Mittwoch, 27. Dezember 2017

Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit - Das Finale

Bild von
Ankas Geblubber

Hallo Buchlinge,

heute bricht also der letzte Tag von Ankas Aktion an. Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht. Ich durfte tolle Blogs besuchen und habe sogar eine Bloggerin kennengelernt, die einen ähnlichen Lesegeschmack hat, wie ich.

Widmen wir uns also ein letztes Mal den heutigen Aufgaben:

Versuche deinen Leserekord zu brechen. Schaffst du es, dein aktuelles Buch zu beenden? 
Tatsächlich bin ich bei der letzten CD von Ein Junge namens Weihnacht angebrochen. Ich möchte das Hörbuch heute sehr gerne beenden, weil gestern ja der letzte Feiertag war. Ich denke, es wird mir gelingen. Und ich nehme mir vor, wieder ein paar Seiten in Und wenn die Welt verbrennt von Ulla Scheler zu lesen.

Besuche mindestens vier Blogs und hinterlasse einen Kommentar außerhalb des blubberxmas Posts 
Diese Aufgabe gefällt mir besonders gut, da sie zum Stöbern einlädt. Ich finde die blubberxmas Posts zwar einen tollen Einstieg für die Stöberrunde auf dem Blog, aber andere Beiträge verraten natürlich auch etwas über den Betreiber des Blogs. Die Stöberrunde werde ich wahrscheinlich erst später machen, da wir heute noch Besuch bekommen.

Dein Fazit: Wie hat dir blubberxmas gefallen? 
Wie oben bereits angedeutet, hat es ein Blog in meine Blogroll geschafft. Ich finde es immer wieder spannend zu sehen, wie andere Blogger ihre Plattform aufgebaut haben. Das zeigt mir, dass jeder ein anderes Verständnis von Struktur oder Design hat und jedem eben etwas anderes gut gefällt.
Besonders gut gefällt mir die Teilnehmerliste, da wir uns so nicht durch Kommentare wühlen und Blogs heraussuchen müssen. Außerdem finde ich den gemeinsamen Einstieg bei einem gemütlichen Leseabend sehr schön.

Neulich tauchte die Frage auf, ob blubberxmas 2017 überhaupt stattfinden sollte. Schließlich geht es an Weihnachten auch immer stressig zu. Deswegen hätte ich - wenn es wirklich eine Änderung geben sollte - vorgeschlagen, dass wir im nächsten Jahr den Zeitraum zwischen den Jahren nehmen. Also den Zeitraum zwischen dem 27.12.-31.12. oder wahlweise auch schon ab dem 26.12. So wären die Feiertage bereits überstanden. Allerdings gibt es dann das Problem, dass viele zwischen den Jahren wieder arbeiten müssen.

Aber vielleicht fallen mir im Laufe meiner Updates ja noch ein paar Ideen ein...?


Updates 

Kurz vor 19:00 Uhr: 
Tatsächlich habe ich gerade Ein Junge namens Weihnacht beendet. Matt Haigs Geschichte hat schöne, aber auch gruselige Elemente. Im Groß und Ganzen hat sie mir ganz gut gefallen, jedoch hätte es ein paar Sachen für mich echt nicht gebraucht. Aber mehr Infos gibt es in meiner Rezension, die aber erst nächstes Jahr um die Weihnachtszeit erscheinen wird. Ich finde nämlich, dass das Buch eher in die Vorweihnachtszeit passt und es irgendwie blöd wäre, wenn ich das jetzt so zwischen den Jahren rein quetsche.
Im Januar gibt es übrigens jede Menge Rezensionen von Hörbüchern, die ich im Dezember beendet habe.
Aber kommen wir nun zur letzten Stöberrunde im Rahmen dieser Aktion:

Mein Weg führte mich zuerst zur Geschichtentänzerin Julia. Und hier stellte ich ebenfalls begeistert fest, dass wir einen ähnlichen Buchgeschmack haben. So fand ich einige bekannte Exemplare in ihrem Rezensionsindex wieder.

In ihrem letzten Update wies Julia dann auf Barbaras Blog hin. Und da Barbara bereits ein paar meiner blubberxmas Tweets gekliked hat, habe ich gleich mal bei ihr vorbeigeschaut. Besonders gut gefallen hat mir ihre "Über mich"-Seite. HIer erzählt sie unter anderem von den ersten Besuchen in der Bibliothek.

Anka hat bereits von Meike und Anja erzählt, die den Booktube Kanal bookfriends4ever betreiben. Hier schalte ich auch regelmäßig ein und habe auch schon das ein oder andere bekannte Buch entdeckt. Ich finde es besonders schön, dass die beiden Freundinnen ihre Liebe zu den Büchern teilen und gemeinsam vor der Kamera zu sehen sind.

Das Schlusslicht bildet Meike von The Loyal Me. Sie hat bereits vor ein paar Tagen bei mir vorbeigeschaut. Auch bei ihr entdecke ich einige bekannte Bücher.

Nun ist es doch tatsächlich schon wieder kurz nach 20:00 Uhr und ich werde mich jetzt wieder zu meiner Familie gesellen, da mein Bruder das Camp morgen wieder verlässt. Deswegen schließe ich dieen Post jetzt mit einem kleinen...


Fazit 


Mich juckt es nochmal in den Fingern, doch noch ein kleines Fazit zu schreiben, weil ich eine überraschende Entdeckung gemacht habe:

Ich fühle mich in der Buchblogger Szene sehr wohl. Ich durfte bisher viele tolle Menschen kennenlernen mit denen ich auch außerhalb der Buchmessen regelmäßig Kontakt habe. Allerdings muss ich gestehen, dass nur wenige der Blogger meinen Lesegeschmack teilen. Schlimm finde ich das nicht, weil wir uns auch so genug zu sagen haben und uns definitiv nicht langweilig wird. Außerdem lerne ich so auch neue Bücher kennen, was im Prinzip ja auch nicht schlecht ist. Dennoch ist bei mir hin und wieder der Wunsch da, sich über gemeinsame Bücher austauschen zu wollen.

Umso glücklicher bin ich jetzt, dass ich ein paar Blogs entdecken durfte, die einen ähnlichen Lesegeschmack haben. Diese Kanäle hätte ich ohne Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit wahrscheinlich nicht entdeckt. Und genau deswegen liebe ich diese Aktion: Wir können uns gegenseitig besuchen und kennenlernen, müssen das aber nicht. Diese Aktion empfinde ich sehr ungezwungen und mir macht es beispielsweise Spaß andere Kanäle zu entdecken und Kommentare dazulassen.

Mir hat die diesjährige Aktion jedenfalls sehr gut gefallen. Und ich hoffe, ein paar von euch weiterhin auf diesem Blog begrüßen zu dürfen.

Keine Kommentare: