Montag, 29. Dezember 2014

Harry Potter und der Orden des Phönix

Bild von der Hörverlag

Steckbrief
Name: Harry Potter und der Orden des Phönix
Autor*in: J. K. Rowling
Verlag: der Hörverlag
Geeignet für: Menschen, die gerne Fantasybücher mögen
Gelesen oder gehört: gehört als ungekürzte Fassung 
Sprecher*in: Rufus Beck
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Montag, 22. Dezember 2014

Harry Potter und der Feuerkelch

Bild von der Hörverlag
Steckbrief
Name: Harry Potter und der Feuerkelch
Autor*in: J.K. Rowling
Verlag: der Hörverlag
Geeignet für: Menschen, die gerne Fantasybücher lesen
Gelesen oder gehört: gehört, als Hörbuch
Sprecher*in: Rufus Beck
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Sonntag, 21. Dezember 2014

Jahresrückblick 2014

Gelesen 2014 
Meine 10 Favoriten des Jahres: Wer keine Lust hat, sich die Monatsübersicht durchzulesen, kann einen Blick auf meine 10 Lieblingsbücher des Jahres 2014 werfen. Die Reihenfolge der Auflistung hat nichts zu bedeuten.

1. Harry Potter Reihe - J.K: Rowling (als Hörbuch, gelesen von Rufus Beck, Verlinkung führt zur Rezension von Band 4)
2. Der Fliegenfänger - Willy Russell (als Hörbuch, gelesen von Rufus Beck)
3. *Silber - Das erste Buch der Träume - Kerstin Gier (als Hörbuch, gelesen von Simona Pahl)
4. *28 Tage lang - David Safier (als Hörbuch,
5. Ein plötzlicher Todesfall - J.K. Rowling (als Buch)
6. Arbeit und Struktur - Wolfgang Herrndorf (als Hörbuch,
7. *Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green (als Hörbuch, gelesen von Anna Maria Mühe)
8. Splitter - Sebastian Fitzek (als Hörbuch, gelesen von Simon Jäger)
9. *Eines Tages Baby - Julia Engelmann (als Hörbuch, gelesen von der Autorin)
10. Die Känguru Offenbarung - Marc-Uwe Kling (als Live Lesung, gelesen von Marc-Uwe Kling)

Die Monatsübersicht: Hier habe ich mal aufgelistet welches Buch in welchem Monat gelesen wurde. Die bisher erschienene Rezensionen sind verlinkt.

Montag, 15. Dezember 2014

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Bild von der Hörverlag
Steckbrief
Name: Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Autor*in: J.K. Rowling
Verlag: Der Hörverlag
Geeignet für: Menschen, die gerne Fantasybücher oder Krimis lesen
Gelesen oder gehört: gehört als Hörbuch
Sprecher*in: Rufus Beck
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Sonntag, 14. Dezember 2014

Ge(h)fragt - Ricarda Konrad die zweite :-)

Foto: A. Mack
Hey ihr Lieben,

Ricarda Konrad hat den zweiten Teil "Herbst der verlorenen Spuren" ihrer "Leben"- Trilogie veröffentlicht. (Zur Erinnerung: Band 1 nennt sich: "In den Schatten der Vergangenheit" und ist wie Band 2, als eBook und Taschenbuch erhältlich). 
Nun haben wir auch über den zweiten Band gesprochen. 

Interview zu Band 1

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Das leidige Thema... Bewerben für die Ausbildung / Hochschule

Foto: A. Mack
Bald geht es für die Abschlussjahrgänge wieder los: Die Prüfungen sind noch nicht mal überstanden und schon muss man sich mit den potentiell wichtigen Fragen des Lebens befassen: Was soll aus mir werden? FSJ, Ausbildung oder doch gleich ein Studium? Oder wäre nicht erstmal eine Weltreise genau das Richtige?

In diesem Beitrag erwarten euch ein paar hilfreiche Tipps zur Bewerbung an einer Hochschule. Das Thema ist daher nicht ausschließlich für Menschen mit Behinderung interessant. Allerdings gibt es hier natürlich einen Schwerpunkt, da Menschen mit einer Behinderung ein paar Dinge bei ihrer Bewerbung beachten sollten. Aber erstmal fangen wir ganz von vorne an...

Montag, 8. Dezember 2014

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Bild von der Hörverlag
Steckbrief
Name: Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Autor*in: J. K. Rowling
Verlag: der Hörverlag
Geeignet für: ab 7 Jahren, oder für Menschen, die gerne Fantasybücher lesen
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in: Rufus Beck
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Montag, 1. Dezember 2014

Harry Potter und der Stein der Weisen

Bild von der Hörverlag

Steckbrief
Name: Harry Potter und der Stein der Weisen
Autor*in: J. K. Rowling
Verlag: der Hörverlag
Geeignet für: ab 7 Jahren, oder für Menschen, die gerne fantastische Geschichten lesen,
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in: Rufus Beck
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Sonntag, 30. November 2014

Mein November 2014

Gelesen im November

Bild von der Hörverlag

Beschreibung von der Hörverlag
"Zum 25. TODESTAG am 22. Dezember 2014
Samuel Beckett war einer der einflussreichsten Autoren des 20. Jahrhunderts, sein Werk ist facettenreich und faszinierend. Ist es tragisch? Komisch? Tragikomisch? Diese Werkauswahl sammelt Hörspiele in einzigartigen historischen Inszenierungen – z.B. "Warten auf Godot" mit Heinz Rühmann –, aber auch Neuaufnahmen wie die "Pochade Radiophonique" mit Gustl Halenke und die legendäre Lesung von "Erste Liebe" mit Martin Wuttke, und verleiht damit der Vielseitigkeit von Becketts Oeuvre eine ein-zigartige Wirkung. Im Feature "A Stain Upon the Silence" von Gaby Hartl gibt sie die seltene Gelegenheit, den Autor im einzig erhaltenen Originalton zu hören.

Enthält:
Hörspiele: "Warten auf Godot" mit Heinz Rühmann u. a., "Endspiel" mit Erich Schildkraut u. a., "Pochade Radiophonique" mit Gustl Halenke u. a.
Prosa: "Um abermals zu enden und anderes Durchgefallenes" mit Friedhelm Ptok, "Erste Liebe" mit Martin Wuttke
Lyrik: "Trötentöne" mit Martin Wuttke
O-Ton: "A Stain Upon the Silence" mit Samuel Beckett u. a."

1. Advent 2014

Bild von A. Mack
Heute ist also der ersten Advent und ich habe mir eine kleine weihnachtliche Überraschung für euch überlegt.
Während ich die letzten Jahre an Blog Adventskalendern mitgewirkt habe, ist der Kelch dieses Jahr spurlos an mir vorüber gezogen und ich dachte, dass ich mich mal spontanerweise eine Nummer kleiner orientiere.

Die Idee 
Jeden Adventssonntag gibt es hier einen kleinen weihnachtlichen Post um uns die Adventszeit etwas zu versüßen.
Aber VORSICHT: Es gibt auch etwas zu gewinnen...

Schreibmarathon Fazit im November 2014

Zahlen und Fakten
Ziel des Monats: 6000 Wörter
Geschriebene Wörter: 12311
Wortschulden: 0
Im Plus Bereich: 6311
Nächstes Monatsziel: 6200

Zu lesende Ergebnisse:

Ich sollte mir wirklich eine Liste mit geschriebenen Beiträgen anfertigen. Sonst habe ich die Hälfte bis zum Monats Fazit schon wieder vergessen...

Harry Potter Fanfiction Fünf Gründe

Blogbeiträge: Erst beim Verlinken wird mir klar, dass ich im November doch eigentlich recht viel gebloggt habe...

Rezensionen: 

Literatur / Kultur hautnahPoetry Slam im Atlantik in Freiburg

Das neue Projekt: Wortreich

Außerdem habe ich zwei weihnachtliche Kurzgeschichten verfasst. Eine der beiden werdet ihr im Rahmen einer Aktion zu lesen bekommen. Ich bin gespannt, was ihr davon haltet.

Meine Eindrücke
Der November war geprägt von großen Fragezeichen. In letzter Zeit hatte ich mehrmals das Gefühl endlich die richtige (Roman)Idee gefunden zu haben. Dann sitze ich begeistert da und denke: "YES! Das ist es! Das wird mal ganz groß...". Dann fangei ch an zu schreiben und der Kopf schaltet sich ein. Ist das überhaupt realistisch? Da passiert doch gar nichts! Warum schreibst du über etwas, wovon du eigentlich keine Ahnung hast? Die Zweifel kommen und es stellt sich die Frage: Ist die Idee wirklich gut? Interessiert das überhaupt jemanden?
Also wird das aktuelle Projekt wieder beendet und etwas neues begonnen .

Glücklicherweise habe ich im November trotzdem zwei Kurzgeschichten geschrieben und beendet. Diese müssen jetzt nur nochmal überarbeitet werden, da sie mir noch nicht hundertprozentig gefallen bzw. hier und da inhaltlich ziemlich chaotisch sind.

Meine absoluten Schreibhiglights im November waren eine der weihnachtlichen Kurzgeschichten, mein Kapitel für Wortreich, welches ihr im Dezember zu lesen bekommt und das dritte Kapitel zur Harry Potter "Fünf Gründe" Fanfiction. Da habe ich es geschafft, einfach drauf los zu schreiben und nicht groß nebenbei zu konstruieren.

Und bei euch so?

Aufgabe im Dezember
Haaahaaarrr! Die ersten zwei Monate des Schreibmarathons sind geschafft. Also wird es Zeit für eine NEUE AUFGABE.
Wie bei Aufgabe 1 ist es ebenfalls kein Muss sie zu erledigen.

ABC GESCHICHTE / DIALOGE 

Diese Übung kann alleine, oder mit einem Partner gemacht werden.

Grundidee: Denke dir Begriffe von A-Z aus, schreibe sie auf ein Blatt Papier und versuche sie in einer Kurzgeschichte zu verbinden. Es können die verrücktesten Sachen passieren: Tennisbälle werden von Autos angegriffen, oder die Inavsion der Riesenbleistifte kehrt auf die Erde zurück. Wichtig ist: Setz deiner Fantasie keine Grenzen!

Wenn du die Übung mit einem Partner machen möchtest, denkt ihr beide euch die A-Z Begriffe aus und tauscht dann eure Zettel!

Ich wünsche viel Spaß beim schreiben

In diesem Sinne
... wünsche ich euch einen schönen Start in den Dezember

Montag, 24. November 2014

Nur die Harten kommen in den Garten

Bild von
lovelybooks 
Steckbrief
Name:
Nur die Harten kommen in den Garten
Autor*in: Dieter Bohlen
Verlag: Heyne Verlag
Geeignet für: Fans von Dieter Bohlen, oder Leute, die leicht zu lesende Lektüre suchen
Gelesen oder gehört: gelesen
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Sonntag, 23. November 2014

Warten auf Gordot und andere Werke

Bild von der Hörverlag 
Steckbrief
Name: Warten auf Gordot und andere Werke
Autor*in: Samuel Beckett
Verlag: der Hörverlag
Geeignet für: Beckett Fans und/oder Menschen, die gerne Klassiker lesen
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in: verschiedene
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Samstag, 22. November 2014

Poetry Slam im Cafe Atlantik am 20.11. in Freiburg

gelbe Fläche, die mit einem
Reißverschluss aufgezogen wird.
Heraus schaut eine große Menschengruppe.
Foto: A. Mack 
Was ist Poetry Slam? 
Poeten können ihre selbstgeschriebenen Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum präsentieren. Merkmal des Poetry Slams ist der Wettstreit. Am Anfang jeder Veranstaltung werden verschiedene Jurymitglieder bestimmt die Punkte von 1 - 10 vergeben können. Die Jury bestimmt welche Slammer ins Finale einziehen.
Ab dem Finale kürt das Publikum via Applaus den Sieger. (Hier gibt es von Stadt zu Stadt unterschiedliche Regeln. Manchmal wird die Länge des Applauses, manchmal auch nur die Applausstärke gezählt)

Montag, 17. November 2014

Breaking News

Bild von
der Hörverlag
 
Steckbrief
Name: Breaking News
Autor*in: Frank Schätzing
Verlag: Der Hörverlag
Geeignet für: Menschen, die gerne historische Romane, die den ein oder anderen Thriller Effekt enthalten, lesen
Gelesen oder gehört: gehört, in ungekürzter Fassung
Sprecher*in: Hansi Jochmann und Oliver Stritzel
Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Montag, 10. November 2014

Blutadler

Bild von
Bastei Lübbe Audio

Steckbrief 
Name: Blutadler
Autor*in: Craig Russell
Verlag: Bastei Lübbe Audio
Geeignet für: ab 16 Jahren, oder für Menschen, die gerne "blutrünstige" Krimis / Thriller lesen
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in: David Nathan
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Sonntag, 9. November 2014

Ge(h)fragt - Jennifer Jäger

Foto: Jennifer Jäger
Über Jennifer Jäger 
Jennifer Jäger ist eine Fantasyautorin und Bloggerin. Ihren ersten Roman "Melodie der Finsternis" schrieb sie im Alter von 15 oder 16 Jahren. Ihr Debütroman wurde beim AVAA Verlag veröffentlicht. Viele von euch werden sie aber dank Bookrix kennen. Dort machte sie sich als "Indie Autorin" einen Namen und veröffentlichte die eBook Fortsetzung "Klang der Finsternis" und die Trilogie "Saphirtränen". Kurzum der Carlsen Verlag wurde auf sie aufmerksam und engagierte sie als eBook Autorin. Momentan arbeitet sie an ihrer "Traumlos" Trilogie.

Montag, 3. November 2014

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Bild von der Hörverlag

Steckbrief
Name: Der Hundertjährige, der aus dem FEnster stieg und verschwand
Autor*in: Jonas Jonasson
Verlag: der Hörverlag
Geeignet für: Menschen, die gerne Schelmenromane, oder Abenteuerromane lesen
Gelesen oder gehört: gehört, als Hörbuch in gekürzter Fassung
Sprecher*in: Otto Sander
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Freitag, 31. Oktober 2014

Schreibmarathon 2014/2015 - Fazit im Oktober

Foto: A. Mack
Hallo meine lieben Halloweenbegeisterten Leser,
heute ist der letzte Oktobertag und es wird somit Zeit für mein erstes Fazit.
Also... auf geht's

ZAHLEN UND FAKTEN
Ziel des Monats: 6200 Wörter
Geschriebene Wörter: 9208
Wortschulden: 0
Im Wort Plus: 3008
Ziel für November: 6000 Wörter

Zu lesende Ergebnisse
Folgende Blogbeiträge sind in diesem Monat entstanden:

Rezension zu "Splitter"
Die neue Kategorie: Literatur hautnah
Mein Bericht von meinem Besuch bei der Frankfurter Buchmesse

Diesen Monat habe ich auch mein neues Projekt mit dem Titel "Die Scheune" angefangen. Lange habe ich überlegt, ob ich hier Textauszüge posten soll. Ich hab mich nun dagegen entschieden, weil ich momentan nter dem Aspekt schreibe, Projekte bei Verlagen zu veröffentlichen. Das kommt nicht so gut, wenn die Geschichten schon kostenlos auf einem Blog zu lesen sind.
ABER ich dachte mir, dass ich die Bearbeitung meiner Aufgaben poste. Da eine Aufgabe für zwei Monate gilt und ich zwei Charaktere habe, gibt's pro Monat eine bearbeitete Aufgabe von mir.
(Ich dachte mir spaßeshalber: Wenn die Geschichte wirklich mal veröffentlicht werden sollte, ist das dann eine Art Bonusmaterial, also sowas wie "Pottermore" für Harry Potter :-) ).

HIER geht's zur ersten Charaktervorstellung

Meine Eindrücke
Eigentlich hatte ich gar nicht vor, großartig über meine Eindrücke zu berichten. Diesen Monat habe ich aber zwei tolle Erfahrungen gemacht, die ich auf das Schreiben beziehen konnte. Davon wollte ich euch erzählen.

In meinem Studiengang hatten wir die Möglichkeit "medienpädagogische" Seminare zu wählen. Hier bin ich in der Gruppe "Improtheater" gelandet und habe dort folgende Tipps mitnehmen können:

1. "Wenn dir nichts einfällt, dann such und du wirst was finden."

Bezogen auf das Improtheater: Es geht darum den Raum wahrzunehmen und offen für die Dinge zu sein, die sich im Raum befinden. Das kann eine Steckdose, oder ein Overhead Projektor sein. Zu jedem Gegenstand lässt sich irgendetwas improvisieren.

Bezogen auf das Schreiben: Ich hatte mir für mein aktuelles Projekt vorgenommen, einfach mal drauf los zu schreiben und herauszufinden, wo mich die Geschichte hinführt. Bisher habe ich nach einer Zeit immer großartig geplant und musste dann feststellen, dass ich zu verkopft für die Geschichten wurde. Nachdem ich also so vor mich hingeschrieben habe, war ich nicht wirklich zufrieden mit meinem Beitrag. Der Text hätte alles aber auch nichts bedeuten können. Es ließ sich kein klarer Handlungsstrang erkennen. Ich war kurz davor das Dokument zu löschen, als mich die Kreativität nochmal gepackt hat und ich noch ein paar Zeilen geschrieben habe.
Und tatsächlich schlich sich ein Gegenstand in meine Geschichte ein, der die ein oder andere Idee hervorrief. Die Schreibblockade war gelöst. 

2. Assoziationsspiele

Bezogen auf das Improtheater: Assoziieren soll dabei unterstützen kreativ und spontan zu werden. In verschiedene Spielen geht es um einen darum "Wörter zu ergänzen" oder ganze Geschichten umzumodeln.

Bezogen auf das Schreiben: Noch habe ich das Gelernte nicht umgesetzt, weiß aber auf jeden Fall, was ich tun werde, wenn die nächste Schreibblockade naht.

In diesem Sinne
So den Beitrag wollte ich eigentlich heute Nachmittag veröffentlichen. Nun ist es doch später als gedacht.
Wie erging es euch im Oktober? Habt ihr euer Monatsziel erreicht? Wie kommt ihr mit euren aktuellen Projekten zurecht?

Montag, 27. Oktober 2014

Eine wie Alaska

Bild von dtv 
Steckbrief
Name: Eine wie Alaska 
Autor*in: John Green
Verlag: DZB (ausgeliehen bei der Deutschen Zentralbibliothek)*
Geeignet für: ab 13 Jahren, oder für Menschen, die gerne Jugendbücher / Dramen lesen
Gelesen oder gehört: gehört in ungekürzter Fassung
Sprecher*in: Anne Berg
Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Sonntag, 26. Oktober 2014

Mein Oktober 2014

Gelesen im Oktober
Alle Studenten unter euch werden das Problem wahrscheinlich kennen. Gelesen werden in den ersten Monaten ausschließlich Fachliteratur, oder die Folien der zuständigen Vorlesung. Da euch der Inhalt höchstwahrscheinlich nicht interessiert, bzw. einige Dozenten extra darauf hinweisen, dass der Inhalt der Folien nicht verbreitet werden darf, hülle ich mich mal in Schweigen und präsentiere stolz das einzige Buch, das ich diesen Monat gelesen habe:

Bild von 

Nur die Harten kommen in den Garten von Dieter Bohlen 
Inhaltsangabe von lovelybooks
"Wer nicht an sich glaubt, hat schon verloren! Was kann man von ihm lernen? Was sollte man lassen? Wie wird man Superstar? Erfolg ist vielleicht vergänglich - kein Erfolg ewig."
Die Rezension erscheint am: 24.11.

Abgebrochen: Puls von Stephen King
Einen schönen Abends verschwendete ich viel Zeit darauf ein Hörbuch mit dem vielversprechenden Titel "Puls" umzuformatieren, damit mein MP3 Player das gute Stück auch in der richtigen Reihenfolge abspielte.
Am nächsten Morgen freute ich mich, den Tag wieder mit einem Hörbuch begin-nen zu können. Leider folgte sofort die Enttäuschung. Mein Tag hatte wirklich friedlich begonnen. Die Geschichte lieferte mir schon die ersten Horrorbilder. King beschreibt eine Stadt, die außer Kontrolle gerät. Mordende Menschen, die Hunden und eigenen Artgenossen Körperteile abbeißen, oder wie die Monster über sie herfallen. Nach ungefähr 20 Minuten beendete ich den ersten Versuch und dachte: "Nee ich habe keine Lust mit einer negativen Geschichte in den Tag zu starten."
Tag 2: Ich hatte die Hoffnung, dass der Großteil des Gemetzels bereits beschrie-ben worden war und King nun endlich zur Rahmenhandlung kommen würde. Leider wurde auch diese Hoffnung zerstört, weswegen ich meinen MP3 Player den ganzen Oktober über kräftig ignorierte :-).
(Ja mir ist bekannt, das Stephen King Horrorbücher schreibt. Allerdings habe ich auch gehofft, dass es um "Psychoterror" und nicht waschechtes Gemetzel geht).

Montag, 20. Oktober 2014

Ein plötzlicher Todesfall


Bild von
Ullstein Verlag

Steckbrief
Name: Ein plötzlicher Todesfall
Autor*in: J.K. Rowling
Verlag: Ullstein Taschenbuchverlag
Geeignet für: ab 14 Jahren, oder für Menschen, die gerne Thriller und / oder Dramen lesen
Gelesen oder gehört: gelesen, in deutscher Sprache
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 


Montag, 13. Oktober 2014

Frankfurter Buchmesse 2014


Bild von: Frankfurter Buchmesse

In einem mehr oder weniger (un)bewussten zwei Jahres Rhythmus besuche ich die Frankfurter Buchmesse. Dieses Jahr war ich Freitag und Samstag in den heiligen Hallen und möchte euch in diesem Bericht von meinen Erlebnissen erzählen.

Eigentlich wollte ich mit einer Germanistik Studentin und einer (Neu)Bloggerin zur Buchmesse fahren. Leider haben mir beide kurzfristig abgesagt, weswegen ich mich am Freitag alleine auf den Weg nach Frankfurt gemacht habe.
Übernachten wollte ich bei einer Freundin, die in der Nähe von Friedberg wohnt. So habe ich zwei Highlights an einem Wochenende gehabt.

Wer von euch eine Frau mit fettem Eastpack Rucksack und einem Blindenabzeichen gesehen hat, dem wird in diesem Moment klar werden: Das war ich!

Sonntag, 12. Oktober 2014

Ge(h)fragt - Jörg Olbrich

Foto: Jörg Olbrich

Über Jörg Olbrich 
Jörg Olbrich veröffentlichte Anfang der 2000er Jahre bereits erste Kurzgeschichten, die nicht nur in Anthologien zu finden sind, sondern auch noch gute Plätze bei Literaturwettbewerben belegten. Seine ersten Romane veröffentlichte er als Selfpublisher. Inzwischen erscheinen seine Werke im Acabus Verlag. 

Jörg Olbrich 
... bei Wikipedia
... im Web.  
... bei LovelyBooks
... bei Acabus Verlag

Freitag, 10. Oktober 2014

Die Wunschliste

Bild von
Buchhandlung Rombach

Steckbrief
Name: Die Wunschliste
Autor*in: Jill Smalinski
Verlag: Audio Media Verlag
Geeignet für: Menschen, die gerne Dramen / Liebesgeschichten lesen
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in. Marina Köhler
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Freitag, 3. Oktober 2014

Splitter

Bild von Bastei Lübbe
Steckbrief
Name: Splitter
Autor*in: Sebastian Fitzek
Verlag: Lübbe Audio und audible
Geeignet für: Fitzek-Fans und Menschen, die gerne Psychothriller lesen
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in: Simon Jäger
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Schreibmarathon 2014/2015 - Der STARTSCHUSS!

Foto A. Mack

Startschuss 
Willkommen liebe Schreiberlinge,
heute beginnt unser Projekt, oder besser gesagt das Experiment. Ich bin mal gespannt, wie lange es gut geht :-).

HIER geht's zur Teilnehmerliste

ZAHLEN UND FAKTEN 
Ziel des Monats: 6.200 Wörter
Geschriebene Wörter bisher: 0
Wortschulden: 0

Zu lesende Ergebnisse
Unter diesem Punkt werde ich auf geschriebene Beiträge verlinken, oder euch die Ergebnisse der Aufgaben präsentieren.

Aufgabe
In der Facebook Gruppe wurde abgestimmt: Ich werde eine Aufgabe für zwei Monate stellen, die je nach Lust und Laune erfüllt werden kann.

1. Charakterentwicklung
Wichtig für eine gute Geschichte sind vielseitige Charaktere. Keiner kennt seine Charaktere besser als der Autor selbst. Also: Lerne deine Hauptfigur kennen und hör dir an, was sie dir zu berichten hat. Hierfür gibt es folgende Möglichkeiten:

- Interview führen
- Lass deinen Charakter einen Brief / Tagebucheintrag schreiben
- Tagebucheintrag schreiben
- Allwissenden Erzähler über Person berichten lassen

Folgende Fragen sollten in der Vorstellung eine Rolle spielen:

- Was sind seine Stärken und Schwächen?
- Welche Situationen haben ihn am meisten geprägt?
- Wie geht es ihm in seinem Umfeld?

Ich freue mich auf eure Ergebnisse

In diesem Sinne... 
wünsche ich euch ein gutes Reinkommen in die Jahresschreiberei.

Sonntag, 28. September 2014

Mein September 2014

Gelesen im September
Gelesen / gehört: 6 Hörbücher
Abgebrochen: "Totenmontag" von Kathy Reichs
Davon Rezensionsexemplare: 3
Eines Tages Baby (geschenkt bekommen und nicht angefragt)
28 Tage lang

Bild von Argon Verlag

Klappentext von Argon Verlag 
"Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, spre-chende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kind-ermädchen mit einem Beil ... Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Be-sonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen ..."

Samstag, 27. September 2014

Schreibmarathon Oktober 2014 - Oktober 2015 - COUNTDOWN

Foto: A. Mack

Schreibmarathon - Das Jahresprojekt: Was ist das?
HIER geht's zur Ankündigung und zur vorläufigen Teilnehmerliste.


Der Countdown läuft... 
Die Vorbereitungen für den Schreibmarathon laufen auf Hochtouren. In den letzten Wochen war ich nochmal etwas kreativ, habe mich mit vielen Interessenten ausgetauscht und nochmal ein paar Ideen entwickelt:

Dienstag, 23. September 2014

Eines Tages Baby

Bild von der Hörverlag 
Steckbrief
Name: Eines Tages, Baby
Autor*in: Julia Engelmann
Verlag: der Hörverlag
Geeignet für: Menschen, die Poetry Slams mögen, oder die auf der Suche nach tiefgründigen Texten sind
Gelesen oder gehört: gelesen in vollständiger Fassung
Sprecher*in: Julia Engelmann
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Montag, 22. September 2014

Das Herz ihrer Tochter

Bild von der Hörverlag
Steckbrief
Name: Das Herz ihrer Tochter
Autor*in: Jodi Picoult
Verlag: der Hörverlag
Geeignet für: Menschen, die gerne Dramen lesen
Gelesen oder gehört: gehört in gekürzter Fassung
Sprecher*in: Anna Thalbach, Tanja Geke, Jens Wawrczeck, Felicia Wittmann, Marius Clarén
Bewertung: 3 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Mittwoch, 17. September 2014

Wer sich in Gefahr begibt

Bild von
Buchhandlung Rombach

Steckbrief
Name: Wer sich in Gefahr begibt
Autor*in: Ann Granger
Verlag: Lübbe Audio
Geeignet für: Menschen, die auf gute englische Krimis stehen
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in: Katharina Thalbach
Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Sonntag, 14. September 2014

28 Tage lang

Bild von Argon Verlag

Steckbrief
Name: 28 Tage lang
Autor*in: David Safier
Verlag: Argon Verlag
Geeignet für: Menschen, die sich für Dramen / Geschichten mit historischem Hintergrund interessieren
Gelesen oder gehört: gehört in autorisierter Fassung
Sprecher*in: Maria Koschny
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Ge(h)fragt - Anna Bernstein

Foto: Anna Bernstein
Über die Autorin 
Anna Bernstein, in den 1980er Jahren geboren, wuchs in München auf und lebt inzwischen mit ihrer eigenen Familie in Berlin. Neben dem Schreiben spielt Musik eine große Rolle in ihrem Leben. 
Anna Bernstein veröffentlichte erste Geschichten im Netz und konnte so erste Leser*innen für sich gewinnen. Ihr Debütroman Götternacht erschien im Bastei Lübbe Verlag. 

Anna Bernstein 
... bei Bastei Lübbe
... bei LovelyBooks.
... bei Facebook.  

Mittwoch, 10. September 2014

Meg Finn und die Liste der vier Wünsche

Bild von HörbuchHamburg
Steckbrief
Name: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche 
Autor*in: Eoin Colfer
Verlag: HörbuchHamburg
Geeignet für: Menschen, die gerne Kinder- Jugendbücher lesen
Gelesen oder gehört: gehört, in gekürzter Fassung
Sprecher*in: Rufus Beck
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Sonntag, 7. September 2014

Die Känguru Offenbarung

Bild von HörbuchHamburg

Steckbrief
Name: Die Känguru Offenbarung
Autor*in: Marc-Uwe Kling
Verlag: HörbuchHamburg
Geeignet für: Menschen, die gerne satirische Geschichten lesen und bereits Fans der Känguru Reihe sind
Gelesen oder gehört: gehört, als ungekürzte Hörbuch Fassung
Sprecher*in: Marc-Uwe Kling
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

Bild von Argon Verlag
Steckbrief
Name: Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
Autor*in: Rachel Joyce
Verlag: Argon Verlag
Geeignet für: Menschen, die gerne Dramen / Gegenwartsliteratur lesen
Gelesen oder gehört: gehört, in gekürzter Fassung
Sprecher*in: Wanja Mues
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Samstag, 6. September 2014

Das Känguru Manifest

Bild von HörbuchHamburg


Steckbrief 
Name: Das Känguru Manifest
Autor*in: Marc Uwe Kling
Verlag: HörbuchHamburg (Downtown)
Geeignet für: Menschen, die gerne Satiren lesen
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in: Marc Uwe Kling (eine Livelesung)
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen.

Freitag, 5. September 2014

Silber - Das erste Buch der Träume

Bild von Argon Verlag 
Steckbrief
Name: Silbe - Das erste Buch der Träume
Autor*in: Kerstin Gier
Verlag: Argon Verlag
Geeignet für: ab 14 Jahren, oder für Menschen, die gerne Jugendbücher / Fantasy lesen
Gelesen oder gehört: gehört, in ungekürzter Fassung
Sprecher*in: Simona Pahl
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Die Känguru Chroniken

Bild von HörbuchHamburg
Steckbrief
Name: Die Känguru Chroniken 
Autor*in: Mark-Uwe Kling
Verlag: Hörbuch Hamburg
Geeignet für: ab 16-17 Jahren, oder für Menschen, die gerne Kabarett hören/lesen
Gelesen oder gehört: gehört
Sprecher*in: Marc-Uwe Kling
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Donnerstag, 4. September 2014

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Bild von HörbuchHamburg

Steckbrief
Name: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Autor*in: Lauren Oliver
Verlag: Silberfisch (HörbuchHamburg)
Geeignet für: Menschen, die gerne Jugendbücher lesen
Gelesen oder gehört: gehört,  gekürzte Hörbuchfassung
Sprecher*in: Anna Thalbach
Bewertung: 5 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Montag, 1. September 2014

Noah

Bild von Luebbe Audio
Steckbrief 
Name: Noah
Autor*in: Sebastian Fitzek
Verlag: Lübbe Audio
Geeignet für: Menschen, die gerne Thriller lesen, Fitzek-Fans,
Gelesen oder gehört: gehört, als gekürzte und autorisierte Hörbuchfassung
Sprecher*in: Simon Jäger
Bewertung: 4 von 5 Punkten

Bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen. 

Schreibmarathon - Das Jahresprojekt

Bild von: A. Mack
DIE IDEE 
Erfahrene Schreiberlinge unter euch kennen sie: Die NaNoWriMos, regelmäßige Schreibmarathons, oder die "Gemeinsamen Schreibnächte", eine virtuelle Zusammenkunft verschiedener (Hobby)Autoren.

Da ich selbst gerne schreibe, habe ich an einigen Projekten teilgenommen, mehr oder weniger erfolgreich :-). So entstand die Idee einen eigenen, kontinuierlichen Marathon ins Leben zu rufen. Der "Jahresmarathon" war geboren.

Sonntag, 31. August 2014

Das ... bin ich

Das bin ich. Ich halte 
meinen Debütroman 
Rentierfieber in die Kamera. 
Foto: A. Mack
Ich bin ...
Emma, am 24.02.1994 geboren und blogge seit 2014 offiziell auf dieser Seite. 

Ich rezensiere Hörbücher, Hörspiele und gelegentlich auch mal ein eBook aus folgenden Bereichen: 
(Psycho)Thriller, Krimis, Jugendbücher, gelegentlich auch mal Fantasy Romane oder Dystopien, historische Romane, humorvolle Geschichten und dann noch diese Titel, die sich keinem klaren Genre zuordnen lassen und häufig nur mit dem Begriff Roman betitelt werden. 

Mein August 2014

Gelesen im August
Gelesen / Gehört: 5 Hörbücher
Davon Rezensionsexemplare: 2 Hörbücher
*Das Rachespiel von Arno Strobel

Bild von Argon Verlag.

Arbeit und Struktur von Wolfgang Herrndorf
Klappentext von Argon Verlag
»Dann Telefonat mit einem mir unbekannten, älteren Mann in Westdeutschland. Noch am Tag der Histologie war Holm abends auf einer Party mit dem Journalisten T. ins Gespräch gekommen, dessen Vater ebenfalls ein Glioblastom hat und noch immer lebt, zehn Jahre nach der OP. Wenn ich wolle, könne er mir die Nummer besorgen.
Es ist vor allem dieses Gespräch mit einem Unbekannten, das mich aufrichtet. Ich er-fahre: T. hat als einer der ersten in Deut-schland Temodal bekommen. Und es ist schon dreizehn Jahre her. Seitdem kein Rezi-div. Seine Ärzte rieten nach der OP, sich noch ein schönes Jahr zu machen, vielleicht eine Reise zu unternehmen, irgendwas, was er schon immer habe machen wollen, und mit niemandem zu sprechen. Er fing sofort wieder an zu arbeiten. Informierte alle Leute, dass ihm jetzt die Haare ausgingen, sich sonst aber nichts ändere und alles weiterliefe wie bisher, keine Rücksicht, bitte. Er ist Richter. Und wenn mein Entschluss, was ich machen wollte, nicht schon vorher festgestanden hätte, dann hätte er nach diesem Telefonat festgestanden: Arbeit. Arbeit und Struktur.«