Mittwoch, 1. Februar 2017

Das erste Fazit des Lesemarathons

Der Januar ist vorbei und somit wird es Zeit für das erste Fazit unseres Lesemarathons. Ihr habt den Startschuss der Aktion nicht mitbekommen? Dann schaut unbedingt mal HIER vorbei und lasst euch auf die Teilnehmerliste setzen.
Es gibt nämlich auch andere Bücherwürmer, die ihre ersten Marathon Erfahrungen mi euch teilen möchten.
Ich hatte ganz vergessen, darauf hinzuweisen, dass natürlich fleißig unter dem Hashtag #Lesemarathon getwittert oder gefacebooked werden kann. Wer andere Social Media Kanäle nutzen möchte, darf das natürlich auch gerne tun.
Jetzt aber ans Eingemachte:


Skyaras Leseeindrücke im Januar 

Stand: 29.01.17
Gelesene Seitenzahl: 134 + 207 + 185 + 107= 633
Gelesene Zeit: Ungefähr 17 Stunden
Coolster Charakter des Monats: Lee aus Secret Elements
Schönster Handlungsort: Smaragdwald aus Secret Elements 1 + 2

Bester Plot: Secret Elements Buch 1 + 2: Die Beziehung zwischen Lee und Jay. Oder besser Lee’s verhalten gegenüber Jay und was diese denkt was er von ihr hält ;-D Also genau genommen das was man zwischen den Zeilen lesen kann, was Lee wirklich denkt im Gegensatz zu dem was Jay vermutet. Lee ist in Jay verliebt, aber ich denke er weiß das selbst noch nicht wirklich. Und Jay fragt sich noch nicht mal ob sie Gefühle gegenüber Lee hat (hat sie aber!-). Und dann ist da noch Colin. Er spürt die Gefühle anderer Menschen und bemerkt das Lee Eifersüchtig ist, dass er und Jay sich gut verstehen. Er möchte seinem Freund etwas Gutes tun und macht ihnen noch eifersüchtiger in dem er mit Jay flirtet, um ihn so aus der Reserve zu locken. Lee würde nie einfach von sich aus den ersten Schritt tun, da er der Captain des Teams ist und seine Aufgaben sehr ernst nimmt…. Aber das ist alles zwischen den Zeilen gelesen! Und genau das liebe ich, wenn ich bei Büchern so herrlich zwischen den Zeilen lesen kann, wenn es um solche Beziehungen geht!

Der beste Satz des Monats (natürlich mit Quellangabe):
„Ähm…äh…okay.“ Überfordert fuhr ich mir durch die Haare. “Hat zufällig jemand einen Energydrink dabei?“
„Der hilft da nicht“, gluckste Joe hinter mir. „Das hab ich auch schon versucht, aber dieser komische Kater spricht trotzdem noch mit mir.“
Ivan leckte sich die Pfote. “Andersherum funktioniert es leider auch nicht.“
Seite 70, Kapitel 7, Secret Elements 1 – Im Dunkel der See vom Johanna Danninger

Ich weiß das ist mehr als ein Satz, aber ohne den ersten Teil versteht man nicht das Ivan seine Aussage mit den Energydrink vollkommen trocken rübergebracht haben muss! Er ist definitiv eine meiner liebsten Figuren aus den letzten beiden Büchern. Er hat Charme, Witz, ist selbstsicher und Joe’s bester Freund und Gamer Kollege deshalb muss diese Aussage einfach sehr trocken rüber gekommen sein!

Deine Eindrücke (Wie kamst du mit dem Marathonziel klar? Konntest du das Lesen leicht in deinen Alltag integrieren?):

Ich kam in der ersten Woche überhaupt nicht zum Lesen! Ich hatte ein gebundenes Buch, welchem dummerweise mitten drin 17 Seiten fehlten… bis ich dieses umgetauscht hatte, hatte ich keine Zeit mehr zu Lesen. Denn in meinem Urlaub fällt es mir meist schwerer ein Buch in die Hand zu nehmen. Und abends im Bett schlafe ich oft fast sofort ein…

Aber dafür hatte ich am Sonntag den 22.01. einen 6 Stündigen Lesetag eingelegt (herrlich!!) Ansonsten schaffe ich es unter der Woche in meiner Mittagspause locker die halbe Stunde zu lesen. Da unsere Pause eine ganze Stunde lang geht. Somit habe ich nur an den Wochenenden zu schauen, das ich mal früher ins Bett komme und dann noch lese! :-D

Insgesamt habe ich ein Buch fertig gelesen: Die Holunderschwestern von Teresa Simon; 
Zwei Bücher durchgelesen: Secret Elements 1 + 2 von Johanna Danninger; und einen Band begonnen: Der Kuss der Wölfin 1 – 5 von Katja Piel!


Emmas Lesemonat 

Stand: 30.01.17

Gelesene / gehörte Seiten / Tracks: ungefähr 253 Seiten und 117 Tracks
Gelesene Zeit: 20 h 32 Minuten
Coolster Charakter des Monats: Vincent aus Paris Du und Ich, weil er einfach geniale Sprüche auf Lager hat und für lustige Momente sorgt.
Schönster Handlungsort: Ich war zwar an vielen Orten, allerdings hat mich jetzt kein Ort so angesprochen, dass ich ihn an dieser Stelle unbedingt erwähnen müsste. Das heißt aber nicht, dass es keine schönen Handlungsorte waren.

Bester Plot: "Mit 15 Jahren verliert der Deutsch-Singhalese Saliya Kahawatte innerhalb von Monaten einen Großteil seines Augenlichts. Die Ärzte sagen, dass er eines Tages völlig blind sein wird. Er soll die Schule verlassen und in die Blindenwerkstatt, er aber träumt von Abitur, Studium und selbstbestimmtem Leben. 15 Jahre lang verschweigt er seine Behinderung, um in der Welt der Sehenden Karriere machen zu können. Fingerspitzen, Ohren und seine Intuition ersetzen seine Augen. Doch eines Tages muss er zugeben, dass seine Welt fast nur aus Schatten besteht..."
(Beschreibung von Bastei Lübbe). 

Der beste Satz des Monats (natürlich mit Quellangabe): 
Zu Beginn hatte ich Angst, dass mir keine Zitate begegnen würden. Nun kann ich mich mal wieder nicht entscheiden. 

Vincent: "Meine Zehen sehen aus, wie Chicken Nuggets."
S. 91, Paris Du und Ich von Adriana Popescu

"Immer nur laufen, laufen laufen. Du warst wie Forrest Gump." S. 21 Mein Blind Date mit dem Leben von Saliya Kahawatte

Deine Eindrücke: Der Start in den Lesemarathon fiel mir verhältnismäßig leicht, weil der Marathon in meinen Weihnachtsferien begann und ich so eigentlich jeden Tag Zeit zum lesen haben sollte. Allerdings hielt ich gerade mal drei oder vier Tage am Stück durch. Dann gab es schon den ersten Break. Allerdings konnte ich die verlorene Lesezeit meist am nächsten Tag wieder nachholen. So war der Rhythmus wieder einigermaßen ausgeglichen. Im Februar und März wird es wahrscheinlich ähnlich gut laufen, da ich nun Semesterferien habe. 
Allerdings ist mir die Buchführung im Januar etwas schwer gefallen. Meine Excel Tabelle war etwas chaotisch. Für die anderen Monate hab ich das aber etwas besser strukturiert. Hoffe ich zumindest. 
Besonders spannend fand ich es, als ich im Januar die acht Stunden Lesemarke geknackt habe. Da dachte ich mir: "Krass, einen ganzen Arbeitstag gelesen!" 

Kommentare:

  1. Hier findet ihr mein Fazit:
    http://wint3rkind.blogspot.de/2017/02/lesemarathon-januar-2017.html

    Die Challenge macht wirklich Spaß bzw. ist einfach unglaublich hilfreich um "Dranzubleiben" :)

    lg Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Caro,
      da schaue ich doch gleich mal bei deinem Update vorbei :-).
      Ich finde es vor allem interessant zu sehen, wie viel ich wirklich innerhalb eines Monats lese. Etwas schade ist es schon, dass ich es mit den bisherigen Monaten nicht wirklich vergleichen kann :-).

      viele Grüße
      Emma

      Löschen
  2. Hallo,

    mein Update habe ich auch endlich veröffentlicht und ich bin sehr zufrieden mit dem, was ich gelesen habe. Es war jetzt nicht so viel mehr als in den Vormonaten, aber der Januar hatte es auch absolut in sich. Ohne die Challenge wäre es sicherlich weniger gewesen.

    Paris Du und Ich möchte ich auch unbedingt ganz bald lesen und Mein Blind Date mit dem Leben klingt auch ziemlich interessant. Das kannte ich noch gar nicht, aber ich habe eben gesehen, dass das gerade im Kino läuft und war ganz erstaunt, dass das so komplett an mir vorbei ging.

    Liebe Grüße
    Diana

    Mein Update findet ihr hier: http://buchbria.blogspot.de/2017/02/1-update-zum-lesemarathon-2017.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,
      super, dass du einen guten Start in den Lesemarathon hattest. Be mir lief es ja auch überraschend gut, aber ich wüsste irgendwie schon gerne, wie viel Stunden ich früher oder z.B. im letzten Jahr lesend verbracht habe :-).

      "Mein Blind Date mit dem Leben" wurde mir auch von einer MItarbeiterin bei Lübbe empfohlen. Eigentlich hatte ich ein anderes Hörbuch angefragt, sie erzähte mir dann von der Geschichte und ich schlug sofort zu :-). Das die Verfilmung gerade im Kino läuft habe ich erst danach mitbekommen. Alle, denen ich von dem Buch erzähle meinen: "Ist das nicht dieser Kinofilm?" :D

      In dein Update schaue ich auf jeden Fall noch rein :-).
      viele Grüße
      Emma

      Löschen