Mittwoch, 9. November 2016

Smaragdgrün (Band 3)

Bild von
 
Arena Verlag
Steckbrief

Name: Smaragdgrün (auch als Buch erhältlich)
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Arena Audio Verlag
Geeignet für: von 11-16 Jahren, oder für Menschen, die gerne fantastische Geschichten lesen
Gelesen oder gehört: gehrt, als Hörbuch
Sprecher: Josefine Preuß
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten


Klappentext

(
Klappentext von Weltbild)

"Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ... "


Meine Meinung

In dem letzten Band der "Edelstein-Trilogie" werden alle Handlungsstränge wunderbar zusammengeführt. Es werden nicht nur frühere Zeitsprünge aufgegriffen und aufgeklärt, nein, die Geschichte kommt auch zu ihrem Höhepunkt.Gwendolyn und Gideon müssen erst wieder zueinander finden, um schließlich das Geheimnis des Grafen aufzudecken...

Der letzte Band der Edelstein-Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Er hat die Geschichte wunderschön abgerundet, obwohl noch ein paar inhaltliche Fragen offen geblieben sind, die bei dem ein oder anderen Fan, das Gefühl hervorriefen, dass es vielleicht eine Fortsetzung der Reihe gibt. (Allerdings wurde dies von Kerstin Gier dementiert). Die Reaktionen unserer Hauptcharaktere kamen mir sehr realistisch und authentisch vor. Allerdings bin ich an machen Stellen vor ihnen auf Lösungsansätze gekommen. Dies wäre mir wahrscheinlich nicht so gegangen, wenn ich die Geschichte früher gehört hätte. Daher habe ich die Altersbegrenzung eingebaut.

Kerstin Gier hat es in "Saphirblau" und "Smaragdgrün" wunderbar geschafft, die Geschichte kurz zusammenzufassen. J.K. Rowling braucht hierfür gefühlte Seiten, Gier gibt sich mit ein paar Nebensätzen zufrieden, die die Geschichte trotzdem nicht bremst.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Kerstin Gier mit der "Edelstein Trilogie" eine wunderschöne Geschichte mit gut ausgefeilten Charakteren geschaffen hat. Die Geschichte lässt sich einfach lesen und auch die Dialoge sorgen dafür, dass die Bücher nicht an Lebendigkeit verlieren.


------------------------------------------

~K~: Dieser Beitrag ist eine Rezension aus der Konserve und wurde bereits veröffentlicht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen