Samstag, 28. Februar 2015

Mein Februar 2015

Kennt ihr das? 
Ihr verbringt den ganzen Tag vor einem wirklich spannenden Buch und wollt euch nicht mal davon trennen, um Blogbeiträge vorzubereiten?
Dann beginnt jetzt mal mein Wettlauf gegen die Zeit :-)

Gelesen im Februar 

"Er ist wieder da" von Timur Vermes 



(Bild von Bastei Lübbe


Klappentext 



"ER IST WIEDER DA

DER ROMAN

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sondern erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und »Gefällt mir!«-Buttons.

Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy? All das und mehr: Dieser Roman ist ein literarisches Kabinettstück erster Güte."


"Die Mitte der Welt" von Andreas Steinhöfel 




(Bild von Hörbuch Hamburg

Beschreibung 


"Normal? Nein, normal fühlt man sich nicht, wenn man gerade 17 Jahre alt ist und mit einer chaotischen Mutter und einer verschlossenen Zwillingsschwester in einem verfallenen Landhaus am Rande der Welt zusammenlebt. Was immer ein normales Leben auch sein mag, der siebzehnjährige Phil hat es nie kennengelernt. Um ihn herum sind ungewöhnliche Menschen versammelt: Glass, die einen merkwürdigen Zauber auf Menschen ausüben kann; Diane, schroff und eigenwillig. Und schließlich Nicholas, der Unerreichbare, in den Phil sich unsterblich verliebt. Eines ist sicher: Dieses Jahr wird über seine Zukunft entscheiden.

(c) Carlsen Verlag GmbH, Hamburg 2007 (c) + (p) Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg 2007"

"Passagier 23" von Sebastian Fitzek 


(Bild von Bastei Lübbe)

Klappentext

(Inhaltsangabe von Bastei Lübbe

"Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es passierte während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff Sultan of the Seas – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der Sultan kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. …"

Noch nicht rezensiert: 
"Mein Leben - meine Freiheit" von Ayar Ali 

"Vielleicht morgen" von Guillaume Mousso 


Situation des Monats 

Zu den schönen Momenten des Februars gehören...

die freie Zeit zum Genießen guter Literatur, das richtige Talent, diese unter der Vielzahl der Bücher in den Buchhandlungen ausmachen zu können, oder besser gesagt eine glückliche Fügung des Schicksals. (Neben einem großen Fehlkauf, der glücklicherweise schon vertauscht wurde, konnte ich gegen Ende des Monats schöne Geschichten für mich entdecken).

die Tatsache, an seinem Geburtstag erleben zu dürfen, wer diesen Tag mit einem teilen möchte, oder wer (mit oder ohne Facebook) daran denkt, oder ihn eben ignoriert, am Ende des Tages eine original neuseeländisches Geburtstagsvideo zu bekommen...

Was gab es zu erzählen? 

Schreibmarathon - Das Jahresprojekt
Fazit Januar 2015


Erster Award für Ge(h)Schichten
Liebster Blog Award


Rezensionen:
Passagier 23

Er ist wieder da

Rezensionen aus der Konserve

Fräulein Smillas Gespür für Schnee 

Emma fragt
... Frau Korte vom Hörverlag 


Wortreich - Was zwischen den Zeilen passiert
Kapitel 4
(mit Verlinkung zu den bisherigen Kapiteln und einem "Was bisher geschah"- Teil)

Song des Monats 

Systemfehler - Wenn Inge tanzt



Ein Jugendfilm, der im Sommer 2013 leider wirklich untergegangen ist. Die Band Systemfehler steht kurz vor dem großen Durchbruch. Doch dann passiert das Unfassbare: Ein Bandmitglied fällt aus, ein wichtiger Gig steht auf dem Spiel. Die einzig mögliche Rettung: Inge...

Die Fantastischen Vier - Troy




Eigentlich bin ich kein Fan von HipHop. 90% der Texte finde ich sinnfrei und vor allem unverständlich. Allerdings stechen die Hits der Fantastischen Vier positiv hervor. Hier ergibt nicht nur der Text einen logischen Sinn, die Band gehört auch zu den wenigen Gruppen, bei denen ich nicht sofort "abgeschaltet" sondern erstmals auf die Botschaft der Lieder geachtet habe :-).

Adele - Chasing Pavements 



Das Lied schaffte es diesen Monat immer wieder trotz des ausgewählten "Zufallsmodus" von meiner Anlage erkannt zu werden. Eines meiner absoluten Lieblingslieder...


In diesem Sinne...

einen guten Start in den März. Der Frühlingsanfang naht... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen