Sonntag, 16. April 2017

Die Sache mit den 5 Dingen: Wie soll's weitergehen?

Liebe Buchlinge,
heute wende ich mich mal mit einer kleinen Frage an euch: Vor einiger Zeit habe ich mit der "5 Dinge"- Aktion begonnen. Hier ging es darum jeden Sonntag von den fünf positiven Dingen der Woche zu berichten. Ich war mir ziemlich sicher, dass diese "5 Dinge"-Kategorie Podcast Potenzial hatte.
Und dann kamen Freunde und Familie und rieten mir: "Hand aufs Herz! Das ist unnützes Wissen!" 
Ich war froh über das Feedback, denn was bringen Beiträge, die eigentlich gar niemand lesen oder hören möchte? 
Ich will nicht zu den Bloggern zählen, die das Netz mit belanglosen Informationen füllen, nur um etwas zu berichten.
Dennoch merke ich anhand der Blog Statistik, dass die "5 Dinge"- Posts immer wieder angeklickt werden. Ob Robots oder echte Besucher dahinterstecken? Keine Ahnung :D
Deswegen frage ich euch: Wollt ihr die "5 Dinge"- Kategorie in Podcast Form? (Wahrscheinlich schaffe ich es nicht jede Woche, könnte mir aber vorstellen, das Format alle zwei Wochen zu produzieren).
Die Podcasts werden dann sowohl hier auf dem Blog als auch auf YouTube zu finden sein. 

Wer direkt einen Knopf drücken will und im glücklichen Besitz eines Twitter Kontos ist, kann auch hier abstimmen: https://twitter.com/GehSchichten/status/853649228878544897

Ich zähl auf euch! 

Ach, ja! Und Buenos Eires auch an dieser Stelle an euch :) 

Kommentare:

  1. Ich höre höre keine Podcast, deswegen kann ich da nicht mitreden. Aber du musst dich wohl fühlen damit . Dein Blog , deine Regeln ;)
    Ich mache die Wochenrückblicke mehr für mich ,um wenn es mir schlecht geht zu schaun , was habe ich gemacht und wie ist es mir da besser gegangen. Und (aber das ist meine Meinung ). Im Blog hast du einen besseren Überblick als im Podcast, und du läufst nicht in Gefahr immer dasselbe zu sagen.

    buenes Aires :))) das ist ein cooler Spruch
    carlinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Carlinda,
      vielen Dank für deinen Kommentar und deine Anregungen. Ich hab mir auch schon überlegt, dass ich unbedingt darauf achten muss, dass sich die Beiträge nicht doppeln.
      Das man im Blog einen besseren Überblick hat, stimmt wirklich.
      Ich bin mal gespannt, wie ich das Wirrwarr in meinem KOpf sortiert bekomme und letztendlich umsetze :-).
      viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht
      Emma

      Löschen