Montag, 8. April 2019

Die Insel der letzten Wahrheit

Bild von
steinbach - sprechende Bücher
Steckbrief
Name: Die Insel der letzten Wahrheit (auch als Buch erhältlich)
Autor: Flavia Comapny
Verlag: steinbach - sprechende Bücher
Geeignet für: Menschen, die gerne Reiseberichte und Thriller mögen
Gelesen oder gehört: gehört als ungekürztes Hörbuch
Sprecher: Romanus Furhmann, Nadja Schulz-Berlinghoff
Bewertung: 4 von 5 Punkten


Klappentext

"Wozu sind wir in Extremsituationen imstande? Können wir einen anderen Men- schen wirklich kennen? Oder uns selbst? Tagelang treibt Matthew Prendel allein auf dem Meer, halb wahnsinnig vor Angst und Durst. Sein Segelschiff wurde von Piraten überfallen, seine Freunde getötet. Als er kurz davor ist, das Bewusstsein zu verlieren, spürt er plötzlich Sand zwischen den Fingern. Über ihm, ein dunkler Schatten, steht einer der Piraten...
Flavia Company variiert die Robinsonade auf geheimnisvolle, zeitgemäße Weise und hält den Hörer bis zum überraschenden Ende in gespannter Erwartung."


Meine Meinung 
Dieses Hörbuch habe ich indirekt dank Ge(h)folge Mitglied Isona beim Glücksrad am Messestand von steinbach - sprechende Bücher im Rahmen der Frankfurter Buchmesse gewonnen. Also, Buchlinge, wenn ihr irgendwo ein Glücksrad seht, dreht ruhig: Es gibt nämlich auch spannende Gewinne. 

Inhalt
Bei Die Insel der letzten Wahrheit handelt es sich um eine kurze, aber definitiv spannende Geschichte. Wir haben hier zwei Handlungsstränge: Zuerst lernen wir eine weibliche Protagonistin kennen. Sie soll die Geschichte ihres Freundes niederschreiben. Und schwupps sind wir im zweiten Handlungsstrang. Ihr Freund ist nämlich ein bekannter Arzt, der gern zur See gefahren ist. Bis er dort von Piraten überfallen und auf einer einsamen Insel ausgesetzt wurde. Und da stellt sich die Frage: Wie hat er es geschafft, diese Insel zu verlassen? 

Das Spannende ist, dass die Geschichte aus diesen zwei Perspektiven erzählt wird. Natürlich steht der Arzt im Mittelpunkt der Geschichte. Dennoch gibt es immer wieder Episoden, die auch aus der Sicht der Frau erzählt werden und uns eine andere Perspektive auf den Arzt ermöglichen. 

Flavia Company baut den Spannungsbogen der Geschichte sehr gut auf. Während ich anfangs noch nicht ahnte, worauf die Geschichte hinaus läuft, zieht die Autorin die Schlinge langsam aber sicher zu. Und gerade das Ende hat mich wirklich überrascht und ich hatte direkt das Bedürfnis die Geschichte nochmal zu hören, weil ich glaubte, so die Auflösung schon früher nachvollziehen zu können. 

Meinen einzigen Kritikpunkt muss ich bei der Herstellung des Hörbuches anbringen. Allerdings hat mir eine Mitarbeiterin des Verlages erzählt, dass das Hörbuch in dieser Form gar nicht mehr hergestellt wird. Deswegen bezieht sich meine Kritik ausschließlich auf die Ausgabe, die mir vorliegt. Zu neueren Gestaltungen kann ich daher also nichts sagen.
Die CDs sind in einzelnen Papierhüllen gelagert und werden von einer Papierhülle zusammengehalten. Um an die CDs heranzukommen, muss man diese aus der Hülle herausschieben. Allerdings vermute ich, dass Grobmotoriker hier an ihre Grenzen kommen und je nachdem, wie man die CDs herausholt, eine schöne Zusammensetzung nicht immer möglich ist.

Da ich zu den Buchlingen gehöre, die sich die Hörbücher gerne ins Regal stellen, störte mich dieser Effekt etwas, weil ich das Hörbuch gefühlt nicht mehr ordentlich zusammenbekommen habe. Allerdings konnte ich auch den Gedanken bei der Herstellung des Hörbuches nachvollziehen: Die Herstellung fand nämlich unter dem Motto Taschenhörbuch als Alternative zum Taschenbuch statt. Und diesen Schachzug fand ich auch sehr clever. 

Kommen wir nun aber zu den Sprechern der Geschichte: Die Insel der letzten Wahrheit wird von Romanus Fuhrmann und Nadja Schulz-Berlinghoff gelesen. Beide Interpreten haben sehr gut miteinander harmoniert. Während man bei vielen Romanen, die aus mehreren Perspektiven erzählt werden, nach einer bestimmten Zeit weiß, wann es einen Perspektivenwechsel gibt, wurde ich hier häufig überrascht, was aber kein Nachteil war. 
Was mir außerdem sehr gut gefallen hat war, dass das Hörbuch ungekürzt produziert wurde. Ich hätte beim besten Willen nicht gewusst, welche Stellen gekürzt werden könnten. 

Flavia Company hat einen flüssigen Schreibstil, der mir einen schnellen Einstig in die Geschichte ermöglichte. Was die Formulierungen betrifft, wird zwar klar, dass die Geschichte zu einer schon lange vergangenen Zeit spielt. Dennoch konnte ich das Hörbuch quasi in einem Rutsch durchhören und bin nicht an bestimmten Formulierungen hängen geblieben. 
Die Perspektivenwechsel haben mich hier und da etwas verwirrt, aber meinen Hörfluss nicht negativ beeinflusst. 

Gesamteindruck 
Die Insel der letzten Wahrheit hat mich positiv überrascht, was vor allem mit dem überraschenden Ende der Geschichte zusammenhängt. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass sich hinter dieser Geschichte ein so packender Thriller versteckt. Die Insel der letzten Wahrheit ist also mein Geheimtipp an euch. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.