Samstag, 1. Dezember 2018

Türchen 1: Der Brief




Schneeflocke 
Foto: A. Mack

An: Diese Zeile bleibt für gewöhnlich leer
BCC: Ein Fehler ist aufgetreten. Die Adressen können nur von dem Absender dieser Nachricht eingesehen werden.
Betreff: Ein weihnachtliches Rätsel

Liebe Alle,

ihr wundert euch bestimmt, warum ich euch so kurz vor der Weihnachtszeit diese äußerst unpersönliche Weihnachtspost schicke. Schließlich hätte ich mich auch für eine Drohnenbotschaft entscheiden können, wollte aber lieber die schlichte Variante wählen: nämlich die gute alte E-Mail. 

Der Vorteil: Diese E-Mail kann von allen Geräten ausgelesen werden. Somit muss ich das ganze Gedöns nicht noch einmal erklären. 
Wie ihr wisst, liebe ich Rätsel und Abenteuer. Da ich diese sehr gerne mit euch teile, habe ich eine kleine Botschaft für euch: Wenn ihr das hier lest, habe ich meine neue Heimat, die Seniorenresidenz, bereits verlassen. 
Annika, Jürgen, meine lieben Kinder, geratet jetzt nicht in Panik. Mir gefällt es in meinem neuen Heim nach wie vor sehr gut. Gerade die Tatsache, dass der technische Fortschritt dort noch nicht ganz angekommen ist, kommt mir sehr gelegen. Aber die Veranstaltungen könnten durchaus etwas abwechslungsreicher sein. Aber das tut hier nichts zur Sache. 
Meine Entscheidung, die Seniorenresidenz zu verlassen habe, ich bewusst und im Vollbesitz meiner geistigen Fähigkeiten getroffen. 
Kommen wir also nun zu meinem teuflischen Plan: Ihr müsst mich finden. Das ist wie eine Schnitzeljagd. Nur das das Schnitzel, Verzeihung, der Schatz ein echter Mensch ist. Nämlich ich. Was für eine gute Idee, oder? 
Nun fragt ihr euch sicher, zum einen, wie ihr das genau anstellen sollt und zum anderen, was ihr von diesem ganzen Spektakel habt. 
Wie das bei echten Schnitzeljagden so ist, werde ich euch natürlich Hinweise schicken, die euch eurem Ziel etwas näherbringen werden. 
Und der Mehrwert für euch an der ganzen Sache ist folgender: Ihr werdet an dieser Herausforderung wachsen. Ihr ahnt es vielleicht noch nicht, aber ich weiß es. Und das genügt vorerst. 
Außerdem verspreche ich euch, sobald ihr euer Ziel erfolgreich erreicht habt, ein wunderbares Weihnachtsfest, fernab von lauten, ablenkenden Menschen oder Motoren. 
Und wer weiß, vielleicht bekommt der Sieger eine besondere Prämie? 
Also, haltet euch ran! In ungefähr fünfundzwanzig Tagen ist es soweit. 
Und ihr wisst ja: Ich möchte das Weihnachtsfest ungern alleine feiern. Das ist nämlich unglaublich öde und traurig. 

Es grüßt freundlichst! 

Marlene


----------------------------------------------

Zurück zur Übersicht 
Zur Übersicht der technischen Neuerungen im 22. Jahrhundert

5 Kommentare:

  1. Guten morgen, Emma,
    oh, was freue ich mich schon auf die Schnitzeljagd. Endlich wieder Geschichten von Dir!

    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Anja,

    das freut mich sehr, dass Du Dich auf den Adventskalender freust. In diesem Jahr hat mir das Schreiben wieder sehr viel Spaß gemacht und ich war zeitlich sogar recht früh dran, sodass ich hoffe, dass die Geschichte in diesem Jahr auch ein Ende hat, welches den meisten Lesern gefällt.

    viele Grüße und ein schönes erstes Adventswochenende wünsche ich Dir,

    Emma

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Emma

    Das ist ja mal ein interessanter Auftakt zu der Geschichte. Uns erwartet also ein kleines spannendes Rätsel, wie schön!!

    Ich bin über monerls Adventskalender-Auflistung hierher gelangt :)

    LG
    Daniela

    von https://buchvogel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Daniela,

    da werde ich doch gleich mal bei Monerl vorbeischauen und mich für die Erwähnung bedanken.
    Es freut mich sehr, dass Du vorbei geschaut und kommentiert hast.
    (Jetzt werde ich mir gleich mal anschauen, was Du zu den anderen Türchen geschrieben hast :) ).

    viele Grüße

    Emma

    AntwortenLöschen
  5. So ihr Lieben,

    leider bin ich mit der Bekanntgabe der Gewinnerin etwas spät dran und entschuldige mich daher an dieser Stelle. Nun aber...

    *trommelwirbel*

    Das Überraschungspaket gefüllt mit drei Hörbüchern geht an DANIELA!
    Daniela, ich hoffe, Du liest diesen Kommentar :-). Bitte schicke mir Deine Adresse an EmmaZecka@gmx.de damit ich Dir den Gewinn zuschicken kann.

    viele Grüße

    Emma

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.