Sonntag, 27. September 2015

Mein September 2015 - Eine Welle positiver Energie und jede Menge guter Musik



Und schon wieder ist ein Monat rum. Im September war bei mir einiges los. Also gibt's heute kein langes Vorwort, sondern ich lege direkt los :-)


Gelesen im September 

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass ich im September zwei Hörbücher gehört, aber nicht ausführlich rezensiert habe. Unter der Rubrik "Gelesen" empfehle ich euch die (Hör)Bücher, die mich zwar gut unterhalten haben, aber zu denen mir nicht genügend Stoff einfällt, um ihnen eine ganze Rezension zu widmen. Ich kopiere euch hier also einfach das rein, was ich unter "Gelesen" geschrieben habe. Aber erst einmal kommen wir zur rezensierten Literatur:


Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um seine große Liebe wiederzufinden von Per Andersson 

(Bild von Argon Verlag)

Klappentext

(von Argon Verlag)

"Diese Geschichte erzählt vom unglaublichen Schicksal des kastenlosen Pradyumma Kumar, genannt Pikay. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, kennt er nur Extreme: Mal wird der talentierte Portraitzeichner von Indira Gandhi eingeladen, sie zu malen, mal muss er hungern und schläft auf der Straße. Eines Abends taucht neben seiner Staffelei ein blondes Mädchen auf – und eine unglaubliche Liebesgeschichte nimmt ihren Anfang. Als Lotta zurück nach Schweden geht, stehen die Chancen schlecht um die beiden – wäre da nicht ein altes Fahrrad. Damit macht sich Pikay auf den Weg, um die 7.000 km von Asien nach Europa zurückzulegen. Auch zahlreiche Rückschläge können ihn nicht aufhalten, bis er schließlich tatsächlich in Lottas Heimat ankommt, einer völlig anderen Welt … Um das Happy End gleich zu verraten: Heute sind die beiden seit über 35 Jahren verheiratet, haben zwei Kinder und leben auf einem alten Bauernhof in der Nähe von Borås in Schweden."

In Flammen von Minette Walters
Rahmenhandlung: Zwei alte Damen werden in einem englischen Dorf ermordet. Schnell findet die Dorfgemeinschaft den potentiellen Verdächtigen, den Iren Patrick. Einzig und allein eine Frau glaubt an seine Unschuld und schaut sich den Fall genauer an.
Warum ich es empfehle: "In Flammen" ist ein kurzer Krimi für zwischendurch. Die Charaktere waren mir hier und da etwas zu oberflächlich dargestellt, jedoch kann ich die Geschichte jedem Krimi-Fan empfehlen, da die Frage, wer der Mörder der zwei Damen ist, gelöst werden möchte.

Der Leichenräuber von Robert Lui Stevensen (Kurzgeschichte)
Rahmenhandlung: Zwei Medizinstudenten werden damit beauftragt, Leichen für den Anatomie Unterricht zu beschaffen.
Warum ich es empfehle: Wer Thriller liebt und ein Fable für Kurzgeschichten hat, sollte sich die Geschichte einmal genauer anschauen. Interessant finde ich gerade das Ende, das viele Möglichkeiten zur Interpretation offen hält. (Eine perfekte Schullektüre :-) )

Dann habe ich, wie in einem Kommentar bereits angekündigt, eine geniale Rohfassung eines Romanes gelesen. Ich halte euch hier definitiv auf dem Laufenden... 

Davon Rezensionsexemplare: Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um seine große Liebe wiederzufinden, Zwanzig Zeilen Liebe (s. u.) 

Abgebrochen: Solange die Welt sich dreht von Nora Roberts, Die Tote ohne Namen von Patricia Cornwell 

Ich lese gerade: Hier sind meine Bibliothek und Google unterschiedlicher Meinung darüber, wie die Autorin und der Roman heißen. Deswegen führe ich hier beide Titel auf, erwähne bei meiner Rezension aber nur den Titel, unter dem das Buch auch im Internet zu finden ist

Jenseits des Meeres von Mary Anette von Arnim
In ein fernes Land (Elizabeth von Arnim

Und momentan lese ich auch "Zwanzig Zeilen Liebe" von Rowan Coleman. 


Situation des Monats 

Mein September war absolut genial. Da ich auf einigen Blogs schon mehrmals einen Wochenrückblick in Form von Listen gelesen habe, möchte ich euch diesmal auch mit einer kleinen Liste erfreuen. Die Reihenfolge ist hier aber keine Bewertung, sondern quasi eine Auflistung der Ereignisse. 

Es begann alles mit... 

1. Mysteriöser Suchbegriff 
Am 12.09 überprüfte ich wieder einmal meine Blog Statistiken und stellte fest, dass mein Blog über Google gefunden wurde. Allerdings mit einem mysteriösen Suchbegriff. Und zwar suchte jemand: "Ayasha Emmendingen" 
Schnell war klar: Das konnte nur eine Person sein, die mich kannte. Immerhin hat sie meinen Namen (für alle die jetzt irritiert sind, lohnt sich ein Klick ins Impressum) nicht nur richtig geschrieben, sondern wusste auch, dass ich hier aus der Region komme. Allerdings ist Emmendingen leider etwas weit gefehlt... Um mir nicht weiter den Kopf darüber zu zerbrechen, wer mich anscheinend klammheimlich googelt, habe ich den Suchbegriff kurzerhand selbst eingegeben und wurde wortwörtlich TIERISCH überrascht. In Südbaden sind Veranstaltungen für Hunde wohl ziemlich aktuell. Irgendein netter Tierbesitzer hat sich meinen Namen ausgeliehen und seinen Verbeiner AYASHA getauft. 
Was mich glücklich macht: Der Hund (oder die Hündin?) scheint hier und da wohl ziemlich gut abzuräumen. 

Fazit: Hundebesitzer werden hier leider nur Katzenfotos finden. Tut mir leid. Aber vielleicht gibt's ja bald TIERISCHE Literatur. 

2. Prüfungsergebnisse 
Meine Prüfungswoche war Ende Juli. Ich konnte es also kaum erwarten endlich meine Note für die geschriebene Klausur zu bekommen. Je länger ich warten musste, desto mehr spielte ich mit dem Gedanken durchgefallen zu sein. Am 14.09 wurde ich endlich erlöst. Ich habe bestanden. Und zwar mit einer 2,7. Natürlich gibt's da noch Luft nach oben, aaaber: Ich habe mit allem gerechnet :-). 

3. Tourauftakt von Max Mutzke in Freiburg (Bericht wird unten verlinkt) 
Nach dem positiven Prüfungsergebnis deutete sich ein Gefühl der Euphorie an. Der Aktionismus überkam mich und ich beschloss kurzerhand zum Tourauftakt von Max Mutzke am 15.09 zu gehen. 
Und das Konzert hat sich definitiv gelohnt. Für 2015 war das für mich ein wirklich genialer Konzert Abschluss. Am nächsten Tag verbrachte ich den Vormittag damit, einen Konzert Bericht zu verfassen. Ich hätte nie im Leben mit den vielen positiven Rückmeldungen gerechnet. Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle an alle "Gefällt mir"- Klicker und Kommentar Schreiber! Meine positive Stimmung hielt also weiter an... 

4. Anka hat bei mir gestöbert
Am Freitag den 18.09 machte sich wieder ein Grinsen auf meinem Gesicht breit. Anka hat bei mir gestöbert und gleich ein paar meiner Beiträge verlinkt. 
Auch an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön fürs vorbeischauen, kommentieren und weiterempfehlen. 

5. Auf Gut Glück GEWONNEN
Seit ein paar Wochen bin auch ich Nutzerin der Plattform: "Was liest du?". Hier dürfen nicht nur Rezensionen gepostet werden. Es gibt auch regelmäßige Gewinnspiele, sowie Einladungen zu Leserunden. Martin von Buchwellenreiter hatte kürzlich über den Roman "Zwanzig Zeilen Liebe" berichtet. Als ich die Ausschreibung zur Leserunde sah, bewarb ich mich auf gut Glück und hatte ein paar Tage später DEN ROMAN IM BRIEFKASTEN. Ich lief freudestrahlend durchs Haus und konnte mein Glück kaum fassen. 

6. Gemeinsame Projekte und positives Feedback 
Schon seit längerem habe ich wieder diese kreative Phase. In meinem Kopf flüstert eine Stimme: "Leeesenaacht...". Dieses Flüstern wurde immer lauter und kam schließlich bei Jess von Freakin-Minds an. Am Donnerstag Abend fragte sie mich, ob ich an der ein oder anderen Idee Interesse habe. Und schwupps führten wir am Freitag unsere erste (und hoffentlich nicht letzte) gemeinsame Lesenacht durch. Wir begannen am Freitag morgen für die Veranstaltung zu werben und hatten am Abend 30 Teilnehmer und über 100 virtuell verschickte Einladungen. Nie hätte ich damit gerechnet, dass diese allzu bekannte Aktion so schnell die Runde macht. 

7. Die 50er Marke geknackt! 
Schon in der Grundschule stellte ich fest, dass die 5 wohl meine Lieblingszahl werden würde. Mathe war auch mein verhasstes Fach Nummer 1. Jedoch freundete ich mich mit der "5er"- Reihe an. Und auch heute entpuppt sich die 5 beinahe als Glückszahl. GESTERN MORGEN habe ich sowohl auf Facebook als auch auf meinem Blog die 50 Leser Marke geknackt! Und das nur DANK EUCH! Ich kann mich daher nur wiederholen: Vielen, vielen Dank für das regelmäßige vorbeischauen, Beiträge teilen und fleißige Kommentieren. Der Austausch mit euch macht mir wirklich sehr viel Spaß. 

8. Zwei neue Gastschreiberinnen! 
Und natürlich möchte ich auch an dieser Stelle erwähnen, wie glücklich ich war, im September zwei neue Gastschreiberinnen gefunden zu haben. Sie arbeiten schon fleißig an den Steckbriefen, sodass ihr demnächst eine ausführliche Vorstellung der beiden bekommt. Im Impressum sind sie bereits zu finden. 


Was gab's zu erzählen? 

Rezensionen aus der Konserve 
Station 23 (Biografie des Monats) 

Neue Kategorie: GE(H)SCHAUT 

Emma fragt: 

Skyara rezensiert 

Rezensionen 

Ankündigung: 

Aktion: 

Literatur / Kultur hautnah: 


Lieder im September 


Max Mutzke - Praise the day 
Wer zu faul ist, meinen Konzert Bericht zu lesen und bis hier hin durchgehalten hat, dem kann ich an dieser Stelle erzählen, dass Max Mutzke mit dem Lied sein Konzert in Freiburg eröffnet hat. Der Hit steht bereits auf meiner Wunschliste. 



Max Buskohl - No more bad days 
Na, wer von euch, kennt den ehemaligen DSDS Kandidaten noch? Manchmal fallen mir ehemalige Castingstars ein und ich suche Antworten auf die Frage, was diese heute so treiben. Leider ist mir 2012 entgangen, dass der Künstler sein Solo Album auf den Markt gebracht hat. Die Single "No more bad days" ist ein sehr schöner Ohrwurm, der ebenfalls ganz oben auf meiner Wunschliste steht. 


Luxuslärm - Komm ins Licht 
(Live in der Frankfurter Batschkapp) 
Luxuslärm gehört zu den Bands, die ihr UNBEDINGT MEHRMALS live gesehen haben müsst. Bisher habe ich es nur auf ein Konzert geschafft, höre die Musik der Band wirklich gern. Besonders ihr Album "Schrei so laut ich kann" hat es mir angetan. Übrigens: Momentan ist Sängerin Jini in der aktuellen POPSTARS Staffel zu sehen. 


In diesem Sinne... 

erwähne ich schon mal, dass die kommenden zwei Monate ziemlich literarisch werden. Aber das ist bei einem Buchblog ja nichts Neues oder? :-) 

Ich hoffe ihr hattet auch einen schönen September und kommt gut in den Buchmessen Oktober. 

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich habe "Zwanzig Zeilen Liebe" mittlerweile gelesen und fand es sehr gut. Am Anfang zog es sich in die Länge und dann wurde alles richtig schön und traurig zugleich.
    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch.

    LG,
    Bücherfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich habe noch etwa 100 Seiten vor mir, werde jetzt aber ein paar Tage pausieren, da ich einen Kurzurlaub einlege. Bisher bin ich hin- und her gerissen. Gerade die Briefe in dem Buch gefallen mir wirklich gut. Dann gibt es aber auch Momente, in denen ich mir mehr Tiefe wünsche. Das wird also eine sehr spannende Rezension. Es freut mich aber sehr, dass dir das Buch gefallen hat :-).
      viele Grüße
      Emma

      Löschen
  2. Das war auf keinen Fall die letzte ^^ ich hab auch Blut geleckt ^^ wir müssen uns die Tage mal dransetzen: hab Ne Idee für Nummer 2 :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt werde ich aber neugierig.
      Von Montag bis Donnerstag mache ich eine kleine Tour zu Freunden, bin also quasi nicht erreichbar. Aaaaber: Sobald ich wieder zurück bin, wird geplant! Ich freu mich schon sehr :-)

      Löschen
    2. Meld dich einfach, wenn du kannst :) Bin quasi dauerhaft erreichbar ^^

      Löschen
  3. Hey Emma!
    Was für ein schöner, euphorischer Monatsrückblick! Ich freue mich sehr, dass es dir so gut geht und dass dein Monat soooo viele schöne Erlebnisse für dich bereit hielt.
    Herzlichen Glückwunsch zu deiner bestandenen Prüfung!
    Uuui, und vielen Dank für die Erwähnung! Es freut mich riesig, dass du dich über die Verlinkung und die Kommentare gefreut hast :) Ich stöbere gern bei dir!
    Hab einen zauberhaft-bunt-raschelnden Oktober!
    Alles Liebe
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Anka,
      vielen Dank für deinen Kommentar, fürs vorbeischauen und für die Prüfungsglückwünsche.
      Ich gönne mir - wenn ich meine To Dos erledigt habe - endlich dein neues Wochengeblubber! :-) Als ich gestern den Teaser gesehen habe, ist meine Vorfreude gestiegen und ich dachte mir: "Geschnitten ist es also schon!"

      Das Tolle ist, dass der Oktober und der November wahrscheinlich ähnlich schön werden.
      viele Grüße
      Emma

      Löschen