Samstag, 15. August 2015

Hummeldumm

Bild von fischerverlage
Steckbrief
Name: Hummeldumm (auch als Hörbuch erhältlich)
Autor: Tommy Jaud
Verlag: Fischer Taschenbuchverlag
Geeignet für: Menschen, die lustige Bücher mogen/suchen
Gelesen oder gehört: gelesen
Bewertung: 4 von 5 Punkten


Klappentext

(Klappentext von "Hummeldumm" von Tommy Jaud, erschienen im Fischer Taschenbuchverlag)


"9 Trottel mit albernen Sonnenhüten.
271 gar nicht mal so wilde Tiere.
3877 Kilometer Schotterpiste im Minibus.
Und weit und breit kein Handynetz.

Beziehungen sind wichtiger als Wohnungen. Erdmännchen halten nicht alles aus. Man sollte als Mann niemals versuchen, sein 'Revier' nach Art der Hunde zu markieren. Schlimmer kann es nicht werden. Lachen ist die beste Medizin. Dafür ist 'Hummeldumm' perfekt". (WDR 1Live)

Seine Figuren sind krisengeschüttelte Antiehelden und oft so liebevoll gezeichnet, dass man sie knuddeln möchte. Und Jauds federleichte Schreibkunst macht einfach gute Laune. (Mirjam Schmelz, Bunte)

"Die Story, Markenzeichen Tommy Jauds, ist schon wie bei 'Vollidiot', 'Resturlaub', und 'Millionär' fantastisch aber an der richtigen Stelle auch schon wieder so menschlich anrührend und ehrlich, vor allem aber so komisch, dass wir 'Hummeldumm', nur ungern wieder aus der Hand legen. (Ruhr Nachrichten)

'Hummeldumm' beweist erneut, Situationskomik so auf den Punkt gebracht, das beherrscht in der deutschen Comedy-Literatur nur Tommy Jaud. (Alex Dengler, denglers-buchkritik)." 



Meine Meinung

Auf der Suche nach einem lustigen Buch wurde mir im allzu bekannten "Käsekuchenland der Blogger" diese nette Lektüre empfohlen. Glücklicherweise bekam ich "Hummeldumm" auch recht bald geschenkt.

In dem Buch geht es um das Pärchen Matze und Sina. Er soll sich um den Kauf der neuen gemeinsamen Wohnung kümmern, sie bucht den Urlaub.
Er vergisst die Reservierungsgebühr zu überweisen, sie bucht eine Gruppenreise nach Namibia.
Ohne passenden Reiseadapter und mit einem Haufen bunt gemischter Leute, machen sich die beiden auf den Weg und lernen innerhalb von zwei Wochen nicht nur sich besser kennen.

Dieses Buch ist absolut genial. Normalerweise ist es ja so, dass man Beziehungsgeschichten aus der Sicht der Frau miterlebt. Es gibt einen Konflikt, das Pärchen streitet sich. In den klischeehaften Geschichten wird die Frau meist ratlos zurückgelassen. Hier ist es im Grunde genauso, nur, dass der Leser endlich mal die Geschichte aus der Sicht des Mannes erlebt, und erahnen kann, wie es ihm geht.

Die Handlungsstränge fand ich gut miteinander verknüpft. Die Geschichte war nicht zu einfach aufgebaut, hat aber durch die Gruppenkonstellation, es treffen verschiedene Generationen aufeinander, genug Spannung hergegeben. Den Konflikt rund um den Reiseadapter ging mir teilweise aber etwas zu lang.

Die Charaktere in dem Buch sind wunderbar ausgeschmückt. Dadurch, dass Jaud den Dialekt und die Eigenarten der Personen gut beschrieben hat, konnte ich mir die Charaktere lebhaft vorstellen. Ganz besonders angetan, hatte es mir der Guide Bahee, ne.

Zusammenfassend lässt sich sagen, wer auf der Suche nach einem lustigen Buch ist, sollte sich "Hummeldumm" auf gar keinen Fall entgehen lassen. Die Geschichte nimmt einen auf eine tolle Reise mit. Ich war schon etwas traurig, als das Buch dann zu Ende war. (Die normal sichtigen unter euch können sich auch an dem Daumenkino erfreuen. Für mich waren die Bewegungen leider zu schnell).

--------------------------------------------------------------------

~K~: Dieser Beitrag ist eine Rezension aus der Konserve und wurde bereits veröffentlicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen