Samstag, 13. Januar 2018

Selection - Die Elite (Band 2)

Bild von Goyalibre
Steckbrief

Name: Selection - Die Elite (auch als Buch erhältlich)
Autor: Kiera Cass
Verlag: goyalibre
Geeignet für: Dystopie-Fans,
Gelesen oder gehört: gehört als wahrscheinlich gekürzte Fassung
Sprecher: Friedrike Wolters
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten


Klappentext

(von GoyaLibre)

"35 Mädchen - und nur eine von ihnen wird auser- wählt. Dieses Mädchen wird Maxon, den Thronfolger Illeás, heiraten und zur Prinzessin werden. Für die hübsche America Singer ist das öffentliche Casting die Chance, aus einer niederen Kaste aufzusteigen und ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Schließlich gibt es da noch Aspen, ihre erste Liebe. Während sich America im Palast fragen muss, wem sie dort vertrauen kann, kommt es außerhalb der Mauern zu Unruhen. Rebellen- gruppen versuchen mit allen Mitteln, die Monarchie zu stürzen..."


Meine Meinung

Gestaltung
Auch der zweite Band der Selection Reihe wurde von Friederike Wolters gelesen. Ich hatte den Eindruck, dass sich die Sprecherin weiterentwickelt hat und im zweiten Teil eine andere Art der Interpretation zeigen konnte. Das hing auch damit zusammen, dass sich die Geschichte etwas verändert hat. Aber davon werde ich später ausführlicher berichten.
Friederike Wolters wirkte sicherer dabei, manche Stellen zu betonen. Nach wie vor bin ich ein großer Fan ihrer Stimmfarbe und höre ihr sehr gerne zu.

Bei der Produktion handelt es sich vermutlich um eine gekürzte Lesung von Selection. Oder ich habe im zweiten Band einen kleinen Logikfehler entdeckt: Die Kandidatinnen bekommen im zweiten Band Besuch von ihren Familien. America hat zwei jüngere Geschwister. Allerdings reist nur ihre Schwester mit den Eltern gemeinsam in den Palast. Die Abwesenheit des jüngeren Bruders wird mit keiner Silbe erwähnt, was mich etwas irritierte.

Spannung: obwohl ich mich gespoilert habe, ist es trotzdem spannend, weil ich mir die Frage stelle, wie es zu dem Ende kommt,

Inhalt / Spannung
Während im ersten Band der Selection Reihe erst einmal die Fronten geklärt werden mussten, liegt die Geschichte hier klar auf der Hand. America hat eine Entscheidung getroffen: Sie möchte weiterhin im Palast bleiben. Wem ihr Herz gehört? Nun, da ist sie sich selbst immer noch nicht so ganz sicher.

Uns erwartet in diesem Band eine kleine On/Off Session zwischen Maxon und America. Signale werden falsch gedeutet und die Reaktionen darauf verursachen wiederum Irritationen. Der zweite Teil von Selection bietet also ein ziemliches Gefühlswirrwarr.

Dennoch hat Kiera Cass auch hier wieder einen zweiten Handlungsstrang eingebaut. Gleich zu Beginn der Geschichte sorgte Kiera Cass für eine spannende Szene, die mich fast an der Geschichte hätte zweifeln lassen. Außerdem baut sie den Handlungsstrang um die Rebellen weiter aus, vertieft ihn aber noch nicht wirklich.

Ich finde es immer wieder faszinierend zu beobachten, wie Kiera Cass Handlungsstränge aufbaut, ineinander laufen lässt nur um die Geschichte um Maxon und America am Ende des Bandes wieder so dastehen zu lassen, wie zu Beginn des zweiten Bandes.

Schreibstil
Nach wie vor bin ich ein großer Fan von Kiera Cass Schreibstil. Der königliche Umgangston hat sich auch im zweiten Teil nicht geändert. Bei den Dialogen zwischen Maxon und America rollte ich teils mit den Augen, weil mir das Hin und Her der beiden etwas auf die Nerven ging. Allerdings liegt das wohl daran, dass ich nicht mehr zur empfohlenen Altersgruppe von Selection gehöre.

Gesamteindruck
Das Tolle war, dass ich im zweiten Teil von Selection gena udas geboten bekommen habe, was ich erwartete. Es gab keine bösen Überraschungen und ich konnte mich recht gut in die Geschichte einfinden. Natürlich war das Beziehungswirrwarr um Maxon und America hier und da nervig, allerdings war es vorhersehbar, dass dieser Handlungsstrang im zweiten Band vertieft wird.

Kiera Cass hat es geschafft, dass ich nach Beenden des zweiten Bandes gleich zum dritten und für mich wahrscheinlich auch letztem Teil der Reihe gegriffen habe. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte endet (obwohl ich das Ende ja bereits kenne...).

-----------------------------------------------------------

Weitere Bände: 
Selection (Band 1)
Selection - Der Erwählte (Band 3)

Andere Meinungen 
Tapsis Buchblog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen