Dienstag, 5. April 2016

Nijura - Das Erbe der Elfenkrone

Bild von 
amazon
Steckbrief 

Name: Nijura - Das Erbe der Elfenkrone (auch als Hörbuch vorhanden).
Autor: Jenny-Mai Nuyen
Verlag: cbt Verlag
Geeignet für: ab 11 Jahren, oder für Menschen, die gerne Fantasybücher lesen.

Gelesen oder gehört: Deutsch
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Klappentext:

(Klappentext von: "Nijura - Das Erbe der Elfenkrone" von Jenny-Mai Nuyen, erschienen im cbt Taschenbuchverlag)

"Ein faszinierendes Fantasy-Debüt! - Die deutschsprachige Antwort auf Paolinis »Eragon«.»Dein neuer Name eröffnet sich heute Nacht vor dir, um den Beginn einer neuen Zeit anzugeben. Dein Name bedeutet die die Bäumeflüstern hört. Dein Name lautet Nijura.«Ein unglaubliches Vergehen erschüttert den Frieden der Welt: Elrysjar, die magische Halbkrone der Moorelfen, wird von einem machtbesessenen Menschen gestohlen. Er schwingt sich auf zum neuen König über die Marschen von Korr und rüstet eine Armee Grauer Krieger, um die Welt mit seiner Schreckensherrschaft zu überziehen. Nur eine Waffe kann das Elfenvolk retten das magische Messer, das Königssymbol der Freien Elfen. Das Messer braucht eine Trägerin. Alle Hoffnungen ruhen auf der jungen Halbelfe Nill. Sie ist die Auserwählte sie ist Nijura. Gemeinsam mit ihren Gefährten, dem Menschenjungen Scapa und dem Elfenprinz Kaveh, begibt sie sich auf eine gefährliche Reise zum Turm des neuen Königs Mit Jenny-Mai Nuyen betritt ein aufregendes neues Talent die literarische Bühne: Mit atemberaubender Spannung und mitreißender Phantasie verstrickt sie ihre Leser in eine Welt voller überraschender Wendungen und in eine bewegende Geschichte über Liebe, Loyalität und Verrat. Ein Fantasy-Debüt der Extraklasse!


Ein großartiges Fantasy-Epos in der Nachfolge von Paolinis »Eragon«: mitreißend, voller Dramatik und atemberaubender Spannung Eine bewegende Geschichte über Liebe, Loyalität und Verrat
Die Autorin entführt den Leser in eine fantastische Welt voller Elfen, Magie und Abenteuer."


Meine Meinung

Wenn ich an meine Lieblingsbücher aus "Kindertagen" (die ja auch nicht so lange her sind) zurückdenke, darf dieses Buch natürlich nicht fehlen.

Als ich das gute Stück im Buchladen endteckte, war ich gerade in einem Zwischenstadium von Fantasy- und Gegenwartsliteratur angekommen. Kurzum: Dieses Buch war eines meiner letzten Fantasybücher, welches mich vollauf begeisterte.

Ich fand die Geschichte wirklich sehr beeindruckend. Ich kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Angefangen bei den Namen der Charaktere, wie beispielsweise Scapa oder Fesco, bis hin zu Ortsbeschreibungen oder Dialogen, hat mir der Roman wirklich gut gefallen. Beeindruckt hat mich vor allem, dass Jenny Mai Nuyen noch relativ jung war, als ihr Erstling auf den Markt kam.

"Nijura" habe ich mit einer Faszination gelesen und war gar nicht mehr davon wegzubekommen. Sehr gut haben mir die verschiedenen Stränge der Geschichte gefallen, die wunderbar zusammengeführt werden.

Zusammenfassend kann ich sagen: Wer gerne Fantasy liest, sollte sich das Buch einmal genauer ansehen .


--------------------------------------

~K~: Dieser Beitrag ist eine Rezension aus der Konserve und wurde bereits veröffentlicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen