Montag, 25. Juni 2018

[Buchclub] Wie funktioniert's?

Stand: August 2019.

Bild von A. Mack
Hallo Buchlinge,

in diesem Beitrag stelle ich euch meinen Online Buchclub vor. Ihr erfahrt hier nicht nur, wie der Buchclub funktioniert, sondern auch, wie ihr an der Aktion teilnehmen könnt.

Den Buchclub habe ich im Juni 2018 aus dem Wunsch heraus gegründet, mich mit anderen Bücherwürmern über Literatur auszutauschen. Der Ablauf sollte möglichst demokratisch und auch unkompliziert sein.


Der (zeitliche) Ablauf 
Zuerst einmal zur Organisation des Buchclubs: Jeweils am ersten Montag eines neuen Quartals (außer der Montag fällt auf den ersten Tag des neuen Monats) schlage ich ein Thema vor, zu dem dann eine Woche lang Buchvorschläge eingereicht werden können. Je nach Thema oder Teilnehmer*innenzahl können die einzureichenden Vorschläge auf eine bestimmte Anzahl begrenzt werden.

Nach Ablauf der Woche kann anschießend eine Woche lang über die eingereichten Titel abgestimmt werden. Hierbei haben die Mitglieder*innen drei Stimmen frei.
Nach Ablauf der Abstimmungswoche gebe ich die drei Titel mit den meisten Stimmen hier auf dem Blog und in unserer Facebook Gruppe (siehe unter Austausch) bekannt und informiere darüber, wann die Beiträge online gehen unter denen dann über die Titel diskutiert werden kann.
Die Titel mit den meisten Stimmen können dann von allen Mitglieder*innen gelesen werden. Allerdings entscheidet jede*r selbst ob, alle drei, nur einer oder vielleicht auch keiner der Titel gelesen wird. Zudem kann jede*r das Medium (Printbuch, eBook oder ggf. Hörbuch) selbst wählen. Die Titel werden nicht, wie es bei klassischen Leserunden üblich ist, in Abschnitte eingeteilt. 

Zeitlicher Ablauf:
Die Themen der aktuellen Lese- bzw. Hörrunde werden im:


  • Januar 
  • April 
  • Juli 
  • Oktober 

sowohl hier auf dem Blog als auch in unserer Facebook Gruppe (siehe unten) bekannt gegeben.


Der Austausch 
Es gibt zwei Möglichkeiten, sich über die gelesenen oder vielleicht auch gehörten Titel auszutauschen: 

Zum einen gibt es eine Facebook Gruppe. Hier wird es zu jedem Titel einen separaten Post geben unter dem dann fleißig diskutiert werden kann. Ihr könnt euch aussuchen, ob ihr euch erst in die Unterhaltung einbringt, wenn ihr den Titel beendet habt, oder bereits während des Lesens oder Hörens mit anderen diskutieren wollt.

Zum anderen kann auch in den Beiträgen auf diesem Blog über die Titel diskutiert werden. Diese Möglichkeit soll denjenigen unter euch zugute kommen,
Die Beiträge zu den Buchclub Themen, der Abstimmung und die Diskussionsbeiträge zu den aktuellen Titeln werden zeitgleich auch hier auf dem Blog online gehen und mit dem Hinweis [Buchclub] gekennzeichnet, damit sie schnell erkannt werden können.


Ich will mitmachen, was muss ich tun? 
Du kannst entweder unserer Facebook Gruppe beitreten oder Dich hier auf dem Blog in den Kommentaren einbringen. Ich freue mich auf unseren Austausch.

Wenn Du selbst einen Blog oder Social Media Kanal hast, freue ich mich natürlich, wenn Du Deine Follower*innen auf den Buchclub aufmerksam machen möchtest. Du darfst das Buchclub-Logo gerne verwenden, wenn Du diesen Post als Bildquelle angibst.

Es scheint mir am einfachsten zu sein, wenn Du Beiträge unter dem #Buchclub postest. (Die aktuellen Lektüren bekommen eigene Hashtags, die ich in den jeweiligen Beiträgen bekannt gebe).
Gerne darfst Du mich auch in den Beiträgen verlinken, oder Deinen Beitrag hier in den Kommentaren teilen. 


Noch Fragen? 
Hast Du noch irgendwelche Fragen?
Dann schreib sie mir doch gerne in die Kommentare oder schicke mir eine Mail an EmmaZecka@gmx.de

Ich freu mich auf Dich!

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich finde die Idee von einem Buchclub ja immer klasse! Bei mir ist das ja so, dass ich mich dann häufig so unter Druck gesetzt fühle, diesen Titel zu lesen, dass es nicht so ganz klappen will :D
    Liebste Grüße, Kate
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kate,

    es freut mich, dass Du im Rahmen des Litnetzwerks bei mir vorbeigeschaut hast.
    Ja, das mit dem Lesen der Titel ist bei Buchclubs wirklich knifflig. Aus diesem Grund habe ich auch eine zweimonatige Lesezeit eingeplant, damit man noch genug Zeit für Geschichten hat, die man nebenbei lesen möchte.
    Das Gute ist auch, dass man es sich bei meinem Modell aussuchen kann, wie viele Bücher man liest, oder ob man einfach aussetzt. Und ich habe die Hoffnung, dass die ein oder andere Diskussion Mitglieder vielleicht doch zum Lesen der Geschichten anregt.

    viele Grüße

    Emma

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.