Sonntag, 31. Juli 2016

Neue Welten und Hörbuch Rekord im Juli, Konzert Impressionen und lustige Momente. - Mein Juli 2016

Gelsen im Juli 2016

Im Juli habe ich gefühlt wahnsinnig viele Hörbücher beendet. Sonst schaffe ich meist nur 1-2 Hörbücher im Monat. Diesmal hatte ich aber den Eindruck in viele mir teils fremde oder schonbekannte Welten einzutauchen.


Name: Tintentod (Band 3)
Autor: Cornelia Funke
Gelesen oder gehört: gehört als ungekürztes Hörbuch
Lieblings:
Hauptcharakter: Mo, weil er eine schöne Entwicklung durchmacht und zu sich selbst findet
Nebencharakter: Jacobo, weil er eine wichtige Rolle in der Geschichte spielt
Schauplatz: Die Baumnester, weil ich mir so eine Art Baumhaus echt cool vorstelle
Bewertung: 5 von 5 Punkten
Link zur Rezension: HIER ENTLANG

Bild von
Uschtrin Verlag
Name: Das Handbuch für Autorinnen und Autoren
Herausgeber: der Uschtrin Verlag
Preis: 54,90 €
Medium: gebundene Ausgabe
Seiten: 704 Seiten
Special zum Buch:
... Teil 1: Selfpublishing
... Teil 2: Schreiben fürs Theater
... Teil 3: Hörspiele schreiben und produzieren
... Teil 4: Drehbuch schreiben
Link zur Rezension des gesamten Handbuchs: HIER ENTLANG


Bild von
der hörverlag
Name: Shadowmarch - Die Dämmerung (Band 3)
Autor: Tad Williams
Gelesen oder gehört: gehört als ungekürztes Hörbuch
Lieblings:
Hauptcharakter: Ferras Vannsen, weil er über sich hinauswächst und zudem mit den Funerlingen zusammenarbeitet
Nebencharakter: natürlich Chert und Opalia Blauquarz :-)
Schauplatz: schwierig zu sagen, da es allgemein ziemlich düster ist. Ich denke aber, ich bleibe bei Funderlingsstadt. Auch wenn mir die Stadt wahrscheinlich etwas zu klein wäre.
Bewertung: 3 von 5 Punkten
Link zur Rezension: HIER ENTLANG


Bild von
Jumbo Verlag
Name: Der Mädchenmaler
Autor: Monika Feth
Gelesen oder gehört: gehört als gekürztes Hörbuch
Lieblings:
Hauptcharakter: Ilka, weil sie während der Geschichte eine schöne Entwicklung macht
Nebencharakter: Maik, weil er Ilka niemals hängen lässt
Schauplatz: weiterhin die WG von Jette und Merle
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten
Link zur Rezension: HIER ENTLANG


Bild von  Jumbo Verlag
Name: Der Scherbensammler
Autor: Monika Feth
Gelesen oder gehört: gehört als gekürztes Hörbuch
Lieblings:
Hauptcharakter: Mina, weil sie interessante Persönlichkeiten mit sich bringt
Nebencharakter: Merle, weil sie ein paar tolle Sätze in diesem Buch loslässt :-)
Schauplatz: bin ich langweilig, wenn ich wieder die WG angebe?
Bewertung: 3,5 von 5 Punkten
Rezension noch in Arbeit

Was lese / höre ich gerade
Apfeldiebe von Michael Tietz (Buch)
Rot wie das Meer von Meggie Stiefvater (Hörbuch)


Gefunden im Netz 

Miriam Meckel über Sonntage
Vor einer Weile habe ich ihre Biografie "Brief an mein Leben" gelesen und im Juli bin ich zufällig über ihren Twitter Account gestolpert. Da interessierte mich natürlich, was Frau Meckel heute so macht und wie sich ihr Leben nach dem Burnout verändert hat. Schwerpunkt des Interviews ist die Frage, wie mit den Sonntagen umgegangen werden soll: Arbeiten? Oder Freizeit?
Zum Artikel: HIER ENTLANG

Mehr Aufmerksamkeit für...
Es gibt so viele tolle Aktionen von Buchbloggern. Hier werden 14-tägig Bücher vorgestellt, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben.
Und bei dem hier genannten Buch ist die Kurzbeschreibung wirklich sehr gut gelungen. Selten habe ich so eine gute Buchbeschreibung gelesen.
Zum Beitrag: HIER ENTLANG

Judith Holofernes im Interview
Die meisten von euch kennen sie wahrscheinlich als Frontfrau der Band "Wir sind Helden". Im Juli war ich ein bisschen auf den Spuren der Band und fand so heraus, dass sie sich leider 2012 aufgelöst haben. Holofernes brachte ein Solo Album heraus. Hier erzählt sie etwas über das "Künstler dasein", darüber, was sie inspiriert und wie sie Familie und Beruf unter einen Hut bekommt.
Zum Artikel: HIER ENTLANG

Anne Freytag und Adriana Popescu lesen im Buchhaus Wittwer in Stuttgart
Manchmal... Ja manchmal bin ich schon neidisch, dass ich nicht in Stuttgart wohne... :-)
Hier fand nämlich im Buchhaus Wittwer eine Lesung zum Buch "Mein bester letzter Sommer" von Anne Freytag statt. Leserinnen des Abends waren die Autorin selbst und Autorenkollegin und Freundin Adriana Popescu.
Zum Glück gibt es Stuttgarter Blogger, die über dieses Ereignis berichten, wie beispielsweise Anka.
Den Bericht zur Lesung findet ihr HIER.

Lottas Sicht auf #thepowerofblogs 
Auch ich habe den Hashtag mitbekommen, der im Juli auf Twitter kursierte. Dass er aufgrund eines Artikels der Zeitung "Die Welt" entstanden ist, erfuhr ich in Lottas Beitrag, den ich an dieser Stelle gerne verlinken möchte.
Zum Artikel: HIER ENTLANG

Buchblogger: Dumm oder gefährlich? 
Herr Bookneard hat ebenfalls einen tollen Artikel über das Thema Buchblogger geschrieben. Hier geht er auf ein paar Aspekte ein, die auch mir schon aufgefallen sind.
Zum Artikel: HIER ENTLANG

Sarah Connor in Freiburg 
Am 22.07 trat Sarah Connor im Rahmen des Zeltmusikfestivals in Freiburg auf. Ich war leider nicht dabei und habe den Zeitungsartikel, der einen Tag später veröffentlicht wurde sehr gerne gelesen. Ganz besonders, weil wohl der altbekannte Busfahrer, der uns schon nach dem AnnenMayKantereit Konzert letztes Jahr beehrte, wieder im Einsatz war.
Was ich nebenbei noch erwähnen möchte: Ich finde es toll, dass SArah Connor trotz der Musikstil Richtung auch ihre alten Lieder bei Konzerten spielt und sie ihr nicht peinlich sind.
Zum Artikel: HIER ENTLANG



Momente im Juli 2016 

Das erste Juli Wochenende hat es in sich
Schon zu Beginn des Julis ging es richtig gut los. Am 01.07 habe ich erst einmal eine echt gute Note für eine Hausarbeit bekommen. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet und bin jetzt sehr glücklich, dass ich das Modul mit einem 1er Schnitt abschließen kann *Angeberei ende* :-)
Dann fand natürlich am 01.07. auch der erste Bloggeburtstag von Martins Buchwellenreiter statt. Und neben einer geselligen Lesenacht gab es auch ein kleines Gewinnspiel. Und dreimal dürft ihr raten, wer gewonnen hat...
Richtig: Ich! :-)

Simone Stelz Emmendingen 
Okay... Wer von euch Nasen hat versucht, diesen cleveren Suchbegriff zu missbrauchen und mehr über Co-Autorin emion herauszufinden?
Dieser jemand möge sich doch bite mal bei uns melden.
Er oder sie würde zwei neugierigen Menschen eine seeehr, seeehr große Freude machen. (Neugier kann manchmal schon echt nervig sein).
Mittlerweile haben wir sogar Theorien aufgestellt und eine Liste mit Verdächtigen zusammengestellt.

Ich höre Stimmen 
Am Samstag den 30.07. betrat ich unser Wohnzimmer und wurde mit folgenden Worten empfangen. "Ich habe eine Anekdote für deinen Monatsrückblick."
Und ja, die ist wirklich so gut, dass ich sie hier erwähnen muss.
Die Grafikerin stand morgens auf, machte sich ihren Tee und warf den PC an. Draußen zwitscherten die Vögel und die Nachbarskinder schliefen noch. Doch plötzlich hörte sie Stimmen. Sie lauschte und fragte sich, woher diese kamen. Die anderen Familienmitglieder schliefen ebenfalls noch und Katzen können ja bekanntlich nicht reden. (Zumindest nichts, was wir verstehen könnten). Schließlich blieb ihr Blick an ihrem MP4 Player hängen und das Rätsel war gelöst. Das gute Ding lief seit zwei Tagen nonstop und gab einen Vortrag wieder, den die Grafikerin neulich im Garten gehört hat.
Mein Kommentar: "Das Ding hat aber einen echt guten Akku."


Was gab's zu erzählen? 

Lesenacht im Juli 
Martins Bloggeburtstag

NACHGE(H)DACHT über
...
Professionelles Bloggen

Rezensionen aus der Konserve
Das Kind

Sommerfalle
Herr Tourette und ich
Das fünfte Kind

Kultur hautnah 
Führung im SWR Studio Freiburg
Mark Forster beim I EM Music Festival in Emmendingen 

GE(H)SCHAUT
Systemfehler - Wenn Inge tanzt 



JAHRESSCHREIBMARATHON FAZIT JULI


Foto: A. Mack
Geschriebene Wörter: 4.826 Wörter
Monatsziel: 9.300 Wörter
Fehlende Wörter bis zum Ziel: 34.076 Wörter

Erkenntnis des Monats: Erkenntnis? Ich sollte hier jetzt wohl etwas Poetisches oder sehr Intelligentes schreiben. Aber... Ausnahmsweise fällt mir nichts ein. Ich nehme mir fest vor den Roman in den Semesterferien zu beenden. Und ich hoffe, es läuft alles nach Plan. Aber das Wort "beenden" kam in letzter Zeit irgendwie ziemlich oft vor. Ich habe im Juli aber auch zwei wichtige Teile geschrieben. Allerdings gibt es noch ein paar Dialoge, die mir einfach noch zu hölzern sind.
Mal schauen, was der August so mit sich bringt.


Gehört im Juli 2016


Wir sind Helden - Nur ein Wort 
Wie oben bereits angekündigt, 
war ich Anfang des Monats 
auf den Spuren von Wir sind Helden.
Ich mag das Lied auch nach über 10 Jahren 
immer noch sehr gerne. 


Roger Cicero - Wenn sie dich fragt (Cover) 
Eigentlich wollte ich euch das Original zeigen, 
weil es im Juli immer wieder mal mein Ohrwurm war. 
Aber YouTube möchte euch dazu animieren, euch das Album "Männersache" zu kaufen :-). (Eigentlich müsste ich der Plattform dankbar sein). 
Ich mag diese Big Band Musik und guten Gesang und bin zudem in letzter Zeit echt auf den Geschmack von Roger Cicero Liedern gekommen. (Und nein, das hat nichts mit seinem überraschenden Tod zu tun). 




In diesem Sinne...

Wie war euer Juli?
Habt ihr den Sommerurlaub schon genossen?
Oder steht der Urlaub erst im August an?

viele Grüße und einen guten Start in den neuen Monat.

Kommentare:

  1. Liebe Emma,
    ich habe deinen Monatsrückblick wie immer sehr gern gelesen. Vielen Dank für die Verlinkung! Ich freue mich immer sehr, wenn du bei mir vorbeischaust!
    Die Hörbücher der Erdbeerpflücker-Reihe höre ich auch sehr gern. Jetzt bin ich gespannt, was du im nächsten Monat über "Rot wie das Meer" erzählst, welches ich ebenfalls gehört habe.
    Deinen Konzertbericht muss ich mir gleich auch unbedingt noch durchlesen. Ich finde Mark Forster so sympathisch! Gestern wurde er bei "Verstehen Sie Spaß" reingelegt. Hast du das gesehen? Bei mir gabs den Prank mit Mark heute zum Frühstück ;)
    Herzlichen Glückwunsch zu deiner klasse Note! So kann es doch weitergehen ;)
    Ich wünsche dir einen guten Start in den August!
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anka,
      ich schaue sehr gern bei dir vorbei :-).
      Es freut mich, dass dir der Monatsrückblick gefällt. Als ich gestern damit beschäftigt war, die ganzen Posts zu verlinken, dachte ich mir, dass der Monatsrückblick eine gute Zusammenfassung über die gebloggten Beiträge ist.
      Hin- und wieder wünsche ich mir bei der "Erdbeerpflücker"- Reihe ausführlichere Beschreibungen. Aber die Charaktere und Monika Feths Schreibstil sind einfach genial und gleichen das dann fast wieder aus.
      Mir gefällt die Stimmung, die in "Rot wie das Meer" transportiert wird. Auch wenn ich erst nicht damit gerechnet hätte, dass es um "Blutrot" gehen könnte. Jepp "Verstehen Sie Spaß?" habe ich gestern gesehen. Wir haben auf dem Sofa wild diskutiert, wie lange wir das Theater mitgemacht hätten. Ich glaube, ich an seiner Stelle hätte die Extrawünsche auch über mich ergehen lassen, aber mich nie wieder von einem reichen Kunden buchen lassen :D
      Heute morgen lag ich übrigens verschlafen im Bett, habe festgestellt, dass schon nach 10 Uhr ist und dachte: "ARGH ein Video von Anka" und schwupps war ich wach :-).

      viele Grüße
      Emma

      Löschen