liegt, Nachwuchskünstler*innen zu fördern. Auch an diesem Abend signalisierten die Hamburger mehrfach, dass sie dankbar dafür sind, dass so viele Leute zum Konzert gekommen sind und sie sehr wohl wissen, dass es keine Selbstverständlichkeit ist. 

Eine musikalische Reise 
Revolverheld stehen seit sechzehn Jahren auf der Bühne. Irgendwie ist das schon ein merkwürdiges Gefühl, weil sechzehn Jahre nach einer sehr langen Zeit klingen, in der viel passieren kann. Die Musiker haben inzwischen selbst Familien gegründet oder neben Revolverheld noch eigene Soloprojekte, wie beispielsweise Gitarrist Kristoffer Hünecke, der 2012 in Kooperation mit anderen Musikern eine eigene Single veröffentlichte. 

Und mit den Jahren verändert sich auch die Musik der Band: Während die ersten Lieder der Band noch mehr nach Rock klingen, wird das Arrangement mit den Jahren aus meiner Sicht etwas schlichter, aber nicht unbedingt schlechter. 
Doch die Botschaften der Lieder bleiben: Während die Karriere der Band mit dem Lied über das Ende einer Beziehung begann, schaffen sie mit den Jahren Lieder, die verbinden und die zeigen, wie wichtig Beziehung ist und auch sein kann. 
An diesem Abend werden nicht nur Lieder aus dem aktuellen Album gespielt, sondern auch das Lied, das seit sechzehn Jahren auf keinem Konzert fehlen darf: Freunde bleiben. Alle Bandmitglieder sind sich einig: Für das, was sie mit dem Song bisher schon veranstaltet haben, hätten sie als Song die Band wahrscheinlich schon längst verlassen. 

Auch die Zeit in Südafrika wird nicht vergessen 
Als Johannes Strate gegen Ende dann noch die ersten Zeilen des Wir sind Helden Hits Denkmal (Link führt zur Sing meinen Song Version) anstimmte und die Band das Lied kurzerhand in voller Länge spielte, schickte ich ein weiteres Wunschlied aus der Sing meinen Song-Staffel zu den Musik Göttern dieser Welt. Mein absolutes Lieblingslied war nämlich das Cover von Damage Done, das im Original von Leslie Clio stammt. Und ich finde, es hätte ziemlich gut in diese Setlist gepasst. Leider hat es mit diesem Lied nicht geklappt. Aber es hat mich unglaublich gefreut, dass die Band einen Hit aus der Sing meinen Song-Zeit auf eigenen Konzerten umsetzen kann und die Musik somit nicht nur in Südafrika bleibt. 
Was mich an diesem Abend überraschte war, dass ich doch recht viele Lieder der Band kannte. Und das obwohl ich zur Konzertvorbereitung ausschließlich das aktuelle Album der Band gehört habe. Es freute mich sehr, dass sie bei ihrer Setlist nicht nur auf aktuelle Lieder zurückgriffen, sondern auch Lieder, die bereits etwas älter waren, miteinbezogen. 

Spagetthi Eis und bis zu dreißig Leuten auf der Bühne 
Revolverheld betonten, dass sie die Open Air Konzerte besonders mochten, weil sie hier vielfältige Kulissen haben. Im Winter müssen die Musiker auf Mehrzweckhallen ausweichen. Besonders schlimm ist es da, wenn einen Tag zuvor ein Eishockey- oder Handballspiel stattfand und man die Spuren des Spiels auch einen Tag danach noch in den Umkleiden riechen könne. 
Da ist das Ambiente auf dem Lörracher Marktplatz schon deutlich angenehmer. Und wie das auf einem Marktplatz eben so ist, gibt es dort Cafes, die es sich natürlich nicht nehmen lassen, ihre Kunden auch bei einem Konzert der Hamburger Band mit leckerem Essen zu versorgen. Und so machen es sich Revolverheld gleich mal zu nutze und bestellen zwischen den Liedern ganz fix ein paar Portionen Eis und lassen es sich auf die Bühne bringen. (Leider glaube ich, dass die Musiker nicht dazu kamen, das Eis zu genießen, wobei ich ihnen eine kurze Eis-Pause definitiv verziehen hätte). 
Außerdem bemerkte Johannes Strate, dass es mit seinen Bandkollegen auf der Bühne doch recht einsam ist. Also holte er einfach mal so einige Zuschauer*innen - Skyara schätzte, dass es zum Schluss an die dreißig Leute sein mussten - für zwei Lieder auf die Bühne. Das fand ich wirklich eine echt coole Aktion, die wahrscheinlich nicht viele Künstler umsetzen können. 

Lass uns gehen - Nein eigentlich nicht! 
Doch auch dieser Abend muss irgendwann zu Ende gehen. Als Revolverheld dann Lass uns gehen als eines der Zugabe Lieder anstimmte, war ich hin- und her gerissen. Denn eigentlich gefiel es mir im Moment recht gut und ich wollte die Musiker genau genommen noch nicht wirklich gehen lassen. Und so war ich doch recht glücklich, dass das letzte Lied des Abends dann doch Zimmer mit Blick geworden ist. 

Funfacts 
Die Schwalben fliegen hoch - ein neuer Code? 
Da es auf der Fahrt nach Lörrach ziemlich bewölkt war, waren Skyara und ich mit Regenjacken ausgestattet. Doch in Lörrach angekommen wurden wir von Sonnenschein empfangen. Und als wir nach Greg Holden so da standen und auf Revolverheld warteten, meinte Skyara plötzlich: "Die Schwalben liegen hoch!"
Mein Gehirn lief auf Hochtouren: Was konnte das bedeuten? Hatte sie bereits eines der Bandmitglieder von Revolverheld gesehen? 
Doch dann erklärte sie mir, dass es sich um waschechte Schwalben handelte und das ein Zeichen dafür sei, dass es heute ganz bestimmt nicht mehr regnet. 

Was ist das für eine Werbung? 
Nachdem Revolverheld das Lied Liebe auf Distanz zu Ende gespielt hatten, wurde es dunkel auf der Bühne und ein Monitor wurde angeworfen. Dort startete ein Videoclip. Ich fragte mich schon, ob nun für eine Spendenaktion geworben wurde und der Clip das Konzert beenden sollte. Auch hier versorgte mich Skyara mit den nötigen Infos und erzählte, dass es sich um ein bekanntes Video handelte, das zu dem Lied gehörte. Ihr könnt es euch hier anschauen. 

Explosionen auf der Bühne? Nicht mit Revolverheld!
Skyara merkte an, dass die Bühnenshow schlicht gehalten war. Hier wurde mit einem sehr kleinen Feuerwerk oder Konfettikanonen gearbeitet, um einen Wow-Effekt zu erzeugen. Andere Musiker*innen sind da deutlich weniger umweltbewusst, bemerkt Skyara.

Mein Fazit 
Revolverheld füllte den Lörracher Marktplatz an diesem Abend mit toller, kreativer und auch tiefgründiger Musik und sorgte dafür, dass mein Glücksbarometer wieder ordentlich auflud. 
Ich hoffe sehr, dass sich bald wieder die Gelegenheit ergibt, die Musiker aus Hamburg bei einem Konzert erleben zu können. 

-----------------------------------------------

Setlist 
So wie jetzt, Das kann uns keiner nehmen, Das Herz schlägt bis zum Hals, Immer in Bewegung, Ich werde die Welt verändern, Freunde bleiben, Bands deiner Jugend, Unsere Geschichte ist erzählt, Spinner, Halt dich an mir fest (mit Celine Huber), Immer noch fühlen, Denkmal (Cover von wir sind Helden), Werde nie erwachsen, Ich lass für dich das Licht an. 
Zugaben: Liebe auf Distanz, Lass uns gehen, Zimmer mit Blick 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.