Montag, 30. März 2020

Cherish Hope

Bild von Bastei Lübbe
Eine Rezension von Skyara

Name: Cherish Hope (Original: Rebel Hard)
Autor: Nailni Singh
Verlag: hier: Lyx.digital in der Bastei Lübbe AG
Geeignet für: Young Adult
Gelesen oder Gehört: Gelesen (eBook)
Bewertung:  4 von 5 Punkten
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 28.02.2020
Aktuelle Ausgabe: E-Book 
ISBN: 978-3-7363-1079-7 (E-Book); 978-3-7363-1072-8 (Flexibler Einband)

Klappentext 
von Lyx 

"Er steht für alles, was sie nicht will - und doch verfällt sie ihm hoffnungslos

Nayna Sharma liebt ihre Familie über alles. Daher hat sie deren Drängen nachgegeben und zugestimmt zu heiraten - einen Mann, den ihre Eltern für sie auswählen. Doch schnell bereut sie ihre Entscheidung, denn jeder Kandidat ist schrecklicher als der zuvor. Und so beschließt sie, ein letztes Mal auszubrechen - und findet sich in den Armen eines Fremden wieder, der mit seinen Küssen und Berührungen Gefühle in ihr auslöst, die sie nie zuvor gespürt hat. Doch als sie ihm gesteht, dass sie nur eine Nacht will, beendet der geheimnisvolle Unbekannte ihr Abenteuer abrupt. Nayna ist verwirrt - und staunt nicht schlecht, als ihr ihre Eltern den nächsten Heiratskandidaten präsentieren. Es ist ausgerechnet der begnadete Küsser, der sie eiskalt abserviert hat ..." 

Meine Meinung
Da ich bereits „Cherish Love“ von Nalini Singh gelesen hatte und auch sonst beinahe alles gelesen oder gehört habe was es von ihr in deutscher Übersetzung gibt, musste ich mich natürlich unbedingt auf ein Exemplar von „Cherish Hope“ bei der Bloggerjury bewerben. Ich hatte riesiges Glück und habe am Tag vor der Ersterscheinung eine Mail in meinem Postfach, das ich eines der 30 Exemplare als E-Book erhalten habe. Nach einem kleinen… ok, eher einem großen Freudentanz, machte ich mich ans Werk um mehr aus der „Cherish“ Welt zu erfahren. Es kann aber sehr gut auch alleine gelesen werden und muss nicht unbedingt in der Serie gelesen werden.

Wir befinden uns wieder in Neuseeland und dürfen der Protagonistin Nayna Sharma folgen. Sie ist die beste Freundin von Ísa, der Protagonistin aus Band 1 „Cherish Love“. Wir erfahren gleich zu Beginn im Kapitel „Zu diesem Buch“ einiges, welches ich persönlich nicht in dieser Form hier eingearbeitet hätte. Es verrät gleich zu Beginn eine große Anfangsszene des Buches, welche wir zwar bereits aus Band 1 teilweise zwischen den Zeilen lesen konnten, aber meiner Meinung nach dem Buch dennoch vorgreift. Diese Einführung hätte es auch nicht benötigt, wenn man Band 1 noch nicht gelesen hat, daher finde ich dieses „Kapitel“ als überflüssig. 
Doch genau da ist mein erster und einziger Kritikpunkt auch schon abgehakt.

Denn dieses Buch ist wie alle Bände von Nalini Singh, einfach wieder mal zum träumen genial. Wir befinden uns im Gegensatz zu vielen anderen ihrer Reihen hier einmal nicht in einer erfundenen Welt mit Bezügen zur Realität, sondern wir befinden uns in unserer Welt, ein paar wenige Jahre vor Heute. Nalini Singh versteht es sich hervorragend kleine Details einzubinden, welche einem verdeutlichen, dass man sich in einer gewissen Zeit befindet z.B. die Tatsache das die Figuren des Romans kein WhatsApp verwenden, aber dennoch Handys benutzen. Das finde ich als eigentlich ausgemachte Fantasy-Leserin als sehr erfrischend. 

Was Nalini Singh allerdings in all ihren Bänden gemein hat, ist die wirklich gute und zusammenhängende Story, welche man gar nicht aufhören möchte zu lesen. Ich bin nahezu süchtig nach ihren Storys, da sie einfach IMMER hervorragend sind! Und nicht nur die Story an sich ist bei Frau Singh im Vordergrund. Ihre Liebes- und, ja auch Sexszenen, sind immer sehr ansprechend geschrieben. Diese Szenen sind meiner Meinung nach nicht pornografisch, sondern immer ästhetisch und erotisch. Sie schafft es diese so zu schreiben, dass man sich auch in diesen Szenen wohlfühlt. Das ist etwas was bisher noch nicht viele Autoren geschafft haben, von denen ich etwas gelesen habe. 
Aber auch mit Charme und Witz kann Nalini Singh glänzen. Hier meine liebste Szene aus dem Buch:

Denn das FBI oder die CIA waren nichts im Vergleich zum BIV – dem inoffiziellen Geheimdienst besorgter indischer Väter, dem auch Gaurav angehörte. Wenn irgendwie durchsickerte, wohin sie unterwegs war, würde er augenblicklich zu der Cousine der Tante der Frau von irgendjemandes Onkels Bruder Kontakt aufnehmen, die zufällig einen Gemischtwarenladen in der nahe gelegenen Stadt hatte, oder zu dem Freund einer Freundin der Tochter von irgendjemandes Schwager, der, wie es der Teufel wollte, an der Rezeption ihrer gebuchten Unterkunft arbeitete.

(Cherish Hope, Nalini Singh, Kapitel 24, Seite 167 erschienen bei Lyx)

Sie trifft mit diesem Satz, soweit ich weiß, genau die „Vorgänge“ in einer indischen Familie. Ich bin in einem Dorf groß geworden, und kann sagen das dies etwa so ähnlich sein kann. Diese Szene ist einfach witzig und reell. 

Ich würde euch auch gerne noch mehr dazu schreiben, aber dann würde ich euch spoilern, und das will ich nun wirklich nicht. Ich kann euch nur dazu auffordern dieses Buch zu lesen. Und auch als Hörbuch kann ich es nur empfehlen, ich habe hier auch mal in die Hörprobe von Audible reingehört und fand die Stimme von Emilia Wallace sehr angenehm. Leider gibt es das Hörbuch aber momentan nur über Audible. 

-------------------------------------------------------------

Dieses eBook wurde mir vom Verlag kostenfrei als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Sonntag, 29. März 2020

Ge(h)lesen Spezial Tag 3



Unterkörper einer
Person, die auf einem
Stapel Bücher sitzt.
Foto: A. Mack
Ja Buchlinge, 

wir lassen uns von der Zeitumstellung selbstverständlich nicht unterkriegne. Natürlich geht unsere Aktion wie versprochen in die dritte und somit auch finale Runde. 
Heute ist Sonntag. Und da soll es ja bekanntlich gemütlich zugehen. Keine großen Sprints oder Stress. 

Deswegen habe ich mir überlegt, die Aktion gemütlich ausklingen zu lassen. Es wird also keine klassischen Etappen geben. Aber natürlich dürfen die ein oder anderen Updates hier nicht fehlen. 
Ich hoffe natürlich, ich finde genug Material dafür. 



Die Fragen 
(sofern ihr welche wollt): 

  • Wie sieht für Dich ein typischer Sonntag aus? Gibt es den überhaupt? 
  • Wie viel hast Du im Rahmen des Lesewochenendes bisher gelesen? 
  • Konntest Du ein Buch beenden? 
  • Wie heißt Deine neue Lektüre? 

Nein, natürlich müsst ihr mir diese Fragen nicht alle auf einmal beantworten. Teilt sie euch gerne selbst ein und meldet euch, wie ihr mögt.

Ein typischer Sonntag... 
Meistens gönne ich mir am Sonntag eine Auszeit. Soll heißen, es gibt keine To Dos, die ich abarbeiten muss. Ich mache das, wozu ich Lust habe.
Als ich noch im Internat gewohnt habe, war es meistens ein reiner Lese- und Waschtag, weil Wäsche waschen locker nebenher ging.
Inzwischen ist es meist ein Booktube- oder Hörbuch Tag.

Leseupdate 
Entschuldigt Buchlinge! Ich habe das offizielle Ende des Lesemarathons verpasst. Wir haben spät zu Mittag gegessen und ich fand dann, dass Familienzeit im Vergleich zur Onlinewelt vorgeht.

Im Rahmen des Lesemarathons habe ich ein Hörbuch beendet. Vielleicht schaffe ich es heute Abend noch Ich werde fliegen zu beenden. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich es schaffen werde. Es wäre aber auch nicht so schlimm, mit dem Hörbuch in die neue Woche zu starten.

Ich weiß nicht genau, ob ich noch ein Update schreiben werde. Deswegen bedanke ich mich an dieser Stelle fürs vorbeischauen und hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit zwischen den Seiten, oder vielleicht auch mit einem Hörbuch.


Samstag, 28. März 2020

Ge(h)lesen Spezial Tag 2



Unterkörper einer
Person, die auf einem
Stapel Bücher sitzt.
Foto: A. Mack
Hallo Buchlinge, 

gestern war der Auftakt zu unserem Lesemarathon Wochenende. In diesem Beitrag erfahrt ihr worum es bei unserer Aktion geht und wie ihr teilnehme nkönnt. 

Okay, in Kürze zusammengefasst: Ihr könnt ein- und aussteigen, wie ihr möchtet und euch ganz individuelle Ziele setzen. Wir sind vor allem auf Twitter unter #gehlesen #Lesemarathon aktiv. 

Der offizielle Teil beginnt heute ab 10 Uhr. Wir beginnen jetzt erstmal mit dem... 

Aufwärmen 
Na, bist Du schon wach? Startest Du mit einer Geschichte in den Tag? 

Unter der Woche starte ich fast immer mit einem Hörbuch in den Tag. Hier nehme ich mir dann ca. eine halbe Stunde Zeit. Dieses Ritual habe ich mir im letzten Jahr recht gut angewöhnt.
Am Wochenende beginne ich den Tag dann meistens mit ein paar YouTube Videos, die sich unter der Woche angesammelt haben.

Etappe 1: 10 - 12 Uhr 
emion möchte wissen:

Wie lang ist Deine aktuelle Lektüre? Ist es eine angenehme Länge? Wie lang wäre Dein perfektes Buch? Super fett oder ein Heftchen? 

Mein aktuelles Hörbuch hat eine Laufzeit von ca acht Stunden. Das sollte ich an diesem Wochenende vermutlich schaffen können. Was die Länge einer Geschichte betrifft, hängt das für mich auch immer mit dem Inhalt einer Geschichte zusammen.
Ich habe beispielsweise mal ein Hörbuch mit einer Laufzeit von 40 Stunden gehört. Danach war ich dann echt erschlagen, obwohl die Geschichte größtenteils interessant war.

Update um 11:45 Uhr 
Ich höre erst seit kurz nach 11 Uhr. Ich bin noch etwas hin- und her gerissen, was ich von meiner aktuellen Lektüre halten soll. Es sind sehr viele Informationen aber gefühlt sehr wenig Handlung. Das strengt mich gerade etwas an.
Aber ich mag Anna Carlssons Interpretation und den Schreibstil des Romanes.

Etappe 2: 12 - 14 Uhr 
emion möchte von euch wissen:

Wie gefällt Dir das Cover Deiner aktuellen Lektüre? 

Update 12:50 Uhr 
Ich habe schon wieder vergessen den Beitrag zu aktualisieren. Ich gelobe Besserung und habe ja noch ein paar Versuche Zeit.

Etappe 3: 14 - 16 Uhr 
Erzähle uns etwas über Deinen Leseplatz: Wo liest Du am liebsten? 

Meistens höre ich meine Hörbücher am PC. So kann ich nebenher via Social Media aktiv sein. Bei meinem morgendlichen Hörbuch hören sitze ich aber auch schon mal mit der Katze auf dem Bett. Es kommt aber häufig vor, dass sie es so eilig hat, dass ich nicht mehr dazu komme, den PC anzuwerfen und uns ein paar Hörbuch Tracks zu markieren.

Etappe 4 16 - 18 Uhr 
Der Monat geht ja dem Ende entgegen. Erzählt mir doch mal von eurem Lese- bzw. Hörbuchhighlight 

Ich muss kleinlaut gestehen, dass ich in diesem Monat noch kein eindeutiges Highlight habe. Mit Der Pferdeflüsterer war ein eindeutiger Flop dabei, wobei ich die Aufmachung des Hörverlages mochte. (Also das In- und Outro und Christian Brückner als Sprecher).
Aber ein Highlight, also ein Hörbuch, das mich von Grund auf begeistert hat... Das war diesen Monat noch nicht dabei. Aber es kann auch sein, dass meine Ansprüche bezüglich der Definition von Highlight einfach zu groß sind.

Etappe 5: 18 - 20 Uhr 
Das Lesewochenende neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Wiei schaut's aus? Kannst Du Deine Ziele erreichen? Oder hast Du Deine Ziele angepasst? 

Für mich wird das die letzte Etappe für heute. Den Abend werde ich mit meiner Familie vermutlich vor dem Fernseher verbringen. Gleich werfe ich meine eBook Reader App an, um noch ein bisschen zu lesen. Das hab ich nämlich etwas vernachlässigt.


Freitag, 27. März 2020

Ge(h)lesen Spezial Tag 1



Unterkörper einer
Person, die auf einem
Stapel Bücher sitzt.
Foto: A. Mack
Hallo Buchlinge, 

heute startet also der erste Tag des Lesemarathon Wochenendes. Ich freue mich auf das Wochenende und hoffe, ein paar Geschichten zu beenden. Wobei... die noch nicht fertig geschriebenen Rezensionen häufen sich bei mir gerade ein bisschen. Wir haben also wahrscheinlich genug Material für die nächsten Wochen. 
Falls ihr euch fragt, von welcher Aktion ich eigentlich spreche, könnt ihr gerne mal in diesem Beitrag vorbeischauen. Eine meiner Co-Autorinnen und ich haben nämlich spontan beschlossen, das Wochenende lesend bzw. in meinem Fall hörend zu verbringen. 

Heute Morgen habe ich mich dazu entschieden, alle zwei Stunden eine Frage zu stellen und somit eine neue Etappe einzuläuten. Ihr könnt euch aussuchen, wann ihr ein- bzw. aussteigt und wie viele Fragen ihr überhaupt beantworten wollt. 

Etappe 1: 16 - 18 Uhr 
Welches Ziel hast Du Dir für das Wochenende gesetzt? Mit welchem Titel bzw. mit welchen Geschichten startest Du in den Lesemarathon? 

Ich möchte gerne 10 Seite in Punktschrift lesen. Meine aktuelle Lektüre ist die erste Episode einer eBook Serie, die sich 0711ove stories nennt. Hier begegnen wir in jeder Folge zwei Charakteren, die sich in Stuttgart kennenlernen. Und ich dümpele immer noch mit Ben (oder Tim?) und Lara in der S-Bahn herum. Da die Geschichte gut geschrieben ist, bin ich an sich recht motiviert, was das Lesen betrifft. Nur war ich die letzten Monate leider sehr unmotiviert Punktschrift zu lesen. 

Außerdem möchte ich mein aktuelles Hörbuch, nämlich Der Pferdeflüsterer beenden. Parallel dazu höre ich auch schon Ich werde fliegen, bin dort aber noch nicht so weit. 

Update 16:45 Uhr 
Ich glaube, mir gefällt das Ende von Der Pferdeflüsterer nicht. Ich kann mich noch ganz dunkel an den Film erinnern, den ich vor vielen Jahren gesehen habe und dort gefielen mir ein paar Handlungsstränge etwas besser.

Ein paar Bücherstammtisch Mitgliederinnen nehmen auch am Lesewochenende teil. Das freut mich tierisch, weil sich so die Online und die Offline Bücherwelten miteinander vermischen. Eine von ihnen liest übrigens eine Buchempfehlung von mir.

Etappe 2: 18 - 20 Uhr 
Wir Buchlinge können uns momentan unserem Stapel ungelesener / gehörter Bücher widmen. Gibt es bestimmte Geschichten, die Du in nächster Zeit unbedingt lesen oder hören möchtest? 

Eigentlich bin ich kein typischer Leselisten-Mensch. Dennoch sammeln sich in den letzten Monaten durch verschiedene Leserunden immer wieder Titel an, die ich gemeinsam mit einer Gruppe höre und zu denen ich wahrscheinlich nicht gegriffen hätte.

Unabhängig von der aktuellen Situation habe ich wirklich ein paar Hörbücher, die ich demnächst unbedingt hören sollte, weil ich sie im Rahmen von zwei Leserunden höre.
Zum einen lesen wir vom Bücherstammtisch aus gerade Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo. Eigentlich wollten wir es im Juni besprechen. Ich hoffe sehr, dass es bis dahin wieder ein face to face Treffen gibt. Momentan bin ich aber etwas unmotiviert mit der Reihe anzufangen, weil ich gehört habe, dass es ein Fantasy Titel sein soll. Gerade habe ich nicht so viel Lust auf Fantasy.
Aber die Stammtisch Mitgliederinnen, die den Titel bereits gelesen haben, schwärmen sehr von der Geschichte.

Außerdem sollte ich noch für eine andere Leserunde Die Insel der besonderen Kinder hören. Hier habe ich den Titel aber etwas aufgeschoben, weil ich Angst hatte, die Reihe direkt hintereinander hören zu wollen. Für die Besprechung brauche ich nämlich nur den ersten Band. Ich hatte dann Bedenken, dass ich vielleicht den Inhalt der weiteren Bände durcheinander bringe.

Update 18:55 Uhr 
Oh, Mann Buchlinge! Eigentlich hatte ich diese Frage schon um kurz vor 18 Uhr vorbereitet und habe dann vergessen, den Beitrag zu veröffentlichen. Nachdem ich Der Pferdeflüsterer beendet hatte, musste ich mich erst einmal eine Runde aufregen gehen. Das Ende hat sich doch etwas anders entwickelt, als ich dachte. Dennoch stellt es mich - wie die Geschichte insgesamt auch - leider überhaupt nicht zufrieden. Aber dazu gibt es dann mehr Infos im Monatsrücblick.

Jetzt erwartet mich gleich bei Instagram ein Livestream mit Sebastian Fitzek. Hier spricht der Autor über einen Schreibwettbewerb, den er ins Leben rufen wird. Eigentlich stehe ich mit Schreibwettbewerben etwas auf Kriegsfuß. Aber diesmal bin ich wirklich interessiert.
Im nächsten Update habe ich bei Interesse mehr Infos für euch.

Etappe 3: 20 - 22 Uhr 
Gibt es in Deiner aktuellen Lektüre eine Figur, die Dir besonders gut gefällt? Magst Du uns etwas mehr über diese Figur erzählen? 

In meiner aktuellen Lektüre Ich werde fliegen gibt es Protagonistin Lucy. Sie liebt Basketball - und ihren besten Freund. Mehr weiß ich noch nicht über sie. Aber ich finde sie recht sympathisch.

Update 20:08 Uhr 
emion ist jetzt auch mit dabei. Sie möchte gerne ihre aktuelle Lektüre Der Drachenläufer beenden. Ich bin schon so gespannt, wenn wir uns über den Roman austauschen.

Update 21:15 Uhr 
Na, toll. emion fängt jetzt erst an zu lesen und ich steige langsam aus. Mich rettet aktuell Danas Czapniks lebendiger Schreibstil und die Interpretation von Anna Carlsson. Übrigens hat Luise Helm in einem Interview erzählt, dass Anna Carlsson sie als Hörbuchsprecherin empfohlen hat. Cool, oder?

Feierabend? 
So, Buchlinge für mich ist jetzt Schluss. emion ist noch ein bisschen bei Twitter aktiv. Das heßt, wenn ihr Lesenacht oder Marathon Stimmung sucht, schaut gerne mal bei ihr vorbei.

Morgen wird es vermutlich einen neuen Post geben, wobei ich mir hier erst noch ein paar Fragen überlegen muss.
Vorschläge? Schreibt sie doch gerne in die Kommentare.

Mittwoch, 25. März 2020

Ge(h)lesen Spezial - Die Ankündigung



Unterkörper einer
Person, die auf einem
Stapel Bücher sitzt.
Foto: A. Mack
Hallo Buchlinge, 

Ge(h)folge Mitglied emion lieferte mir gerade DIE Idee für ein Online Event, zu dem ich bzw. wir euch herzlich einladen möchten. 

Ge(h)lesen: 
Der Lesemarathon 
Wir - also hauptsächlich emion und ich, die anderen Ge(h)folge Mitglieder wissen noch nichts von der Aktion - wollen am kommenden Wochenende gemeinsam mit euch lesen, oder alternativ Hörbuch hören. 
Offiziell starten wir am Freitag gegen 16:00 Uhr und beenden den Marathon am Sonntag gegen 16:00 Uhr. Natürlich werden wir es nicht schaffen, die ganze Zeit durchzulesen. Das heißt, ihr könnt euch ebenfalls aussuchen, ob oder wie ihr an unserer Aktion teilnehmt. 
Für einen Marathon gibt es ja für gewöhnlich ein Ziel, das alle Teilnehmer*innen erreichen sollen. Wir hingegen halten es da etwas flexibler und laden euch dazu ein, euer eigenes Ziel festzulegen. 

Ob wir uns für einzelne Etappen Fragen ausdenken werden, steht ebenfalls noch nicht ganz fest. Allerdings vermute ich stark, dass wir auch das relativ spontan festlegen werden. Ihr merkt: Der Marathon soll vor allem eines werden: Ein gemütliches Beisammen sein. 

Am Freitag wird es einen eigenen Blogbeitrag zur Aktion geben. Je nachdem, wie viele Updates ich am Freitag schreiben werde, gibt es für die anderen Beiträge separate Posts. Eventuell gibt es aber auch einen Beitrag für alle Tage. Wir werden sehen. 

Bei Twitter findet ihr uns unter den #Lesemarathon oder gerne auch #gehlesen. (Ich mag das Wortspiel immer noch ziemlich). 

Und Du? 
Und wie sieht es bei Dir aus? 
Bist Du mit dabei?