Sonntag, 2. September 2018

Zurückge(h)blickt im August 2018

Gelesen im August 2018 
Gelesene / gehörte Zeit: 2 Tage 21 h 3 min
Gelesene Seiten: 489 Seiten
Beendete Bücher: 1 Buch
Beendete Hörbücher: 7 Hörbücher

Durchgeblättert: Gegen das Sommerlicht von Melissa Marr
Durchgeblättert meint, dass ich die ersten 120 Seiten gelesen und den Rest des Buches eher durchgeblättert habe. Der Grundkonflikt der Geschichte ist interessant: Elfen stellen dem Menschenmädchen Ashlyn nach. Sie könnte nämlich Erlösung bringen. Doch Ashlyn hat von Klein auf gelernt, den magischen Wesen aus dem Weg zu gehen.
Das Problem an der Geschichte ist, dass die Handlung nicht in Gang kommt und der Schreibstil beschreibend ist. Mit beschreibend meine ich, dass beschrieben wird, wie Charaktere sind, anstatt, dass wir es in verschiedenen Szenen erleben. Der Konflikt, die gefährlichen Elfen, sind zwar permanent da, aber das Ganze wird eher wiedergekäut, anstatt gut herausgearbeitet. Deswegen gibt es hier auch keine Rezension.

Neuzugänge
Adams Erbe von Astrid Rosenfeldt
Der Schatten von Melanie Raabe
Wunder von Raquel J. Palacio
*Nacht über Tanger von Christine Mangan
*Quidditch im Wandel der Zeiten von Kennilworthy Whisp

Podcast Folgen
Da ich diesen Monat doch einige Geschichten gehört habe, gibt es wieder einen dreiteiligen Hörmonat für euch.
Der erste Teil ist ein unabsichtliches Luise Helm Special. Hier erzähle ich nämlich von den Hörbüchern Wir sehen uns am Meer von Dorit Rabinyan und Tausend kleine Lügen von Liane Moriarty, die beide von Luise Helm gelesen werden.
Im zweiten Teil des Hörmonats kommen die Psychothriller Fans unter euch auf ihre Kosten: Ich spreche nämlich über Der Schatten von Melanie Raabe, Nacht über Tanger von Christine Mangan und Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von Newt Scamander, wobei es sich hier um ein magisches Fachbuch und keinen Psychothriller handelt.
Der letzte Teil des Hörmonats ist dann ein unabsichtliches Buchclub Special. Ich habe nämlich Wunder von R. J, Palacio und Adams Erbe von Astrid Rosenfeld beendet und gebe zum Schluss noch eine kleine Vorschau auf eine magische Podcast Folge, die euch kommende Woche erwartet.

Kommen wir nun zur monatlichen Oscar Verleihung:

Beste Handlung 
In diesem Monat nominiere ich gleich zwei Geschichten in dieser Kategorie:


Bild von Lübbe Audio
Tausend kleine Lügen erzählt die Geschichte von drei Frauen: Jane zieht mit ihrem Sohn in einen neuen Ort, auf der Suche nach einem Zuhause. Sie lernt Madeline kennen, die sie mit Celeste bekanntmacht. Alle drei Frauen haben etwas mit dem Thema Lüge zu tun: Jane muss sich bald fragen, wem sie trauen kann. Madeline glaubt, eine Lüge zu brauchen und Celeste greift auf Lügen zurück, um sich und ihre Kinder zu schützen. Und dann passiert dieser schreckliche Unfall an einem Elternfest...




Bild von
Diogenes Verlag

Adams Erbe erzählt die Geschichte von Edward und Adam, die mehr miteinander gemeinsam haben, als man zu Beginn der Geschichte denkt. Edward sieht Adam zum verwechseln hänlich. Doch kennt er den Mann nicht, mit dem er ständig verglichen wird. Denn Adam hat seine Familie im Stich gelassen und ist abgehauen. Astrid Rosenfeld erzählt hier die Geschichte zweier Männer auf der Suche nach dem Glück und der Liebe.



Bild von der hörverlag
Die Trophäe für den besten Hauptcharakter geht an Nora aus *Der Schatten. Nora hat es nicht leicht: Sie sagt das, was sie denkt, auch wenn sie dabei gegen den Strom schwimmen muss und zum Schluss alleine da steht. Einerseits macht sie das unglaublich stark. Andererseits ist sie sehr einsam. Dennoch verstellt sie sich nicht, um zu einer Gruppe dazuzugehören. Und das gefällt mir sehr gut.





Bild von
HörbuchHamburg

Der Preis für die besten Nebencharaktere geht in diesem Monat an Wunder von R. J. Palacio. Hier geht es um August, der einen seltenen Gendefekt hat. Dieser Gendefekt sorgt dafür, dass Augusts Gesicht entstellt ist. Nun soll er erstmals zur fünften Klasse eine normale Schule besuchen. In diesem Hörbuch kommen neben August auch seine Schwester Via und seine neuen Freunde zu Wort und bringen spannende Perspektiven in die Handlung mit ein.

Bester Handlungsort 
Buchlinge, der beste Handlungsort kann in diesem Monat nicht besetzt werden. Wenn ich mich entscheiden müsste, hätte ich wahrscheinlich noch einmal Der Schatten von Melanie Raabe nominiert, weil die Geschichte in Wien und damit einem deutschsprachigen Land spielt. Allerdings begegnen Nora in der Stadt gruselige Dinge. Und auch an den anderen Handlungsorten im August fühlen sich die meisten der Protagonisten nicht wirklich wohl.

Beendete Geschichten im Überblick: 
Tausend kleine Lügen von Liane Moriarty
*Der Schatten von Melanie Raabe
Wir sehen uns am Meer von Dorit Rabinyan
*Nacht über Tanger von Christine Mangan
Adams Erbe von Astrid Rosenfeld
*Quidditch im Wandel der Zeiten von Mr. Whisp
Wunder von R. J. Palacio

Gefunden im Netz
Rufus Beck sprach über Harry Potter und das Hörbuch Sprechen
Anlässlich des Harry Potter Jubiläums las Rufus Beck in ausgewählten Städten aus den Harry Potter Büchern. Anfang August ist ein Interview von ihm im Stern erschienen. Hier spricht er über seine Lieblingscharaktere und erzählt was ein gutes Hörbuch ausmacht.
Zum Artikel --> HIER ENTLANG

Inklusive WGs aus der Sicht eines Nichtbehinderten
Tobias Polsfuß hat das Portal Wohn:Sinn gegründet. Er lebt selbst in einer inklusiven WG und spricht bei Deutschlandfunk von dieser Wohnform.
Zum Beitrag --> HIER ENTLANG (auch als Podcast verfügbar).

Anne Freytag bei Lesart (Deutschlandfunk Kultur)
Ich bin bei Instagram zufällig auf ein Video von Anne Freytag gestoßen, in dem sie von einem Interview im Radio erzählt hat. Und da dachte ich mir, ich suche die Sendung mal für euch heraus und verlinke sie euch HIER.

30 Selfpublishing Distributoren im Test
Immer wieder beschäftige ich mich mit dem Thema Selfpublishing. Da es mittlerweile gefühlt tausendundein Anbieter gibt, interessiert mich, wer von diesen Anbietern momentan am beliebtesten ist. Der Artikel ist zwar von 2016, die meisten Anbieter gibt es aber heute noch. Deswegen verlinke ich euch den Beitrag einmal HIER.

Die größten Probleme beim Buchsatz
Wie die Überschrift schon sagt, geht es in diesem Beitrag um die größten Fehler beim Thema Buchsatz. Das Tolle an dem Beitrag ist, dass auch Beispiele und genaue Erklärungen dabei sind, wie man die Fehler beheben kann.
Link zum Artikel --> HIER ENTLANG

Hinter den Kulissen 
Buchlinge, wahrscheinlich habt ihr bemerkt, dass es im August etwas ruhiger war. Zum einen lag das daran, dass mir Ideen für Beiträge gefehlt haben und zum anderen war ich viel unterwegs und hatte daher nicht genug Zeit Beiträge zu produzieren. Ich hoffe, das wird sich in der nächsten Zeit wieder etwas ändern.

Allerdings kann ich euch schon mal verraten, dass ich an ein paar weihnachtlichen Specials arbeite: Im November und Dezember werdet ihr also auf jeden Fall genug Input bekommen.

Was gab's zu erzählen? 
Da es im August etwas ruhiger war und der Gefunden im Netz Teil schon viele spannende Artikel bereit hält, beschränke ich mich diesmal auf eine Auswahl.

Ge(h)brechen - 5 Dinge, die ich gerne vor Beginn meines Studiums gewusst hätte 
In diesem Monat ist der dritte Beitrag in dieser Reihe online gegangen. Ich schreibe hier über das Thema Bei Lehrveranstaltungen in der ersten Reihe sitzen.

Ge(h)dacht - Der Buchblog AWard geht in die zweite Runde
Buchlinge, meine Statistik hat mir verraten, dass dieser Artikel einer der beliebtesten Beiträge des Monats war. Ich hätte absolut nicht damit gerechnet. Ich blicke in dem Artikel auf die Preisverleihung des ersten Buchblog Awards zurück und beschreibe, was sch 2018 verändert hat.

Bücherstammtisch im Juli
Im August habe ich euch von unserem letzten Bücherstammtisch Treffen vor der Sommerpause erzählt. Wir sprachen über Per Anhalter durch die Galaxis. Übrigens: Unser nächstes Treffen findet am Montag den 17.09 statt. Wir treffen uns um 17:30 Uhr vor dem Haupteingang der Buchhandlung Rombach in Freiburg und gehen von dort aus gemeinsam zu unserem Raum.

Ge(h)plaudert
Isona und Skyara haben sich einer Herausforderung gestellt und die Fragen des Never will I ever TAGs beantwortet. Und das um einiges schneller als emion und ich.

Buchzitate im August
"Man kann eine ganze Menge kaputt machen, indem man bestimmte Dinge nicht tut."
Adams Erbe von Astrid Rosenfeld, S. 13

"Ed, verteidige die Babyboote mit deinem Leben."
Adams Erbe von Astrid Rosenfeld, S. 71

"Bestimmen uns die Menschen, denen wir begegnen, oder begegnen uns die Menschen weil wir unserer Bestimmung folgen?"
Adams Erbe von Astrid Rosenfeld, S. 262

"Sie haben gerade einen Kunden verloren!"
"Das will ich hoffen."
Tausend kleine Lügen von Liane Moriarty

"Der einzige Grund dafür, dass ich nicht normal bin, ist der, dass mich niemand so sieht."
Wunder von Raquel J. Palacio

"Und auch Mom und Dad halten mich nicht für normal. Sie halten mich für etwas ganz Besonderes."
Wunder von Raquel J. Palacio

"Manchmal ist eine Ente einfach nur eine Ente."
Wunder von Raquel J. Palacio

"Wenn sie eine Medaille dafür geben wollen, dass ich einfach ich bin, ist das okay."
Wunder von Raquel Palacio

In diesem Sinne... 
Was habt ihr im August erlebt?
Welche Geschichten konnten euch begeistern?

Ich hoffe, ihr seid gut in den September gekommen. (Auch wenn einige von euch wieder vergeblich auf den Brief aus Hogwarts warten mussten...).

-------------------------------------

Die mit * gekennzeichneten Geschichten wurden mir von den jeweiligen Ver-lagen als Rezensionsexemplare kostenfrei zur Verfügung gestellt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.