Donnerstag, 21. Dezember 2017

11. Türchen - Die Jagd

Schneeflocke
Foto: A. Mack


Ein Kaninchen! Ich war mir sicher. Irgendwo hier ganz in der Nähe. Zum Glück waren die dringenden Bedürfnisse des Abends bereits erledigt. So konnte ich mich in Ruhe um den Nachtisch kümmern. Natürlich war das Mahl heute keinesfalls schlecht. Aber so ein Kaninchen? Seien wir doch mal ehrlich: Wer kann da schon widerstehen?

Ich rannte durch den Wald. Irgendwo musste das gute Stück doch zu finden sein, oder?
«GONZO! KOMM SOFORT ZURÜCK!»
Ja, ich hab’s ja gleich. Aber leider verstand er mich nicht wirklich. Ich hatte es ein paar Mal probiert, aber er funkelte mich nur böse an und meinte, ich solle still sein. Er mag halt keine gesprächigen Hunde, dachte ich mir dann. Aber das machte mir nichts aus. Ich konnte auch schweigen. Er war jedenfalls sehr gut zu mir. Und dank ihm hatte ich nicht nur ein Zuhause, sondern auch ein sicheres Jagdrevier. Was wollte ich also mehr?

Wie weit war es noch?
Immer der Nase nach, hatte ich irgendwo einmal gehört. Aber was war, wenn die Nase täuschte? Wenn das Kaninchen doch kein Kaninchen, sondern in Wahrheit etwas völlig anderes war? Unsicherheit überkam mich. Aber der Drang den Nachtisch zu finden, war zu groß. Ich konnte nicht umkehren. Nicht so kurz, vor dem Ziel. Doch woher wollte ich wissen, wann ich das Ziel erreichen würde? Außerdem müsste ich dann den ganzen Weg wieder zurücklaufen. Und dabei waren wir heute schon mal draußen gewesen. Wie sollte ich mich nur entscheiden? Erstmal trugen mich meine Pfoten weiter.

Da mischte sich noch etwas anderes unter den Kaninchengeruch. Etwas, das meinen Geruchssinn ziemlich penetrant belagerte. Es war köstlich. So etwas Gutes gab es nur an bestimmten Orten oder Anlässen. Und er hasste es, wenn ich hier zuschlug und mein Gebettel nicht mehr unterdrücken konnte. Nie hätte ich damit gerechnet, diesen Geruch hier ausmachen zu können. Ich musste der Sache nach. Adieu, Kaninchen.

--------------------------------------------

Zum NÄCHSTEN Türchen 
ZURÜCK zur Übersicht 

6 Kommentare:

  1. Antworten
    1. Chicken Wings...
      Und ne große Cola.
      In Wahrheit ist der Treffpunkt gar nicht der See, sondern die Currywurst Bude...

      Löschen
  2. In Wahrheit ist Currywurst ein Codename. Ich habe ihn entziffert und so wie es aussieht steht uns folgendes Ereignis bevor:
    C Curry
    U und
    R roten
    R Reis
    Y auf der Yacht
    W an Weihnachten
    U und
    R rechthaberisch
    S am See
    T dann tot.

    Einer wird sterben...und es ist nicht die Currywurst!

    Die Grafikerin

    AntwortenLöschen
  3. Hy!

    Deine Geschichten sind immer wieder schön.
    Ich wünsche dir Schöne Weihnachten.

    lg backmausi81

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen backmausi81,

      vielen Dank für das Kompliment. Es freut mich, dass meine Geschichten dir gefallen. Ich spiele 2018 mit dem Gedanken auch außerhalb von Weihnachten ein paar Kurzgeschichten auf dem Blog zu veröffentlichen. Je näher Weihnachten rückt, desto stressiger wird es und so geht der Adventskalender sicher be einigen Leuten unter.

      Ich hoffe, du hattest auch ein schönes Weihnachtsfest und verbringst noch zwei entspannte Feiertage!

      viele Grüße

      Emma

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars akzeptierst Du, dass der von Dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst Du in der Datenschutzerklärung
Den Textbaustein habe ich von Pergamentfalter übernommen.