Sonntag, 31. August 2014

Das ... bin ich :-)


Ich bin ...

Emma, geboren am 24.02.1994 und hauptverantwortlich für diesen (Verzeihung nach neusten Informationen müsste ich ja sagen "das") Blog.
Ich denke, mein Lieblingsgenre lässt sich am besten mit "Gegenwartsliteratur" oder "Unterhaltungsliteratur" beschreiben. Ich definiere darunter: (Psycho)Thriller, Krimis, Jugendbücher, gelegentlich auch mal Fantasy Romane, historische Romane, humorvolle Geschichten und dann noch diese Bücher, die sich keinem klaren Genre zuordnen lassen... :-)

Neben dem Lesen probiere ich mich auch als Autorin, zum einen an verschiedenen Fanfictions, andererseits auch an verschiedenen Projekten, die unter anderem auf dieser Plattform (und mit viel Glück und Durchhaltevermögen) vielleicht auch irgendwann im Buchladen zu finden sind.



Wer wärst du, wenn...

- A – ...du ein Autor wärst?

J.K. Rowling ganz klar: Sie hat nicht nur wunderbare Dialoge, sondern beschreibt die zwischenmenschlichen Beziehungen ihrer Protagonisten glaubhaft. Hier bekomme ich den Eindruck, dass sie sehr viel von ihrem Gegenüber wahrnimmt. Wenn man das Wahrgenommene dann noch in die richtigen Worte verpacken kann, ist es perfekt!

- B – ...du ein Buch wärst und warum?

In meiner nachdenklichen Phase wäre ich sowas wie "Stadt der Diebe" (David Benioff), weil hier eine wunderbar, kurze, tiefgehende Freundschaft beschrieben wird. Wenn ich meine gute Laune mit der Welt teilen möchte, würde ich wahrscheinlich aus "Hummeldumm" (Tommy Jaud) zitieren.

- C – ...du ein Charakter aus einem Buch wärst?

Ronald Weasley, der wahrscheinlich der tollste, treuste fiktive Freund ist, den die Welt "gelesen" hat.

- D – ...du eine Dummheit / Unvernunft wärst?

Irgendetwas Cooles, dass nur zu einem "Dilemma" wird, wenn man sich erwischen lässt.

- E – ...du ein Ereignis wärst?

Ein Festival, wie beispielsweise Rock im Park, an dem viele Menschen mit oder ohne Alkohol eine schöne Zeit mit toller Musik verbringen können.
Und eine tolle Lesung, in der nicht nur ein gutes Buch vorgestellt wird, sondern die auch von interessanten Gesprächen / Interviews geprägt ist.

- F - ...du ein Film wärst?

So etwas wie "Fluch der Karibik", "Catch me if you can", oder "Forrest Gump".

- G – ...du ein Geist wärst?

Einmal habe ich die Frage clever beantwortet, doch die passende Antwort will mir nicht einfallen...

- H – ...du ein Haus / Gebäude wärst?

Ein schlossiges Schloss. Also ein Schloss mit Türmchen, so wie das Schloss Neuschwanstein.

- I – ...du eine Insel wärst?

Hab ich mir wirklich diese Fragen ausgedacht?
Eine Insel, die nicht irgendwann vom Meer verschluckt wird.
Tortuga...?

- J – ...du eine Jahreszeit wärst?

Ganz klar: Der Sommer. Im Sommer habe ich oft meine kreativen Phasen, es ist lange hell und vor allem warm.

- K – ...du ein Kuchen oder ein Keks wärst?

Apfel- Streuselkuchen.

- L – ...du eine Lehrveranstaltung wärst? (Es zählen auch Schulfächer)

Hm das wäre wahrscheinlich so etwas wie Deutsch kombiniert mit einer sozialwissenschaftlichen Veranstaltung.

- M – ...du ein Musiker wärst?

Das ist schwierig diese Frage zu beantworten, weil sich das bei mir irgendwie stetig ändert.
Momentan wäre es wohl eine Mischung aus Deutsch & Rock und irgendetwas mit einem guten, aber keinem eintönigen Beat.

- N – ...du ein Name wärst?

Sowohl mein Pseudonym als auch mein echter Name (siehe Impressum) gefallen mir ganz gut. Früher wollte ich einen Namen, den man leicht aussprechen kann. Mittlerweile bin ich mit dem zufrieden, was ich habe :-).

- P – ...du eine Pflanze wärst?

Etwas magisches das chronische Krankheiten heilt, oder mildert.

- R – ...du ein Reiseziel wärst?

Italien, weil wir früher einmal im Jahr dort Urlaub gemacht haben.

- S – ...du ein Song wärst?

Auch auf die Gefahr hin, dass sich dieser Punkt stetig ändert:
- Ein Lied von Farin Urlaub
- "Denkmal" von Wir sind Helden
- "Wenn Inge tanzt" - Systemfehler

- T – ...du ein Talent wärst? (Egal, ob du es hast, oder nicht)

Dann wäre ich das Talent laufen, sprechen und schreiben zu können, einfach, weil diese Dinge zu den wichtigsten Kommunikationsmitteln gehören.

- U – ...du eine Uhrzeit wärst?

9:00 Uhr, weil das eine recht gute Zeit zum aufstehen ist.

- W – ...du ein Wörterbuch wärst?

Das Wörterbuch für eine noch nicht erfundene Geheimsprache.

- Z – ...du ein Zeichen wärst?

Das wäre dann ein PUNKT, weil "dot" das erste englische Wort war, dass ich als Kleinkind gekannt, ausgesprochen und auch so gemeint habe. 

Kommentare:

  1. Hallo Emma,

    Deine Vorstellung und die Deines Blogs ist sehr sympathisch. Ich finde es toll, dass Du diese und die "Über"- Seite immer wieder aktualisierst.
    Schön finde ich auch, dass Du Dich auch als Autorin versuchst. Ich selbst versuche das auch.
    Ich komme ganz bestimmt bald mal wieder hier vorbei.

    Liebe Grüße,

    Ira Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ira,
      schön, dass du heute hier vorbeigeschaut hast. Es freut mich, dass dir die Vorstellungen gefallen :-). Kurz bevor die Aktion begonnen hat, hab ich das ein oder andere nochmal "schnell" nachgebessert und dabei ein paar peinliche Fehler ausgemerzt, die sicher schon ein paar Monate einfach so drin standen, ohne, dass es irgendemand bemerkt hat :-).

      Und was das Autoren Sein betrifft: Ich überarbeite gerade meinen zweiten Roman. Und ich bin sehr gespannt, was daraus wird :-).

      viele Grüße und bis bald
      Emma

      Löschen