Sonntag, 1. Februar 2015

Schreibmarathon Fazit Januar 2015




ZAHLEN UND FAKTEN

Ziel des Monats: 6200
Wörter geschrieben: 3967
Minuswörter: 2233
Im Plus: 3486
Nächstes Ziel: 5600

ZU LESENDE ERGEBNISSE 

Leider war ich in diesem Monat nicht gerade sehr produktiv. Zudem habe ich nicht ordentlich festgehalten, welche Beiträge gezählt wurden und welche nicht. Mittlerweile schäme ich mich beinahe, wenn ich Wörter für eine Rezension, oder einen Blogbeitrag zähle, aber mit meiner eigenen Geschichte überhaupt nicht voran komme.

MEINE EINDRÜCKE 

Der Januar ist wahnsinnig schnell vergangen. Irgendwann zwischen Prüfungsvorbereitungen und wieder gesund werden, ist mir aufgefallen, dass ich es wieder nicht geschafft habe, die gestellte Aufgabe zu bearbeiten.
Ich freu mich also wahnsinnig auf die Semesterferien, weil dort sowohl Hausarbeiten als auch eigene Projekte geschrieben werden können. Zudem kann ich dann endlich wieder etwas anderes außer Vorlesungsskripte lesen.

WAS SAGEN DIE ANDEREN?

Auch in unserer Gruppe ist das große Schweigen eingekehrt. emion und Isona machen gerade Neuseeland unsicher, ansonsten wird sich auch hier auf Prüfungen vorbereitet.

AUFGABE FEBRUAR / MÄRZ

Gehe unter die Lyriker! 

Du hast die Wahl zwischen:

Einem Paarreim
oder einem Akrostichon

Paarreim: Wie der Name schon sagt, geht es hier um ein paar Zeilen, die sich über Kreuz reimen.
Akrostichon: Hier nimmst du dir ein Wort und denkst dir dann zu den einzelnen Buchstaben neue Wörter aus.
Beispiel: Rad - Rollator - Anfahren - Drehen

Baue deine Konstellationen in deine aktuelle Geschichte ein.

IN DIESEM SINNE... 

wünsche ich euch einen guten Start in den neuen Monat und hoffe, ihr habt viele kreative Momente.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen