Dienstag, 26. Dezember 2017

Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit Tag 4

Bild von Ankas Geblubber

Guten Morgen Buchlinge,

ich bin gerade noch etwas gerädert und hoffe daher, dass ich nicht allzu peinliche, falsche, grammatikalische Konstrukte in diesen Beitrag setzen werde.

Anka verkündet, dass sie heute wahrscheinlich zum Lesen kommen werde. Bei mir steht auf jeden Fall eine Stunde Lesezeit an, da ich wieder Sport machen werde. Vielleicht greife ich dann auch nochmal zu Und wenn die Welt verbrennt von Ulla Scheler, da ich die Geschichte gestern an einer recht spannenden Stelle zur Seite legen musste.

Die Aufgaben: 
1. Versuche dir eine Stunde Lesezeit zu nehmen. 
2. Besuche heute mindestens 3 Blogs und beschreibe deine Eindrücke in Tweet Länge 


Updates 

Kurz vor 11:00 Uhr 
Heute nehme ich mir vor, fünf Blogs von unserer Teilnehmerliste zu besuchen. Gestern habe ich es ja nicht mehr geschafft, alle sieben Kanäle aufzuholen und dachte mir, dass ich die fehlenden Anzahl einfach mit in den heutigen Tag nehme. Ich erinnere mich noch daran, wie ich bei meiner ersten Teilnahme eine ellenlange Teilnehmerliste durchblätterte, weil ich unbedingt auf jedem Blog vorbeischauen wollte. Das war damals ziemlich stressig. Deswegen setze ich mir dieses Jahr als Ziel, so viele Blogs zu besuchen, wie in den Aufgaben genannt werden.

Dass die Eindrücke in Tweet Länge geteilt werden sollen, finde ich eine sehr coole Sache. Zum Glück hat Twitter jetzt 280 Zeichen :-).
Bevor es für mich aber in Richtung Stöberrunde geht, möchte ich noch fix diesen (und einen anderen) Beitrag auf Facebook und Twitter teilen.

Kurz vor 12:00 Uhr 
Bis ich die aktuelle Fassung von diesem Post veröffentliche, ist es wahrscheinlich schon 12:30 Uhr oder 13:00 Uhr, wer weiß. Ich möchte mich nun der Stöberrunde widmen.

Duna hat eine sehr spannende Wunschliste. Ein Buch steht sogar bereit in meinem Bücherregal.

Verwirrt stelle ich fest, dass sich das Menü bei Jade ganz unten befindet. Sofort springen mir aber das schöne Logo und die Bilder auf der Startseite entgegen.

Isabell ist schon früh auf den Beinen und gerät in ihrer aktuellen Lektüre in eine äußerst unangenehme Szenerie.

Bei Jana stelle ich fest, dass ein gutes Blogdesign in der Farbumkehrung wirklich schön zur Geltung kommt. Bei mir ist viel Rot im Spiel.

Janina kommt mir bekannt vor. Allerdings ist sie dieses Jahr nicht mit ihrem Blog, sondern mit ihrer Instagram Seite mit dabei.

Tatsächlich war mein Zeitgefühl ziemlich gut. Wir haben jetzt nämlich gleich 12:30 Uhr und ich tauche nun wahrscheinlich in meine aktuelle Lektüre Ein Junge namens Weihnacht ab.

Kurz vor 14:00 Uhr 
Nun habe ich tatsächlich über eine Stunde Rufus Beck zugehört, wie er Ein Junge namens Weihnacht erzählt. (Und um die Frage zu beantworten: Nein, Sport habe ich natürlich noch nicht gemacht...)
Ich bin mir noch nicht sicher, was ich von der Geschichte halten soll. Es gibt schöne Elemente, aber auch sehr gruselige Dinge, von denen ich mich wirklich frage, ob sie schon für Kinderohren geeignet sind. Es ist ein bisschen so wie Charlie und die Schokoladenfabrik. Schräg aber gut.

Nun werde ich aber meine eigenen vier Wände verlassen und mich wieder zu meiner Familie gesellen.
Wir lesen uns vielleicht später.


Kommentare:

Denise hat gesagt…

Hi Emma,

ich mag Rufus Beck als Hörbuchstimme und wünsche dir noch ganz viel Spaß damit :)
LG
Denise

Emma hat gesagt…

Hey Denise,

es freut mich, dass du vorbei geschaut hast. Früher war Rufus Beck mein absoluter Lieblingssprecher. Da habe ich aber auch noch nicht viele Hörbücher gehröt. Nun stelle ich fest, dass er zwar gut ist, es aber durchaus Stimmen gibt, die es mit ihm aufnehmen können.

viele Grüße

Emma