Montag, 25. Juni 2018

[Buchclub] Wie funktioniert's?

Bild von A. Mack
Hallo Buchlinge,

einige von euch haben es sicher in meinem letzten Monatsrückblick gelesen: Ich gründe einen Buch-club.
In diesem Beitrag werde ich die Aktion noch einmal zusammenfassen und erklären, wie ihr daran teilnehmen könnt. Ich wünsche gute Unterhaltung und hoffe, ihr seid mit dabei.




Der Ablauf und zeitlicher Rahmen 

Zuerst gibt es einen Themenvorschlag wie beispielsweise Bücher in Büchern. Danach könnt ihr eine Woche lang Bücher oder Hörbücher vorschlagen, die ihr gerne gemeinsam lesen oder hören wollt.
Nach Ablauf der Frist kann wieder eine Woche über die eingereichten Vorschläge abgestimmt werden.
Die Besonderheit: Die drei Titel mit den meisten Stimmen werden gelesen. Allerdings ist es euch überlassen, ob ihr alle drei Exemplare, nur ein Buch oder gar keine der gewählten Geschichten lest.

Ihr habt dann zwei Monate Zeit, euer Buch nach Wahl zu lesen und euch mit den anderen Buchclub Mitgliedern darüber auszutauschen.


Der Austausch 

Hier wird es jetzt spannend: Der Austausch findet zweigleisig statt.

Zum einen gibt es eine Facebook Gruppe. Hier wird es zu jedem Buch einen extra Post geben unter dem dann fleißig diskutiert werden kann.
Die Beiträge zu den Büchern werden meist gegen Ende des ersten Monats veröffentlicht.
Ihr könnt euch aussuchen, ob ihr euch erst in die Unterhaltung einbringt, wenn ihr das Buch beendet habt, oder bereits während des Lesens mit anderen diskutieren wollt.

Zum anderen kann auch über diesen Blog diskutiert werden. Diese Möglichkeit soll denjenigen unter euch zugute kommen, die kein Facebook Konto haben.
Da es mir aktuell nicht möglich ist, einen Newsletter oder ein eigenes Forum zu erstellen, schien mir die Option, den Buchclub über den Blog laufen zu lassen, am einfachsten.

Ich werde in regelmäßigen Posts auf die Buchclub-Themen hinweisen, eure Buchvorschläge miteinbeziehen und die Buchvorschläge der Facebook-Nutzer in die Beiträge einbauen, damit ihr an der Abstimmung teilnehmen könnt.
Außerdem wird es separate Posts zu den einzelnen Buchclub Büchern geben. Ich hoffe, das funktioniert so, wie ich es mir vorstelle.


Ich will mitmachen, was muss ich tun? 

Du kannst entweder unserer Facebook Gruppe beitreten oder dich hier auf dem Blog in den Kommentaren einbringen. Ich freue mich auf unseren Austausch.

Wenn du selbst einen Blog oder Social Media Kanal hast, freue ich mich natürlich, wenn du deine Follower auf den Buchclub aufmerksam machen möchtest. Du darfst das Buchclub-Logo gerne verwenden, wenn du diesen Post als Quellangabe angibst.

Es scheint mir am einfachsten zu sein, wenn du Beiträge unter dem Hashtag #Buchclub postest. Gerne darfst du mich auch in den Beiträgen verlinken.
Außerdem bekommen die zu lesenden Büchern eigene Hashatags, damit man sich direkt mit den Buchclub-Mitgliedern austauschen kann.


Daten und Fakten im Überblick 

Zeitraum: alle zwei Monate gemeinsam lesen.
Beginn der ersten Leserunde: im August 2018
Themen Bekanntgabe: Montag 16.07.
Genre Beschränkung: nein
Verwendung des Logos: Ja, unter der Voraussetzung das dieser Beitrag als Quellangabe angegeben wird
Austausch: entweder über Facebook oder diesen Blog.


Noch Fragen? 

Hast Du noch irgendwelche Fragen?
Dann schreib sie mir doch gerne in die Kommentare oder schicke mir eine Mail an EmmaZecka@gmx.de

Ich freu mich auf Dich!

Kommentare:

Kate G. hat gesagt…

Hallöchen,
ich finde die Idee von einem Buchclub ja immer klasse! Bei mir ist das ja so, dass ich mich dann häufig so unter Druck gesetzt fühle, diesen Titel zu lesen, dass es nicht so ganz klappen will :D
Liebste Grüße, Kate
#litnetzwerk

Emma hat gesagt…

Liebe Kate,

es freut mich, dass Du im Rahmen des Litnetzwerks bei mir vorbeigeschaut hast.
Ja, das mit dem Lesen der Titel ist bei Buchclubs wirklich knifflig. Aus diesem Grund habe ich auch eine zweimonatige Lesezeit eingeplant, damit man noch genug Zeit für Geschichten hat, die man nebenbei lesen möchte.
Das Gute ist auch, dass man es sich bei meinem Modell aussuchen kann, wie viele Bücher man liest, oder ob man einfach aussetzt. Und ich habe die Hoffnung, dass die ein oder andere Diskussion Mitglieder vielleicht doch zum Lesen der Geschichten anregt.

viele Grüße

Emma