Samstag, 28. Mai 2016

New York Times by the book TAG

Das TAG Fieber ist ausgebrochen 

... und ich werde mich nicht impfen lassen, sondern bin wieder mit dabei.


Um was geht's? 

Diese Fragen werden sonst nur den Promis gestellt, die von Redakteuren der New York Times interviewt werden. Aber was wären wir Buchblogger / BookTuber wenn wir uns nicht auch diesen Fragen stellen würden? Bücher, das ist ja voll unser Ding :-) (Wenn ich jetzt noch "you know" dahinter schreibe, denkt ihr wahrscheinlich alle, dieser Beitrag wäre dem Geschreibsel eines Klones entsprungen). Aber zurück zu den Fragen...

Vorab: Dieser Beitrag enthält wahrscheinlich so viele (schlecht beleuchtete) Bilder, wie noch nie. Ich hoffe, ihr habt trotzdem oder gerade deswegen euren Spaß :-)

Die Fragen - Meine Antworten

Foto: A. Mack

1. Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch?

Nach(t)tisch? Wo bist du? Hunger...? :-)

Wie ihr seht, seht ihr nichts. Ich besitze keinen Nachttisch, sondern eine improvisierte Leiste auf der mein Wecker zu finden ist. Daher habe ich auch kein Buch hier liegen, was aber auch daran liegt, dass ich nicht die "Bettleserin" bin.


2. Was war das letzte wirklich großartige Buch, das du gelesen hast?

Ganz klar! "Die Falle" von Melanie Raabe. Ein sehr gelungener Thriller, der von der Autorin Linda Conrad handelt, die Gerechtigkeit möchte. Und dafür ziemlich viel riskiert um diese zu bekommen. Mehr Infos gibt's in der Rezension, die morgen erscheinen wird.


3. Welchen Schriftsteller würdest du gerne treffen (egal ob tot oder lebendig) und was würdest du ihn/sie fragen?

Was? Nur einen? Das ist gemein! Nein im Ernst, ich würde jemanden treffen wollen, der schon lange im Literaturgeschäft mitmischt. Ihn würde ich fragen, wie sich der Literaturmarkt seiner Meinung nach verändert hat und ob er auch finde, dass es heutzutage nicht mehr reiche, nur Autor zu sein, sondern man am besten gleich ein Gesamtpaket mitbringen solle.


4. Bei welchen Büchern wäre man überrascht, sie bei dir zu finden?

Ich habe einfach mal spontan in mein Bücherregal gegriffen und folgende Exemplare wollten mit aufs Bild:


"Die Nährwerttabelle" von Heseker und Heseker
Foto: A. Mack,
die Coverrechte bleiben
bei den jeweiligen Verlagen

r
Eine ehemalige Schulfreundin von mir hat sich schon früh für das Thema Ernährung interessiert und mich eine kurze Zeit damit angesteckt. Da das Internet oft voller Halbwahrheiten ist, dachte ich mir, es wäre seriös sich mal ein Buch darüber zu besorgen.

"Vier Seiten für ein Halleluja" von Hans Peter Röntgen
Wie ihr ja spätestens seit dem Adventskalender (siehe Rubrik "Weihnachtliches") wisst, schreibe ich ja auch selbst Kurzgeschichten, oder längere Geschichten, die irgendwann zu Romanen werden. Dieses Fachbuch wurde mir vor einigen Jahren geschenkt und ich möchte es nicht mehr missen. Um was es hier genau geht, erfahrt ihr demnächst (wenn ich es nicht vergesse...).

"Theatersport" von Keith Johnstone
Eine Zeit lang, spielte ich mit der Idee Theaterpädagogin werden zu wollen. Dann wurde mir klar, dass ich viel lieber Theaterstücke schreibe, oder ins Theater gehe, als einer Gruppe das Theaterspielen beizubringen. Allerdings habe ich in der Zeit zwei interessante Fachbücher mit jeder Menge Gruppenspiele geschenkt bekommen, die sich auch wunderbar für Geburtstage, oder sonstige Workshops eignen.

"The summer I turned pretty" von Jenny Han (englische Ausgabe)
Während der Schulzeit, überkam mich eines Tages der Gedanke, dass ich doch dringend mehr englische Literatur lesen solle. Und so zog "The summer I turned pretty" bei mir ein. Und tatsächlich: Dieses Buch ist der einzige Roman, den ich auf englisch wirklich beendet habe. (Natürlich abgesehen von Schullektüren). Es steht aber auch noch ein Kurzgeschichtenband von Roald Dahl im Regal, der dringend mal beendet werden möchte.


5. Wie ist deine persönliche Bibliothek sortiert?
Da ich im Vergleich zu anderen Buchliebhabern ziemlich wenig Bücher besitze, ist mein Regal relativ einfach sortiert. Ich habe mich hier etwas verausgabt...

Foto: A. Mack,
Coverrechte bleiben
bei den jeweiligen
Verlagen 
Sortiert nach Autoren (Obere Regal Reihe beachten)
Auf diesem Bild, seht ihr, dass meine Romane zum einen nach dem Nachnamen des Autors sortiert sind. Das wirkt jetzt relativ bunt gemischt. Allerdings hatte ich die Sortierung eine Zeit lang nach Titeln vorgenommen. Und das sah echt besch...eiden aus. Mittlerweile habe ich aber so viele Bücher, dass ich auch schon eine zweite Regalreihe nach dieser Anordnung angebrochen habe. (Aufgrund der vielen Bilder und der wenigen Exemplare, die in dieser Reihe stehen, erspare ich euch das Bild).

Foto: A. Mack
Coverrechte bleiben
beim jeweiligen Verlag
Meine Fachbücher
Hier befinden sich also meine Fachbücher. Neben den Exemplaren zum Thema Literatur (Vorstellung der einzelnen Fachbücher wird wahrscheinlich ebenfalls in Kürze folgen) befinden sich daneben meine Kochbücher, die aber nicht ganz auf dem Bild zu sehen sind und von der Nährwerttabelle verdeckt werden.



Foto: A. Mack
Coverrechte bleiben
beim jeweiligen Verlag
Internationale Literatur
Hier befinden sich meine englischsprachigen Bücher. Die englische Ausgabe des Romanes "Der Alchemist", die Kurzgeschichtensammlung von Roald Dahl, sowie "The summer I turned pretty" und Morton Rhues "Asphalt Tribe", ein weiteres Buch, dass ich zu Ende gelesen habe... Freiwillig... Hineingeschmuggelt haben sich auch noch eine Sprüche - Verzeihung - Zitatesammlung und ein Spiel...


Foto: A. Mack
Coverrechte bleiben
beim jeweiligen Verlag
Die Übersicht meiner unvollständigen Buchreihen
Aber was wäre mein Bücherregal ohne eine Abteilung für meine Buchreihen? Wie ihr hier seht, lese ich zum einen nicht sehr viele Buchreihen und habe zum anderen auch nicht alle vollständig da.
In meiner Regalreihe stehen ein paar Bände der "Harry Potter" Reihe von J.K. Rowling, die humorvolle Jugendbuchreihe Pinkmuffin@BerryBlue von Hortense Ullrich und Joachim Friedrich, die "Ugly"- Reihe von Scott Westerfield und Band 1 und 2 von Ken Folletts "Jahrhundert Saga". Neu eingezogen ist "Starters" und frisch ausgezogen sind ein paar Fear Street Bände. (Ist es jetzt Schleichwerbung, wenn ich verrate, dass ich diese gerade bei booklooker an neue Besitzer verkaufen möchte?)


Meine Hörbücher real und zum anfassen
Foto: A. Mack
Coverrechte bleiben
beim jeweiligen Verlag
Fast hätte ich es vergessen: Die Frau der Hörbücher hat mittlerweile auch ein kleines Hörbuch Sortiment außerhalb der Festplatte, dass auch mal hier auf diesem Blog erwähnt werden möchte. (Oje ich seh schon, dass wird wohl eher ein "Ich stelle mein Bücherregal vor"- Beitrag...).
Hier enthalten sind sämtliche Rezensionsexemplare des Argon und des Hörverlages, sowie Kerstin Giers "Silber"- Trilogie (der letzte Band hat etwas reflektiert wie ihr seht), einer bisher ungehörten Kurzgeschichtensammlung von Ephraim Kishon, der Roman "Hectors Reise" und einem weiteren Thriller Liebling mit dem Titel "Die Wahrheit über Alice" und jeder Menge anderer Hörbücher.


Foto: A. Mack
Coverrechte bleiben
beim jeweiligen Verlag
Zu guter letzt, möchte ich euch jetzt noch meinen SuB präsentieren. Und ich glaube, ich bekomme einen imaginären Preis für den kleinsten SuB der Welt. Ich bin jetzt sehr froh, dass ihr meinen Hörbuch SuB nicht sehen könnt. Der befindet sich nämlich auf meiner Festplatte.

Die Anordnung wird sich aber bald ändern, weil ich wahrscheinlich intern umziehe und ein größeres Zimmer bekomme. Ob die Rechnung aufgeht und ich dann auch mehr Platz für Bücher habe, wird sich zeigen.


6. Welches Buch wolltest du schon immer lesen und bist bis jetzt noch nicht dazu gekommen? Oder wofür schämst du dich, dass du es noch nicht gelesen hast?

Diese Frage ist wirklich schwer, weil ich meistens alle Bücher sofort lese, die ich gerne lesen möchte...


7. Enttäuscht, überbewertet oder einfach nicht gut? Welches Buch hätte dir gefallen sollen, hat es aber nicht?
Welches Buch hast du zuletzt nicht zu Ende gelesen?


Ich finde es gibt einen Unterschied zwischen Buch, das mir nicht gefallen hat und einem Buch, das wirklich schlecht war.
Meistens gehören die Bücher zur ersten Kategorie und ich kann sie daher doch eingeschränkt weiterempfehlen. Mir fällt wirklich kein Buch ein, dass ich zuletzt abgebrochen habe...


8. Zu welchen Geschichten fühlst du dich hingezogen? Von welchen Büchern hältst du dich fern?

Das hängt oft von meiner Stimmung ab. Ich mag überwiegend Geschichten, die in der Gegenwart spielen und sich mit realen Themen auseinandersetzen. Wichtig ist mir auch, eine gewisse Tiefe bei den Büchern. Daher können mich auch immer öfter Fantasyromane oder Dystopien begeistern, da sie zwar in einer fiktiven Welt spielen, die Protagonisten aber oft ähnliche Probleme haben, wie wir auch.

Fern halte ich mich von den typischen Frauenromanen, weil sie mir oft zu oberflächlich sind, oder der Fokus zu sehr auf der Liebesgeschichte liegt. Außerdem meide ich Horrorbücher a la Stephen King.


9. Wenn du die nächste Lektüre des Präsidenten bzw. der Kanzlerin entscheiden dürftest, welches Buch wäre es?

Ein Buch, in dem es darum geht, zu seiner Meinung zu stehen und sich nicht dem Mainstream anzupassen. Ein Buch, dass diese Botschaft schön durch die Blume, aber dennoch gut erkennbar, transportiert :-).


10. Was willst du als nächstes lesen?

Als nächstes starte ich ein ReRead der "Tintenwelt"- Reihe. Band 1 befindet sich in Hörbuch Form bereits auf meinem MP3 Player und wird frühestens am Wochenende, allerspätestens am Montag Morgen neu eingeweiht.
Da ich jetzt wieder einen funktionierenden MP3 Player habe, möchte ich in nächster Zeit wieder mehr Hörbücher lesen äh hören. Hoffen wir mal, dass es mir gelingt.


Ich tagge

Auch auf die Gefahr hin, dass die Getaggten hier einseitig werden...

... Sabine von Buchmomente
... Jess von Freakin-Minds
... Anonym von Thromboseph

Und natürlich alle anderen, die sich angesprochen fühlen.


Die Fragen im Überblick

1. Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch?
2. Was war das letzte wirklich großartige Buch, das du gelesen hast?
3. Welchen Schriftsteller würdest du gerne treffen (egal ob tot oder lebendig) und was würdest du ihn/sie fragen?
4. Bei welchen Büchern wäre man überrascht, sie bei dir zu finden?
5. Wie ist deine persönliche Bibliothek sortiert?
6. Welches Buch wolltest du schon immer lesen und bist bis jetzt noch nicht dazu gekommen? Oder wofür schämst du dich, dass du es noch nicht gelesen hast?
7. Enttäuscht, überbewertet oder einfach nicht gut? Welches Buch hätte dir gefallen sollen, hat es aber nicht?
Welches Buch hast du zuletzt nicht zu Ende gelesen?
8. Zu welchen Geschichten fühlst du dich hingezogen? Von welchen Büchern hältst du dich fern?
9. Wenn du die nächste Lektüre des Präsidenten bzw. der Kanzlerin entscheiden dürftest, welches Buch wäre es?
10. Was willst du als nächstes lesen?


In diesem Sinne

... hoffe ich, ihr hattet genauso viel Spaß beim Lesen dieses Beitrages, wie ich beim vorbereiten. (Ich habe um 20:30 Uhr damit angefangen und bin um 23:30 Uhr fertig... Ablenkung? Ich? OH FUSSEL!).
Bis hoffentlich bald
eure Emma 

Kommentare:

  1. Hach, da freue ich mich aber, dass du mich getaggt hast - danke schön dafür! Ich werde mich gleich morgen drangeben und dir natürlich auch meine Antworten schicken. :-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      super, da freue ich mich doch, dass du dich freust :-).
      Und ich bin sehr gespannt auf deine Antworten.
      Wenn ich solche TAGs bearbeite, kommt zum Schluss immer was völlig anderes raus, als gedacht.
      viele Grüße
      Emma

      Löschen
  2. Toll, dass du dir den TAG geschnappt hast! Deine Antworten haben mir gut gefallen! Schöner Beitrag!
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anka,
      und ich dachte, ihr seid noch mitten im Stammtisch Treffen :-).
      Super, dass dir die Antworten gefallen haben.
      viele Grüße
      Emma

      Löschen
  3. So - ich habe mich den Fragen gestellt - und hier sind meine Antworten: New York Times by the bokks - TAG

    Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen - ich würde ich freuen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      mein Dashboard zwinkerte mir heute morgen schon zu und präsentierte mir die Vorschau zu deinem Beitrag. Da schaue ich gleich mal sehr gerne rein :-)
      viele Grüße
      Emma

      Löschen
  4. Salle du,

    also ich fand den Beitrag echt cool und für diverse Schulden, die ich bei dir habe, war das auch sehr informativ...
    Neugier: "Halle Emma, ich dachte, ich schau mal wieder vorbei."
    Emion: "Hmmmm... Zeit offline zu gehen ;)

    Naja, wie auch immer. Am interessantesten fand ich die vierte Frage, weil jedes der Bücher eine Geschichte hat, die mit einer Phase deines Lebens zusammenhängt. Da du diese kurz erläuterst, war es witzig für mich, das zu lesen.

    LG Mone

    PS: Wer ist diese Ernährungsfreundin..?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verarsch mich nicht! Du kennst sie! *überlegt sich fieberhaft, ob es gut ist, diesen Insider hier zu platzieren* :-)
      Toll, dass deine Neugier gesiegt hat.
      Aber: Was für Schulden?

      viele Grüße
      Emma
      PS: Du kannst dich natürlich auch gerne getagged fühlen.

      Löschen