Sonntag, 25. Oktober 2015

Liebster Award ... TAG

(Bild von Buchwellenreiter

Gerade eben sprang mir eine interessante Mail in meinem Postfach entgegen. Und zwar schenkte mir Martin von Buchwellenreiter den "Liebsten ... Award" oder so ähnlich.
Ja, ja, wer mich kennt, weiß eigentlich, dass ich kein Fan von diesen "Du kriegst einen Preis aber schau erst bei mir vorbei"- Dingern bin. Aaaaber: Diese Mail kam ganz unaufdringlich daher und ich wurde noch nicht mal gezwungen darauf einzugehen. Und ganz ehrlich: Ich bin gespannt auf die Fragen :-)

Also lasst die Spiele beginnen...


Die Aufgabe... 

1. Beantworte 11 Fragen von demjenigen, der dich getaggt bzw. nominiert hat.
2. Verrate 11 Dinge über dich oder deinen Blog, die sonst noch keiner weiß.
3. Überlege dir 11 kreative Fragen und stelle sie 11 weiteren Bloggern.


Martins Fragen 

1. Warum bist du Book-Blogger/in geworden?

Irgendwann stellte ich fest, dass Lesen definitiv zu meinen Hobbies gehört. In meiner Umgebung gab es aber entweder keine Leseratten, oder die begeisterten Bücherwürmer interessierten sich für andere Bücher.
Da ich schon in einigen Foren aktiv war, schlug mir mal ein intelligenter Mensch vor, ich solle doch einen Blog gründen... :-)


2. Mit welchem Protagonisten aus welchem Buch würdest du gern mal einen Kaffee trinken gehen?

Das ist eine sau gemeine und ziemlich schwere Frage... Ich bin mir sicher, wenn ich diese Frage beantwortet und den Beitrag gepostet habe, fallen mir wahrscheinlich noch tausend andere Charaktere ein, die ich hier nenne könnte.
Nun stellt sich die Frage: Welche Art von Charakter soll es sein? Also geht es darum, mich gut mit ihm unterhalten zu können, oder die Person einfach "nur" mal in Farbe erleben zu dürfen? 
Ich entscheide mich schließlich für Detektiv Kulhardt aus der Emailromanreihe "Pinkmuffin@BerryBlue" weil dieser Mensch sehr intelligente Gedankengänge von sich gibt :-).


3. Gab es in deinem Leben mal einen Moment, in dem du so aufgeregt warst, dass du kaum ein Wort heraus bekommen hast? Falls ja, erzähl bitte mehr davon.

Diese Momente gab es sicher. Aber mir fällt gerade kein konkretes Ereignis ein. Hahaaarr! Hier bin ich der Antwort mal elegant aus dem Weg gegangen. 


4. Mit wem (realistische Person) würdest du gern mal ein Interview für deinen Blog / Vlog führen?

Oje da gibt es noch eine Menge Personen. Unter anderem möchte ich gerne mal ein Interview mit einem Literaturagenten führen, da mich die Arbeit dieser Agenturen sehr interessiert und ich schon oft mit dem Gedanken gespielt habe, mir auch eine Agentur zu suchen.


5. Wie lange telefonierst du durchschnittlich mit deinem besten Freund/deiner besten Freundin?

Momentan telefonieren wir nicht mehr so viel, weil wir uns mittlerweile mindestens einmal die Woche sehen. Aber unser Rekord lag vor vielen, vielen Jahren mal bei um die 100 Minuten. Dann kam ihre Schwester auf die glorreiche Idee uns den Strom abzustellen. Vorher hatten wir noch darüber diskutiert, ob das Telefon dann auch ausfallen würde, oder nicht. Danach war der Akku jedenfalls alle...


6. Wenn ein großer Verlag dir anbieten würde, ein Buch zu schreiben … Wovon würde es handeln und welches Genre wäre es?

Och... da habe ich schon einige Ideen, die ich hier aber noch nicht verraten würde. Ich denke mein absolutes Lieblingsgenre ist Gegenwartlisteratur. Also Geschichten, die in der Realität spielen. Allerdings hat mir eine Freundin auch mal geraten, ich solle doch wieder Fantasy schreiben, da meine Geschichten dort realistischer, bzw. logischer aufgebaut waren. Das bezog sich aber vor allem auf meinen bisher unveröffentlichten Roman und naja... ich will nicht sagen, dass er schlecht ist, aber falls da nochmal was draus werden sollte, müsste ich das gute Stück ziemlich überarbeiten.


7. Was würdest du machen, wenn ich dir morgen 10.000 EURO in die Hand drücken würde?
Papierflieger daraus basteln... 

SCHERZ: Versuchen das Geld möglichst sinnvoll irgendwo anzulegen und es nicht für Bücher auszugeben.


8. Wie wäre deine Reaktion, wenn ich morgens 5:30 Uhr an deiner Tür klingeln würde?

Ich würde die Tür verriegelt lassen, die Klingel abstellen, weiterschlafen und hoffen, dass du verschwunden bist, bis ich später aufstehe. Aber wahrscheinlich würde ich das einfach nur vollkommen kreativ in meinen Traum einbauen.


9. Beschreibe bitte ausführlich, wie ein perfekter Tag für dich aussieht!

Träum weiter! Meine anderen Antworten sind schon lang genug. OK Spaß beiseite: Es gibt zwei Arten von perfekten Tage: Zum einen ist es schön, einen Nachmittag Zeit für sich zu haben, bloggen, schreiben und nebenher Musik hören zu können. Aber ein perfekter Tag kann bei mir genauso gefüllt mit tollen Menschen und schönen Situationen sein. Konzert-, Lesungs-, oder Buchmessenbesuche stehen da ziemlich weit oben auf meiner Prioritätenliste. 


10. Wovor hast du am meisten Angst?

Davor, dass der Welt die guten Geschichten ausgehen.


11. Wie soll dein Leben in 10, 20 und 50 Jahren aussehen?

Bunt, fröhlich und lebendig.


11 Dinge... 

Nun darf ich euch 11 Dinge über mich, oder meinen Blog erzählen, die ihr noch nicht wisst.
Ganz ehrlich: Es war saumäßig schwer, sich die ganzen Sachen zu überlegen...

1. Ich darf deutschlandweit kostenlos im Nahverkehr fahren.

2. Meine erste Rezension auf meinem allerersten Blog war "Sturz der Titanen" von Ken Follett.

3. Ich wäre beinahe Theaterpädagogin geworden. (Ich hoffe, dass die Suchmaschine bei diesem Begriff nicht anspringt. Es muss mega frustrierend für einen Menschen sein, wenn er was zum Thema "Theaterpädagogik" sucht und über diesen nicht zum Thema passenden Beitrag stolpert).

4. Meinen ersten Blog habe ich 2011 erstellt.

5. In der Grundschule wollte ich unbedingt Polizistin werden. Das lag aber einzig und allein am ZDF und seiner Vorabendserie "Unser Charly". Die Polizisten hatten da nämlich immer den tollen Job, die Verbrecher zum Schluss einzufangen. Ihr könnt also froh sein, dass ich so klug war und kein Affe werden wollte :-)

6. Ich stelle fest, dass es für mich als Blogger bestimmte "Tabuthemen" gibt, über die ich aus den verschiedensten Gründen nicht berichten will / werde. (Möööp das könnte jetzt auch wieder ein Anstoß für einen "Emma denkt" Beitrag werden).

7. Das älteste Buch in meinem Bücherregal ist 8 Jahre alt.

8. Ich habe mit 16 oder war es doch 17 ??? Jahren meinen ersten Roman geschrieben und damals fand ich die Geschichte ziemlich gut :-).

9. Ich laufe, wenn es dunkel ist, mit Stöckchen durch die Gegend :-)

10. Ich möchte später nicht im Ausland leben. Aber Hessen... Hessen ist ok...

11. Ich war schon mal auf einem Festival.


Die 11 Nominierten - und ihre Fragen... 

Also kommen wir zuerst zu den 11 Nominierten:

1. Binzi von Binzis Bücher
2. Pik-Sechs von Bitte nicht füttern
3. Bröselchen von Brösels Bücherregal
4. Jess von Freakin Minds
5. Melky von Magnificent Melky
6. Thrillertante von Thrillertantes Buchblog
7. Yvonne von Yvonnes Lesewelt
8. Kleine8310 von Papier und Tintenwelten
9. Heffa Fuzzel von Secrets of rock
10. Alexandra von BücherKaffee
11. Buchkauz von Kauzgeflüster


Meine 11 Fragen:

1. Was verbindet ihr mit eurem Blog?
2. Habt ihr einen Lieblingsschauplatz eines Romanes?
3. Wie heißt das älteste Buch, das in eurem Bücherregal steht?
4. Wie heißt das jüngste Buch auf eurem Stapel ungelesener Bücher?
5. Welchen Künstler möchtet ihr gerne einmal live erleben?
6. Von wem ist die erste CD, die ihr euch gekauft habt?
7. Welche Romanfigur hättet ihr gerne in eurer Nachbarschaft?
8. Welchen Blog besuchst du am häufigsten?
9. Planst du gerne Aktionen mit anderen Bloggern?
10. Wie heißt das traurigste Buch, das du jemals gelesen hast?
11. Was hältst du von solchen TAGs / Award Geschichten?


In diesem Sinne... 

wünsche ich viel Spaß beim teilnehmen :-)

Kommentare:

  1. Liebe Emma,

    vielen Dank dass du mitgemacht hast und tolle Antworten auf meine Fragen gegeben hast.

    Es ist schön, auf diese Weise andere Blogger kennenzulernen und etwas über ihre Persönlichkeit zu erfahren.

    Liebe Grüße
    Martin
    buchwellenreiter.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      super, dass dir meine Antworten gefallen haben.
      Gerade für die 11 Dinge musste ich meine grauen Zellen ordentlich anstrengen :-).
      viele Grüße
      Emma

      Löschen