Montag, 1. Oktober 2018

[Buchclub] Oktober / November Leserunde

Bild von A. Mack
Guten Morgen Buchlinge,

ihr hattet eine Woche Zeit, um über unsere nächsten zu lesenden Lektüren abzustimmen. Bevor ich euch unsere drei Lektüren vorstelle, weise ich noch einmal darauf hin: Ihr dürft selbst entscheiden, ob ihr alle drei, nur eines oder gar keines der Bücher lesen werdet. Wenn ihr den Buchclub Auftakt verpasst habt, könnt ihr euch in diesem Beitrag informieren, worum es bei der Aktion geht. Nun aber Vorhang auf für...



Alles Licht, das wir nicht sehen 
von Anthony Doerr

Bild von 

#TeamLicht 
Klappentext von btb Verlag:
"In seinem Roman erzählt Anthony Doerr kenntnisreich und in einer wunderschönen Sprache, kunstvoll miteinander verwoben, die Geschichte zweier Jugendlicher im Zweiten Weltkrieg, der blinden Marie-Laure, die mit ihrem Vater aus dem besetzten Paris nach Saint-Malo flieht, und des jungen Waisen Werner, der in der Wehrmacht eingesetzt wird. Unaufhaltsam treibt die Geschichte sie aufeinander zu, spannend, labyrinthisch und atemlos."



Das Cafe am Rande der Welt
von John Strelecky


Bild von dtv

#TeamCafe 
Klappentext von dtv:
"Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen:
»Warum bist du hier?
Hast du Angst vor dem Tod?
Führst du ein erfülltes Leben?«
Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung Casey und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen."

Fahrenheit 451 von Ray Brandbury 


Bild von
Diogenes

#TeamFahrenheit 
Klappentext von Heyne Verlag
"Der große Klassiker der Weltliteratur
451 Grad Fahrenheit oder 232 Grad Celsius – die Temperatur, bei der Papier verbrennt. Guy Montag ist Feuerwehrmann. Es ist seine Aufgabe, Bücher zu beschlagnahmen und zu verbrennen. Denn Bücher sind die Quelle allen Unglücks ... Mit "Fahrenheit 451" hat Ray Bradbury Literaturgeschichte geschrieben – neben Orwells "1984" und Huxleys "Schöne neue Welt" gibt es nichts Vergleichbares."



Der Ablauf - Wie geht es jetzt weiter? 
Wir lesen von Oktober bis Ende November und tauschen uns hoffentlich wieder lebhaft über die Geschichten aus. Um mit anderen Buchlingen ins Gespräch zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten:

Die meisten Buchclub-Mitglieder haben sich in unserer Facebook Gruppe zusammengefunden. Hier erstelle ich eigene Threads zu den Büchern unter denen dann diskutiert werden kann.

Ein Blog Post pro Buch 
Da Facebook aber mittlerweile out ist und es Buchlinge unter euch gibt, die dem Netzwerk abgeschworen haben, biete ich euch an, für jedes Buch einen eigenen Blog Post zu machen unter de mihr dann diskutieren könnt. Schreibt mir dazu einfach in die Kommentare, über welches Buch ihr euch gerne austauschen möchtet. Die Beiträge werden dann hier verlinkt, damit ihr sie auch wieder findet:
Am Montag den 19.11. wird das nächste Buchclub Thema bekannt gegeben. Und ich kann schon mal so viel verraten: Es passt zur Saison.

Aber natürlich könnt ihr euch auch noch zu den Büchern unserer ersten Leserunde äußern: Ihr lest, es gibt jede Menge Material, über das sich diskutieren lässt.

Und Du? 
Bist Du bei dieser Leserunde mit dabei?
Welches der Bücher ist Dein Favorit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.