Freitag, 29. August 2014

Sturz der Titanen

Bild von Bastei Lübbe
Steckbrief

Name: Sturz der Titanen (auch als Hörbuch erhältlich)
Autor: Ken Follett
Geeignet für: ab 15 Jahren, oder für Menschen, die gerne historische Romane lesen,
Gelesen oder gehört: gelesen in deutscher Sprache
Bewertung: 4 von 5 Punkten



Klappentext
(

Klappentext von"Sturz der Titanen" von Ken Follett, erschienen im Luebbe Verlag)


"Drei Länder. Drei Familien. Ein Jahrhundert. Europa 1914. Eine deutsch-österreichische Aristokratenfamilie, die unter den politischen Spannungen, zerrissen wird. Eine Familie aus England zwischen dem Aufstieg der Arbeiter und dem Niedergang des Adels. Und zwei Brüder aus Russland, von denen der eine zum Revolutionär wird, während der andere in der Fremde sein Glück sucht. Ihre Schicksale verflechten sich vor dem Hintergrund eines heraufziehenden Sturmes, der die alten Mächte hinwegfegen und die Welt in ihren Grundfesten erschüttern wird."



Meine Meinung 


Auf das Buch bin ich gestoßen, weil eine Lehrerin unserer Klasse davon erzählt hatte und meinte, dass man viel über das 19. Jahrhundert lernen könne. Da mir der Autor vom Hören Sagen bekannt vorkam, beschloss ich mal einen Blick in das Buch zu werfen.

Von dem Buch war ich wirklich positiv überrascht. Die Handlungsstränge sind genial miteinander verknüpft. Die Geschichten werden langsam aufgebaut und zueinander geführt. Wenn zwei Personen aufeinander treffen, obwohl diese, im Extremfall sogar in verschiedenen Ländern leben, hatte ich das Gefühl, dass es echt und nicht inszeniert war, nur damit die Hauptpersonen nach 500 Seiten endlich begegnen und man zum Hauptteil übergehen kann.

Ken Follett schafft es überzeugend in verschiedene Charaktere zu schlüpfen. Er hat alle Rollen gut ausgefüllt. Ich hatte nicht den Eindruck, dass jemand unglaubwürdig dargestellt wurde. Obwohl das Buch über 1000 Seiten hat, wurde mir nur selten langweilig. Wenn es um politische Dialoge ging, musste ich teilweise zwei dreimal nachlesen, um den Überblick nicht zu verlieren.

Wer sich für den ersten Weltkrieg interessiert und ihn außerhalb des Geschichtsunterrichts "kennen lernen" möchte, sollte das Buch unbedingt lesen. Die verschiedenen Positionen, in denen sich die Länder befinden, werden anhand der Charaktere wunderbar dargestellt.


--------------------------------------------------------------------

~K~: Dieser Beitrag ist eine Rezension aus der Konserve und wurde bereits veröffentlicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen