Montag, 29. Januar 2018

Alles neu im Januar? Die Zukunftspläne des Bücherstammtisches

Foto: A. Mack

Hallo Buchlinge,

auch im Januar zelebrierte eine kleine Gruppe Bücherfreunde das erste Treffen des Bücherstammtisches in Freiburg in diesem Jahr. Entschuldigt bitte, dass ich erst jetzt dazu komme, euch davon zu berichten. 


Wie läuft es bisher? Wo müssen wir noch nachbessern? 

Wie das zu Beginn des neuen Jahres so ist, liegt es an, auf das alte Jahr zurückzublicken und sich neue Vorsätze zu setzen. 
Da die meisten Bücherstammtisch Mitglieder nun ein Jahr dabei sind, wollte ich das Januar-Treffen dazu nutzen, um zu hören, wie den Buchlingen unsere monatlichen Treffen gefallen. Was läuft gut? Worauf können wir verzichten? Und welche neuen Ideen gibt es für 2018? 

Die Buchvorstellungen 
Unsere Buchvorstellungen kommen sehr gut an. Hierbei greifen wir nicht etwa auf altbekannte Mittel des Deutschunterrichtes zurück oder halten uns an Kriterien von Rezensionen. Wir haben monatliche Themen und stellen ein Buch dann unter diesem themenspezifischen Aspekt vor. Isona gefällt besonders gut, dass man so einen anderen Blickwinkel auf das Buch bekommt. 

Austausch rund ums Buch 
Und natürlich schätzen alle Stammtisch Mitglieder den buchigen Austausch sehr. Nach jedem Treffen wächst die Wunschliste gefühlt mindestens um zwei Bücher und auch die Inspiration ist deutlich spürbar. Isona stellte zudem fest, dass sie Bücher seit unserer Stammtisch Treffen genauer liest und auf mehr Dinge achtet.
Ich erlebte damals, als ich mit dem Bloggen und Rezensieren begann, einen ähnlichen Effekt. Im Austausch mit anderen Bücherbegeisterten fiel mir auf, wie viel es buchtechnisch zu entdecken gab. 

Aber natürlich gab es auch Sachen, die noch keinesfalls perfekt laufen. Sonst wäre das ja langweilig, oder? 

Die Sache mit der Lautstärke - Das Requisit 
Stellt euch einen Haufen begeisterter Bücherwürmer vor. Alle schwärmen sie von dem einen Buch und stecken sich mit der Freude gegenseitig an. Wer solch eine Eskalation selbst schon mal erlebt hat, kann sich ungefähr vorstellen, wovon ich spreche und weiß auch, wie schnell sich das hochschaukeln kann. 
Mir ist gerade bei den letzten Treffen aufgefallen, dass es mir schwer fällt, mir Gehör zu verschaffen. Und deswegen habe ich ein nettes Requisit, nämlich eine kleine, laute Glocke, eingeführt. Jeder, der etwas sagen möchte, aber akustisch einfach nicht durchkommt, nimmt sich die Glocke und verschafft sich damit Gehör. Anfangs wurde das Requisit noch belächelt, ich glaube aber, dass es funktionieren könnte. 

Zeit und Ort? - Was denn nun? 
Nach wie vor stehen auch der Zeitraum und der Ort unserer Stammtisch Treffen noch nicht hundertprozentig fest. Ende Dezember dachten wir, endlich eine neue Heimat gefunden zu haben. Allerdings wird sich erst Anfang Februar klären, ob wir diese auch an unserem Wunschtermin nutzen können. Allerdings habe ich hier leider nur begrenzt Einfluss, weiß aber, dass alle Beteiligten ihr Bestes geben. Drückt uns also die Daumen, Buchlinge! 

Wann kommen die Neulinge? 
Unsere Facebook Gruppe (Link findet ihr unten) verzeichnet um die 30 Mitglieder. Leider haben es die wenigsten Bücherwürmer bisher geschafft, persönlich vorbeizuschauen. Das Interesse am gemeinsamen Hobby ist zwar da, jedoch stehen entweder andere Verpflichtungen im Vordergrund oder der Wunsch, sich über gelesene Bücher auszutauschen ist doch nicht so groß. 
Da die Sache mit unserem Raum noch nicht ganz in trockenen Tüchern ist, habe ich die Werbetrommel auch nicht wieder angeworfen und belasse es momentan bei den Bücherstammtisch Berichten, die bei euch Buchlingen aber erstaunlich gut ankommen. 
Zudem gibt es eine freudige Nachricht: Im Dezember konnten wir ein neues Stammtisch Mitglied in unsere Gruppe aufnehmen. 


Was bringt die Zukunft? 

Nun, letztendlich weiß das niemand so genau. Aber wir haben mal ein paar Pläne geschmiedet, die ich euch hier zum Teil vorstellen möchte. 

Fokus: Gemeinsam lesen 
In den letzten Monaten haben wir festgestellt, dass es sich besser gemeinsam schwärmen oder diskutieren lässt, wenn wir alle von demselben Buch sprechen. Deswegen wollen wir diesen Punkt weiter ausbauen. 
Zum einen möchten wir wieder eine Lektüre gemeinsam lesen. Das Abstimmungsergebnis findet ihr weiter unten. 
Zum anderen durfte Isona nun endlich ihre Idee vorstellen, die von allen Stammtisch Mitgliedern begeistert aufgenommen wurde. Worum es geht? Nun, das erfahrt ihr, wenn ihr regelmäßig bei unseren Treffen vorbeischaut. 

Offene Runde 
Bücherstammtisch Mitglied Sandra wünscht sich mehr Flexibilität. Wir haben bei unseren Treffen zwar ein festes Rahmenprogramm, jedoch bleibt wenig Zeit für alltägliche buchige Themen. Daher wollen wir nach unserem Rahmenprogramm - Himmel, das Wort klingt so professionell - eine offene Runde einführen, in der man buchige Erlebnisse mit der Gruppe teilen oder vielleicht auch über Themen sprechen kann, die nur indirekt etwas mit dem Buch als solches zu tun haben. 

Zitatesammlung 
emion möchte gerne eine Rubrik mit dem Thema Bester Satz des Monats einführen. Wer zufälligerweise ein Zitat entdeckt hat, welches er gerne mit den anderen teilen möchte, bringt es hier einfach mit. Und zum Schluss haben wir dann eine nette kleine Zitate Sammlung. 
Im letzten Jahr fand hier auf diesem Blog unser Lesemarathon statt. Und seither lese ich Bücher ebenfalls aufmerksamer und schreibe mir regelmäßig das ein oder andere Zitat heraus. Deswegen bin ich sehr gespannt, welche Zitate hier vorgestellt werden. 

Exkurs: Der Autorenstammtisch 
Da mindestens zwei Bücherstammtisch Mitglieder - nämlich Isona und ich - auch regelmäßig schreiben, war und ist es mir wichtig, dass das Autorenleben auch einen Platz im Bücherstammtisch findet. Alle drei Monate werden wir an den Bücherstammtisch eine kleine Schreibwerkstatt anhängen. Ob der Bücherstammtisch Teil dann kürzer gehalten wird oder wir einfach eine XXL Version unseres Stammtisches machen, wird momentan noch heiß diskutiert. Ich freue mich jedenfalls riesig, dass die anderen Stammtisch Mitglieder so offen auf die Schreibidee reagiert haben. 


Unsere Bücherstammtisch Lektüre - Die große Abstimmung 

Eigentlich sollte jedes Bücherstammtisch Mitglied hier die Möglichkeit bekommen, zwei Bücher vorzustellen, welche er mit der Gruppe gemeinsam lesen möchte. 
Buchlinge, ihr glaubt nicht, wie schwer es ist, sich auf zwei Bücher festzulegen. emion hatte kurzzeitig fünf Bücher zur Auswahl und auch ich entdeckte immer mehr Schätze, je länger ich darüber nachdachte. 

Vielfalt und altbekannte Titel
Von Kinder- und Jugendbüchern über Fantasy bis hin zu leicht philosophischen Romanen: Unsere Geschmäcker sind vielfältig aber sehr inspirierend. Je mehr Bücher vorgestellt wurden, desto mehr fragte ich mich, wie ich es schaffen sollte, mich für ein Buch zu entscheiden. 
Besonders freute es mich, dass für mich auch zwei bekannte Bücher dabei waren. So brachte Stammtisch Mitglied Alina Markus Zusaks Joker mit und erzählte uns außerdem von der gut verstrickten Handlung von Sand. Da mir Sand sehr gut gefallen hat, war für mich schnell klar, welches Buch mein Favorit werden würde. 

Sandra schlug dann ein tolles Voting Verfahren vor. Jeder hatte drei Stimmen zur Verfügung. Das erst gesetzte Buch bekam drei Punkte, das zweite Buch zwei und so weiter. So einigten wir uns schließlich auf ein Buch, welches von Isona mit dem Kommentar: "Das ist ein Sciene-Fiction Klassiker, den muss man gelesen haben", mitgebracht worden war. 


Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams 

Bild von der hörverlag
Klappentext von der hörverlag
"Es hätte so ein schöner Tag werden können – bis Arthur Dent feststellt, dass sein Haus abgerissen werden soll. Macht aber eigentlich nichts, weil kurz darauf auch die Erde gesprengt wird, um einer Hyperraum-Umgehungsstraße Platz zu machen. Diesem Schicksal kann Dent gerade noch entgehen – dank seines außerirdischen Freundes Ford Prefect und des intergalaktischen Weltreiseführers.
Vom Babelfisch bis zu den Vogonen, vom Pangalaktischen Donnergurgler bis zur drittschlechtesten Dichtkunst des Universums: Christian Ulmen verwebt in seiner fulminanten Lesung alle Details des Anhalters zu einem wahrhaft kosmischen Hörvergnügen!"

Christian Ulmen ist übrigens mit der ehemaligen VIVA Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes verheiratet. Als Schauspieler habe ich ihn bisher noch nicht gesehen, bin aber gespannt, wie er uns diesen Sciene Fiction Klassiker erzählt. 

Und jetzt? - Wie ist der Ablauf? 
Wir haben nun bis Juli Zeit, um unsere Bücherstammtisch Lektüre zu lesen. Hier findet nämlich das letzte Treffen vor unserer Sommerpause statt. Und das steht dann ganz unter dem Motto: Sciene-Fiction. Beim Lesen soll auf folgende Aspekte geachtet werden: 

Allgemeines: 
Welche Themen bestimmen das Buch? 
Was möchte der Autor dem Leser vermitteln?

Handlung: 
Gelingt es dem Autor Spannung zu erzeugen? 
Und wenn ja, wie?
Zieht sich die Handlung wie ein roter Faden durch das Buch 
oder gibt es mehrere parallele Handlungen?


Personen / Beziehungen 
Welches sind die Hauptcharaktere / Hauptpersonen? 
Wie verändern sich diese im Laufe des Buches und warum?
Gelingt es dem Autor die Charaktere im Buch interessant und lebensnah darzustellen? 
Sind sie und ihre Beziehung zueinander glaubwürdig?
Wird der Ablauf der Erzählung von den Personen bestimmt oder reagieren diese auf die Ereignisse?


Sprache/Erzählweise/Stil: 
Wie gefällt Dir der Beginn des Buches? Machen die ersten Sätze und Seiten Lust darauf, das gesamte Buch zu lesen?
Wie gefällt Dir der Schreibstil des Autors?

Bewertung / Empfehlung: 
Hat Dich das Buch emotional berührt oder beschäftigt?
Wie bewertest Du das Ende des Buches?
Hat sich Deine Meinung über das Buch nach der Diskussion im Vergleich zu davor geändert?

(vgl. Mein Literaturkreis)

Natürlich ist es den Bücherstammtisch Mitgliedern freigestellt, für welches Medium sie sich entscheiden. Ich kann mich hier zum Glück auf eine ungekürzte Hörbuch Fassung verlassen, glaube aber, dass die meisten Stammtisch Mitglieder zum Buch greifen werden. 



Wie kann ich Bücherstammtisch Mitglied werden? 

Du kommst aus Freiburg oder der näheren Umgebung und möchtest gerne regelmäßig bei unserer Büchergruppe vorbeischauen?

Du kannst Dich zum einen in unseren Mail Verteiler eintragen lassen. Keine Angst, hier wird Dein Postfach nicht zugepflastert. Ich bin die Einzige, die über den Verteiler schreibt. Ich erinnere Dich regelmäßig an die anstehenden Treffen und die Themen der Treffen. Wenn Du Dich in den Verteiler eintragen lassen möchtest, schicke mir einfach eine Mail an EmmaZecka@gmx.de.

Wenn Du eher der Social Media Mensch bist, kannst Du auch gerne unserer Facebook Gruppe (Name: Freiburger Bücherstammtisch) beitreten. Im Unterschied zum Mailverteiler teilen hier manche Stammtisch Mitglieder buchige Impressionen oder ich starte gelegentlich eine Themen Umfrage für das nächste Stammtisch Treffen. Und nicht zu vergessen, verlinke ich auch die Bücherstammtisch Beiträge.

Über beide Möglichkeiten werden die Bücherstammtisch Einladungen verschickt. Das heißt, egal für welche Option Du Dich entscheidest, Dir wird kein Treffen mehr entgehen.

Wir freuen uns auf Dich!


Keine Kommentare: