Samstag, 12. März 2016

AXO Lotl Roadkill



Bild von amazon
Steckbrief

Name: AXO LOTL Roadkill (auch als Hörbuch erhältlich)
Autor: Helene Hegemann
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Geeignet für: ab 15 Jahren, oder Menschen, die gerne zwischen den Zeilen lesen
Gelesen oder gehört: gelesen
Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Kurze Inhaltsangabe

In dem Buch von Helene Hegemann geht es um die 16 jährige Mifti, die sich selbst als "wohlstandsverwahrlost" beschreibt. Sie geht auf Partys, schwänzt die Schule, ist drogenabhängig und lässt sich von niemandem mehr etwas sagen. Nur ihrem Tagebuch vertraut sie sich an. Hier schreibt sie über ihre Gedanken, Ziele und Träume. Durch das Tagebuch bekommen wir einen guten und bunten Eindruck von ihrem Leben.


Meine Meinung 

Viel Aufmerksamkeit hat das Buch leider aufgrund der Plagiatsvorwürfe bekommen. Da ich mir die Taschenbuchausgabe von dem Buch gekauft habe, sie etwas neuer ist, war das Quellenverzeichnis zum Schluss schon vorhanden. Was mich erstaunt hat, ist, dass trotz der fiktiven Handlung ein Quellenverzeichnis von zwei Seiten zustande kam.

Abgesehen von der ganzen Plagiatsgeschichte finde ich das Buch sehr lesenswert. Hegemann erzählt sehr viel zwischen den Zeilen. Dass ich als Leser nachdenken muss und nicht alles "vorgekaut" bekomme, gefällt mir wirklich gut.

Allerdings wusste ich nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll. Die Geschichte hat mich einfach fasziniert, weil ich anfangs nicht wusste, was die Realität und was Miftis Traumwelt ist. Inhaltlich gut herausgearbeitet finde ich, dass niemand wirklich Zeit für Mifti hat. Keiner fragt sie, wie es ihr geht, oder wie ihre Wünsche bzw. Träume aussehen. Jeder in ihrem Umfeld ist im Grunde mit sich selbst beschäftigt. Außerdem lässt das Buch für mich einige Fragen offen, wie z.B. wie es mit Mifti weitergeht, oder wer die geheimnisvolle Alice ist.

Wer also mitreden möchte und gerne zwischen den Zeilen liest, sollte das Buch unbedingt lesen.


------------------------------------------------------------

~K~: Dieser Beitrag ist eine Rezension aus der Konserve und wurde bereits veröffentlicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen