Sonntag, 28. Juni 2015

Mein Juni 2015 - Vierbeiner mögen Youtuber, bewegende Literatur,

Und schon wieder ist ein Monat rum. Diesmal war's etwas ruhiger. Aaaber ich habe trotzdem ein paar schöne Sachen zu berichten. Ich wünsche viel Spaß beim lesen.


Gelesen im Juni 2015 

Zwei Bücher sehen jetzt auf Anhieb für den ein oder anderen von euch ziemlich wenig aus. Allerdings haben es "Das Schweigen in meinem Kopf" und "Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims" wirklich in sich. Hier handelt es sich um zwei sehr tiefgründige Geschichten, deren Inhalt erstmal verdaut werden muss. Gerade letzteres empfehle ich ausdrücklich nur, wenn humorvolle Lektüre auf dem SuB schlummerT!

Das Schweigen in meinem Kopf 

(Bild von cbj

Klappentext 

(Klappentext von cbj

"DAS SCHWEIGEN IN MEINEM KOPF

'Am Ende dieses einfühlsamen, Mut machenden Jugendromans findet nicht nur Chris, sondern auch Jo ihre Stimme wieder. Toll!'
Westfälische Nachrichten

Jo hat es nicht leicht: Sie ist allein mit ihrer psychisch kranken Mutter und auch in der Schule findet sie keinen Anschluss. Um den ständigen Hänseleien und dem Alleinsein zu entgehen, lässt sie sich auf ein Sozialprojekt ein: Freiwillig verbringt sie jede freie Stunde damit, dem 15-jährigen schwerbehinderten Chris Gesellschaft zu leisten. Und es ist komisch, aber gerade bei ihm kann sie sich öffnen, ihm von ihrem Kummer erzählen. Chris, der sonst auf wenig reagiert, scheint sie zu verstehen und ganz langsam entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den ungleichen Jugendlichen, die beide verändert und ihnen eine ganz neue Zukunft schenkt."


Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims 

(Bild von Goldmann)

Klappentext 

(Klappentext von Goldmann)

"Wenn eine Familie durch Trauer zerstört wird, kann nur der Mut und die Ehrlichkeit eines zehnjährigen Jungen sie wieder zusammenbringen

Seit der zehnjährige Jamie das Spider-Man-T-Shirt von seiner Mutter in der Post gefunden hat, wartet er darauf, dass sie ihn besucht und ihn darin bewundert, wie sie es versprochen hat. Aber das war wohl eine Lüge. Genau wie das, was jeder nach dem Tod seiner Schwester Rose beteuert hat, nämlich dass alles wieder gut werden würde. Stattdessen ist seine Mutter ausgezogen, und sein Vater verzweifelt an seiner Trauer. Dabei will Jamie doch nur, dass sie wieder zueinanderfinden, dafür würde er alles tun ..."

Was lese ich gerade?
"Fünf" von Ursula Poznanski,
"Erntedank - Kluftingers zweiter Fall", von Volker Klüpfel, Michael Kobr


Situation des Monats 

Wer mir auf Facebook folgt, kann diese nette Geschichte getrost überspringen, denn das Foto habe ich bereits über meinen Kanal geteilt. Dennoch möchte ich auch hier davon berichten. 



Bildbeschreibung: Meine Katze liegt auf dem Schreibtisch und starrt auf meinem Bildschirm. Hier ist gerade eine Szene aus "Ankas Wochengeblubber", einer Videoreihe von Bloggerin Anka, zu sehen).

Da ich mal wieder ungenau "Buch geführt", habe bin ich mir nicht hundertprozentig sicher, ob das hier der Link zum richtigen Beitrag ist.
Jedenfalls geht's hier zum Video: Ankas Wochengeblubber


Die Situation: 

Ich saß vor meinem Bildschirm und lauschte gerade Ankas wöchentlichen Bericht. Plötzlich miaute es neben mir. Eine unglückliche Katze stand in meinem Zimmer. Es war heiß, sie gehört unfreiwilligerweise zu den Fellträgerinnen und war auf der Suche nach einem angenehmen Plätzchen. (Mein Zimmer direkt unterm Dach wird von ihr komischerweise auch im Sommer ab und an bevorzugt).

Jedenfalls startete sie erst ihre "Ich-reibe-meinen-Kopf-an-Emmas-Möbeln"- Session und sprang dann kurzerhand auf den Schreibtisch. Dort blieb sie erst unschlüssig stehen, beschloss dann, es sich gemütlich zu machen und das Wochengeblubber zu genießen.


Was gab's zu erzählen? 

Diesmal musstet ihr euch überwiegend von Konserven ernähren. Aber seid beruhigt: Die nächsten Semesterferien kommen!

Schreibmarathon - Das Jahresprojekt 
Fazit Mai 2015 

Rezensionen aus der Konserve: 
Die Therapie (von Sebastian Fitzek)
Schmetterling und Taucherglocke (von Jean-Dominique Bauby)

Rezensionen
Das Schweigen in meinem Kopf 
Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims 


Songs des Monats 


Bakkushan "Alles war aus Gold" 
Das Debüt Album der Band schlummert auf meiner Festplatte vor sich hin. Diesen Monat habe ich es wieder entdeckt und seither läuft das Lied beinahe rauf und runter. 



Juanes "La Camisa Negra" 
Ich verstehe leider kein Wort von dem, 
was Juanes da gerade singt. 
Mir gefällt das Lied nicht nur, aufgrund seiner Stimme, 
sondern auch wegen des guten Rhythmus. 


In diesem Sinne 

Im Juli gibt's wenn alles gut läuft, viel Musik und den ein oder anderen Konzertbericht. Also seid gespannt! 


Kommentare:

  1. Hallo Emma!
    Ein schöner Monatsrückblick und mich ehrt es sehr, dass ich einen Platz darin bekommen habe! Vielen Dank fürs Verlinken und einen dicken Knuddelgruß an deine süße Katze!!
    Gerade höre ich mir "Alles war aus Gold" an - gefällt mir auch sehr gut, danke für den Tipp!
    Juanes habe ich früher sehr gern gehört. Insbesondere in der Zeit, in der ich Spanisch gelernt habe. Er hat tolle Songs!
    "Das Schweigen in meinem Kopf" werde ich mir noch mal genauer ansehen, oder hatte ich es nicht sogar schon auf meine WuLi geschrieben? Muss ich mal schnell gucken!
    Viele liebe Grüße an dich und einen tollen Sonntag!
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      es freut mich, dass du heute wieder vorbeigeschaut hast.
      Das meine Katze Videos mag, war sozusagen mein absolutes erzählenswertes Ereignis im Juni :-).
      Ich habe mir sagen lassen, das "Das Schweigen in meinem Kopf" sogar verfilmt werden soll. Ich bin mal gespannt, ob oder was daraus wird.
      Ich glaube insgeheim schütteln meine Leser sicher schon die Köpfe, weil ich so oft irgendwelche deutschsprachige Musik teile :-).
      viele Grüße
      Emma

      Löschen